Jäger aus dem Schatten

GeschichteAllgemein / P16
Gretel Hänsel OC (Own Character)
31.10.2016
31.10.2016
15
14.809
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
31.10.2016 608
 
Ich weiß die Geschichte war schonmal hochgeladen, aber ich hatte in paar Probleme und hab deswegen meinen Account hier gelöscht. Jetzt sind die Probleme weg und ich hoffe die, die die Geschichte kennen sind nicht böse.
------------------------------------------------------------
Hänsels Sicht:
Wir waren auf den Weg in ein Dorf wo wir einen neuen Auftrag hatten und mitten durch den Wald mussten. Wir waren auf einen Waldweg unterwegs als wir von einem lauten Lachen dreier Hexen die hinter uns standen abgelenkt wurden. Wir drehten uns si schnell es ging um und griffen die Hexen an. Eduard kämpfte gegen die eine, Ben und Gretel gegen die andere und der dritten lief ich nach. Sie lief mit mir durch den Wald und mich über scheiß Steinen und Äste springen ließ.

Nach einer Zeit kamen wir zu einer Art Lichtung wo die Hexe plötzlich verschwand. Meine Uhr fing an zu Piepsen und ich bemerkte, dass ich meine Spritzen im Wald verloren hatte. Ich war kurz abgelenkt als ich von der Hexe die ich verfolgt hatte mit einem Besen gerammt wurde. Ich flog unsanft auf den Rücken und bemerkte das die schwäche durch das Fehlen meiner Spritze meinen Körper durchfuhr. Ich zwang mich auf die Knie und wollte mich gerade an dieser Scheiß Hexe rechen als meine Schwester rief "Hänsel!"

Ich war abgelenkt und wurde wieder von der Hexe gerammt. Dieses Mal flog ich gegen einen Baum und die Hexe war vom Besen gestiegen. Sie ging auf mich zu und durch das Fehlen meiner Spritze konnte ich nicht aufstehen. Die Hexe schnappte mich an meiner Kehle und drückte mich gegen den Baum. Ich rang nach Luft und vor meinen Augen wurde alles schwarz. Ohnmächtig wurde ich aber nicht. Als mein Herz drohte stehen zu bleiben ließ der Druck an meiner Kehle nach und ich flog auf den Boden.

Meine Lungen füllten sich wieder mit Luft und ich konnte sehen das eine Frau die eine schwarze Lederhose, ein weißes Hemd, braune Haare, schwarze Schuhe und eine schwarze Maske aus Leder die ihre Augen verdeckten gegen die Hexe kämpfte. Die Frau trat die Hexe gegen einen Baum und schmiss einen Dolch auf sie. Der Dolch verfehlte die Hexe und dieses Mastvieh ließ einen Zauber auf die Frau los der sie den Boden küssen ließ.

Die Hexe ging langsam zur Frau und wollte gerade einen weiteren Zauber auf die Frau loslassen, als die Frau selbst einen Zauberstab aus weißem Holz zog und selbst einen Zauber auf die Hexe losließ. Die Frau sprang auf und wollte gerade einen Dolch schmeißen als man wieder hörte wie meine Schwester immer näher kam und wieder meinen Namen schrie. Die Frau war abgelenkt und die Hexe ließ einen weiter Zauber auf sie los.

Die Frau flog wieder auf den Boden und die Hexe lief weg. Meine Schwester, Eduard und Ben waren ganz nah, doch die Frau hatte nicht vor wegzulaufen. Sie lief zu mir hin und fühlte meinen Herzschlag. Die Frau zog meine Spritzen aus einem Beutel und stach mir eine ins Bein. Ich spürte wie die Kraft in mir wiederkam und sah wie meine Schwester und die anderen aus dem Wald kamen. Die Frau sah sie auch und lief zu einem Fluss.

Ich hatte meine Kraft wieder und lief ihr nach. Sie war schneller als ich und war deswegen auch schon im Wald. Ich konnte sie nicht mehr sehen da sie im Wald verschwunden war und ging wütend zu Gretel. Sie sagte zu mir "Erklär mir was passiert ist, aber erst wenn wir im Dorf sind. Wir gingen wieder zum Dorf als wäre nichts gewesen und kamen nach weiteren zwei Stunden bei einer ganz schön großen Stadt Mauer an.
Review schreiben