Die Nebelfälle (für obit)

DrabbleMystery, Übernatürlich / P12
26.11.2016
26.11.2016
1
204
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
26.11.2016 204
 
Die Nebelfälle


Sie erzählten sich Geschichten über diesen Teil des Waldes.
Gespenstergeschichten die Monster und dunkle Magie enthielten, die ihre Kinder zitternd zurück ließ und ihnen Angst vor der Dunkelheit brachte.
Dieser Teil des Nebelwaldes galt als verflucht, nicht einmal die mutigsten unter ihnen trauten sich hinein.
Kein Tier lebte in den Blutbäumen, kein Geräusch drang in den Menschenwald, und der Nebel, der dicht und schwer die Klippen herunterfloss, versickerte ohne einen Laut in den gluckernden Erdspalten, die die Tore zur Hölle waren.
Sie nannten ihn Umbrabrood und die alten Legenden berichteten von seinem scheußlichen Aussehen das entfernt an ein Pferd erinnerte.

An jedem ersten Mond kam er. Familien schlossen sich in ihren Häusern ein, sobald dichte, dicke Nebelschwaden begannen sich über die Wege zu ziehen.
Sie kauerten in den Ecken, ihre Kinder fest umklammert.
Zog die Kreatur an ihrem Haus vorbei, hinterließ er beschlagene Fenster und einen eiskalten Luftzug in den Hütten.
Dann hörte man, und jedermann hoffte und betete zu all den guten Göttern im Tal das es weit weg vom eigenen Heim geschah, einen lauten, verzweifelten Schrei der jeden bis auf die Knochen erschütterte. Wenn er mit einem gurgelnden Laut abbricht wissen alle dass das auserwählte Mädchen tot ist.
Review schreiben