Das Känguru Komplott

von Eisnebel
GeschichteAllgemein / P12
Axel Krapotke Das Känguru Der Pinguin Friedrich-Wilhelm Marc-Uwe Kling OC (Own Character)
11.11.2016
23.02.2017
3
881
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Ich wache auf. Und merke, dass ich es wohl gestern Abend nicht mehr ins Bett Geschäft habe. Ich sehe mich um. Ich liege verkehrt herum auf dem Sofa, Dutzende ausgelaufene Biere liegen neben meinem Kopf auf dem Boden*. Ein Wunder, dass ich letzte Nacht nicht darin ertrunken bin! Ich versuche mich aufzusetz... ,,AUA!" Und natürlich knallt mein Kopf VOLLE KANNE gegen den Tisch. ,,Alles in Ordnung?" Das Beuteltier Streckt den Kopf aus der Küchentür ,,Ja, geht so" antworte ich. Ich setze mich auf und hole meinen Notizblock aus meiner Hosentasche. Das muss ich mir unbedingt notieren. ,,Du hast da was in den Haaren" meint das Beuteltier plötzlich. Ich packe mir in die Haare und... ,, BOA BEUTELTIER!" Rufe ich aus, als sich all das Bier, dass sich über Nacht in meinen Haaren gesammelt hat, in meine Hand verteilt. Das Känguru kichert nur, zieht unsere Spielstandstabelle aus seinem Beutel und malt sich 20 Punkte. Ich wische meine Hand heimlich am Sofa ab. ,,Ach was ein elender Suff" sage ich erschöpft und gehe in Richtung Bad. ,, Hey! Und wer räumt jetzt den ganzen Mist weg?" Dröhnt es aus dem Wohnzimmer. ,,Also ich nicht." sage ich: ,,Ich muss schlafen" mit den Worten gehe ich ins Bad.  ,,Ach, immer dieser elende Suff!"seufzt das Beuteltier.

* wie ich es dahin geschafft habe ist mir ein Rätsel*

*das letzte an dass ich mich erinnere ist wie das Känguru mit den Worten: ,,Wird schon schiefgehen*" den Tranformers Film auf 10-Fache Geschwindigkeit gestellt hat anm. d. Autors

*dass ist es eindeutig