Shan’Dur {01} Der alte Baumfried

GeschichteMystery, Fantasy / P16
OC (Own Character)
04.11.2016
12.03.2020
11
20.672
5
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
12.09.2017 412
 
Diese Geschichte spielt Shan'Dur, einer klassischen Fantasywelt im Stil von Dungeons&Dragons. Viele vernunftbegabte Völker leben dort, Menschen verschiedener Kulturen, stolze Zwerge, Elben unterschiedlichster Art, intelligente Gnome, hundeartige Kobolde, katzenhafte Hulinen, und eine Vielzahl weiterer phantastischer Rassen und Kreaturen. Helden, Schwerter und Magie lassen sich hier ebenso finden wie alte Mysterien und Artefakte, oder aber Bösewichte und dunkle Schrecken. Aber auch die Götter Shan'Durs und andere Mächte ziehen im Hintergrund die Fäden, so daß die Welt ständig im Wandel ist.  

Doch nun ziehen dieser Tage dunkle Schatten auf und legen sich wie ein böser Schleier über die Welt. In dieser Zeit lebt Cairbre, ein Waldläufer, der ein Mensch ist aber zusammen mit seiner jüngeren Schwester Caitlin bei Grünelben aufwuchs nachdem ihre Eltern ermordet wurden. Die Grünelben, welche die tiefen Wälder bewohnen, nannten ihn Bellfirion. Seine Zieheltern Calentaurion und Anarrel zogen die beiden Menschenkinder zusammen mit ihrer Tochter Lothíriël und ihren Brüdern Feanor und Finarfin in Calenhad, dem immergrünen Ort im mystischen Wald von Thorn, auf. Calenhad ist die größte Siedlung der Grünelben auf Shan'Dur und ihr kulturelles Zentrum. Sie befindet sich hoch oben in den Baumkronen der mächtigen, riesenhaften Valarië-Bäume; Baumhäuser, Plattformen, Hängebrücken und Seilzüge bestimmen das Bild, und dennoch hat man den Eindruck alles sei mit den Bäumen eins und der Natur verwachsen, ein Teil davon.

Cairbre hat bei seinen grünelbischen Ziehleltern und Lehrmeistern gelernt sich wie ein Elb zu bewegen und spricht deren Sprache fließend, was gelegentlich zu Irritationen, sowohl bei Menschen als auch bei den Elbenvölkern, führt. Neben seiner Schwester Caitlin, welche die Grünelben Algwaen nannten, hat er besonders zu seinem Stiefbruder Feanor ein gutes Verhältnis und zu Forgaldir, seinem besten Freund und Weggefährten.

Diese Geschichte stellt ein Prequel dar zu einer später folgenden Geschichte um Cairbre Maenamagor, dem Waldläufer, und beleuchtet eine Episode aus seiner Jugend; ebenso gewährt sie einen Einblick in das Leben und die Kultur der naturverbundenen Grünelben von Shan'Dur, welche in den tiefen, alten Wäldern leben.

Die elbischen Begriffe und Namen werden als Fußnote in den jeweilige Kapiteln erläutert, ebenso werden D&D-spezifische Dinge in geschweiften Klammern {} angegeben. In einigen Kapiteln werden zusätzliche Erläuterungen zum besseren Verständnis ebenfalls angeführt.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Namen "Cairbre" und "Caitlin" sind keltischen Ursprungs, "Bellfirion" und "Algwaen" die Übersetzungen ins Elbische (Sindarin).
Cairbre/Bellfirion = Starker Mann {Mensch, Waldläufer}
Caitlin/Algwaen    = Die Reine {Mensch, Klerikerin von Ehlonna}
Review schreiben