Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

The Huntsman and the ice queen

von KateTris
GeschichteAbenteuer, Drama / P12
Eric OC (Own Character) Sara
11.11.2016
14.03.2017
10
9.766
2
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
22.11.2016 1.144
 
Plötzlich fand ich mich in einem Netz wieder. „…bewegen.“, endete Nion. „Kennt man irgendwoher…“, lachte Eric. „Haha. Holt mich hier raus.“, giftete ich ihn an. „Zwergen Falle, hätte ich auch hier angebracht…“, merkte Nion an. Ich räusperte mich. „Ja, doch um unser eins zu fangen, da reicht es niiiicht.“, als Gryff noch einen Schritt nach vorne trat zog ein größeres Netz die vier anderen nach oben. „Das habt ihr davon.“, meinte ich und verkniff mir ein kichern. Nion sah Gryff vorwurfsvoll an. „Was? Damit konnte niemand rechnen.“, verteidigte Gryff sich. „Ach mit ner unsichtbaren Zwergen Falle konnte niemand rechnen.“, meinte Nion vorwurfsvoll. „Du überschätzt dich als Färtenleser.“, murmelte Sara. „Ich war in Gedanken wo anders…“; murmelte Eric zurück. Als er versuchte Sara zu küssen, schob sie sein Gesicht weg.


Es ertönte ein schadenfrohes Lachen. „Hey, Doreena! Wir haben was! Der Tagesfang… der Tagesfang.“, lachte eine Zwergin. Nion stöhnte. „Gott nein.“ Eric griff nach einem Messer. Sofort richtete die Zwergin ihre Armbrust auf ihn. „Vorsicht Süßer, wär schade um dein hübsches Gesichtchen.“, meinte sie. „Schon gut.“, lächelte Eric und steckte sein Messer weg. „Ach du dickes Ei.“, murmelte sie. „Ou, woher willst du das wissen? Du… du kennst uns nicht mal.“, antwortete Nion. Ich machte es mir in meinem Netz bequem, das könnte noch dauern. „Wozu muss ich euch kennen, ihr Quark gesichtigen Zwergen Kerle? Wenn ich euch Dumpfbacken nur sehe wird mir schlecht.“, fragte sie. „Halt dein Mund, du alte Schlammkröte!“, fing Gryff an. „Halt du deinen, doofe Hackfresse!“, stieg die Zwergin mit ein. „Leck mich, du verfilzte Made!“, machte Gryff weiter. „Leck du mich, du wabbeliger Kackpisser!“, rief sie. Gryff startete einen Versuch auf den Boden zu spucken, spuckte aber lediglich auf Nion. „Hey!“, empörte sich dieser. „Tschuldigung…“, murmelte Gryff und versuchte seine Spucke zu entfernen. „Frau Zwerg, wir wollen keinen Zwist mit Euch!“ „Wir suchen nur einen Spiegel!“, mischte Sara sich ein. „Ich hab keinen Spiegel.“, stellte die Zwergen Frau klar. „Haha, das sieht man!“, machte Gryff weiter. „Na warte, dafür zahlst du!“ , erbost richtete sie ihre Armbrust auf den Zwerg. „Schon gut! Schon gut!“, hielt Eric sie auf. „Sagt uns, was ihr wollt.“, forderte Eric. „Persönlich würde ich wollen, dass du dein Hemd ausziehst und ein Tänzchen für mich machst…“, sie zwinkerte ihm zu, er schmunzelte, „…aber so züchtig wie du wirkst, werde ich mich mit deiner Barschaft begnügen.“, forderte sie. „Ah, du hast es auf Geld abgesehen? Da muss… da muss ich mich entschuldigen! Alles was ich hab ist das.“, er streckte seinen Arm, mit der Speerspitze in der Hand, aus dem Netz. „Weißt du, was das ist?“, fragte er. „Das ist ein verdammt großer Diamant, ich bin doch nicht blind.“, stellte sie klar. „Wo hast du ihn her?“, fragte sie zurück. „Lass uns runter und ich sag’s dir!“, forderte er.


Sie schätzte wohl ihre Möglichkeiten ab, dann rief sie: „Doreena!“ Es ertönte eine weibliche Stimme. „Komme, Mrs. Bromwyn!“ Eine Zwergen Frau mit blondem Haar erschien. „Lass die Bande nicht aus den Augen. Knall die Zwergen Lümmel ab, wenn sie frech werden.“, sie reichte die Armbrust an Doreena weiter. „Oder auch einfach nur so.“, fügte sie kichernd hinzu und verschwand mit einem Dolch in der Hand. „Nicht einfach abschneiden!“, rief einer der Zwerge, bevor alle vier schreiend auf dem Waldboden aufkamen. „Und was ist mit mir?“, fragte ich. Mich hatte man wohl vergessen. „Gehört sie zu euch?“, fragte Mrs. Bromwyn. „Ja…“, antwortete Sara während sie sich den Arm rieb. Mein Netz wurde ebenfalls abgeschnitten, doch anders als die Anderen landete ich weich. „Vielen Dank.“, murmelte ich sarkastisch, während ich mich ungeschickt aufrichtete. Eric kam mir zur Hilfe. „Es geht schon.“, meinte ich, als er Anstalten machte mich zu berühren. Während er die Hände hob um zu symbolisieren, dass er mich nicht anfassen würde, richtete ich mich vollständig auf. Währenddessen stritten die vier Zwerge und Sara hielt sie davon ab, aufeinander loszugehen.


Als die vier sich dann endlich beruhigt hatten gab Eric Mrs. Bromwyn die Speerspitze. Sie begutachtete sie genauestens. „Hast… hast du Durst? Ich kann dir Wasser holen, wenn du magst.“, fragte Doreena Nion. Mir huschte ein grinsen übers Gesicht. „Oh, ja, danke. Gerne sogar.“, Gryff stieß Nion an. „Au! Obwohl, nein. Von deines gleichen nehme ich nichts.“, änderte er seine Meinung. So ein Idiot. Mrs. Bromwyn besah die beiden Zwerge mit einem Giftigen Blick. „So meine süßen Fische… ich hab ein kleines Angebot für euch. Frieden?“, unterbreitete sie, als sie sich endlich sattgesehen hatte. Eric nickte. „Frieden? Wenn ich dich an deiner verlausten Gurgel zu fassen kriege…“, begann Gryff. „Jajajajaja! Frieden.“, unterbrach Eric den Zwerg. „Dein Diamant, der war an nem goldenen Speer, stimmt’s?“, fragte die Zwergin. „Ja, genau.“, nickte Eric. „Kobolde.“, endete Mrs. Bromwyn. „Kobolde?“, fragte Sara nach. Sie nickte. „Kobolde? So ein alt Weiber Geschwätz.“, spottete Gryff. „Und du erwartest das wir das glauben?“ „Ich erwarte, dass du da stehst, hässlich und doof wie du bist und ansonsten den Mund hältst.“, unterbrach sie ihn. Nion lachte einmal auf, Gryff warf ihm einen wütenden Blick zu, woraufhin er verstummte und ich konnte einfach nur den Kopf schütteln. „Kobolde gibt es, die besten Diebe der Welt, und raffgierig was das Zeug hält. Wir wollten einen fangen. Es heißt, unter ihrem Panzer wären sie aus purem Gold.“, erklärte sie stolz. „Wo finden wir sie?“, fragte Sara. „Nicht weit von hier. Es gibt nen geheimen Wald am Dorean Fluss. Nordwestlich vom heiligen Ort.“, erklärte sie und sah dann Doreena an. „Es heißt, sie bewahren ihre ganzen Schätze dort auf. Gold, Silber, Schmuck soweit das Augen reicht.“, schwärmte Doreena. „Wenn euer Spiegel glänzt ist er irgendwo da in dem Wald.“, stellte Mrs. Bromwyn klar. „Gelangen wir von dort an den heiligen Ort?“, fragte Eric. „Keine Ahnung, schon möglich…“, antwortete sie und trank einen Schluck. „Zeigt Ihr uns den Weg dahin?“, fragte Eric weiter. „Und da kommen wir zu meinem Angebot zurück. Bisher kam keiner aus dem Wald lebend wieder raus. Ihr drei großen…“, ihr Blick blieb kurz an mir hängen, „…seht wie Huntsman aus, und Huntsman sind ziemlich geschickt mit der Klinge, oder?“, fragte sie und sah wieder zu mir. Eric zuckte mit der Schulter. „Wir gehen zusammen da rein. Ihr holt euren Spiegel, und wir stopfen uns so viel Zaster in die Taschen, wie wir tragen können.“, erklärte sie ihren Plan. „Abgemacht?“, fragte sie. Eric nickte stumm, sah kurz zu Sara und sagte dann: „Abgemacht.“ Die Zwerge lachten leise. „Aber erstmal sind die Zwei da dran!“, meinte Mrs. Bromwyn, zog einen Dolch und sah die Zwerge an. Was, Nein und Halt wurden gerufen, dann fragte sie: „Was, warum nicht?“ „Keine Ahnung, ich mag sie irgendwie… glaub ich.“, hielt Eric sie auf. „Ah, du stehst auf Zwerge.“, stellte Mrs. Bromwyn lächeln fest. Eric zog die Brauen nach oben, ebenso wie sie, bevor sie kicherte.

Ich hoffe es gefällt euch und ich bedanke mich herzlichst an die Beiden Favo einträge ^^
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast