Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

No Change no Chance

von LeeYoona
GeschichteHumor, Liebesgeschichte / P16
Akashi Seijūro Aomine Daiki OC (Own Character)
29.10.2016
11.02.2017
27
33.229
14
Alle Kapitel
24 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
29.10.2016 1.180
 
No Change no Chance
Willkommen zu meiner 2. FF von Kuroko no Basuke. Diesmal versuche ich mich an die Pairs Yukiko(Own) x Akashi und Mizuri(Lyra11) x Aomine. Die meiste Zeit wird die FF aus Yukikos Sicht sein, aber auch zwischendurch in Mizuris Sicht oder einer der KnB Charaktere. Die FF wird voraussichtlich 30 Kapitel haben, könnte aber noch etwas abschweifen (+/- 3 Kapitel). Ich hoffe sie wird euch gefallen :)

Kapitel 1, Seirin High!:
Heute war es mal wieder so weit. Die Schule fing wieder an. Draußen wurde gründlich Werbung von den ganzen Clubs gemacht und man sollte sich für eines der Clubs entscheiden. Yukiko Inuzuri, ein 16 Jahre altes Mädchen von einer Größe von 1,65m ging nun auf die Seirin. Mit ihren schwarzen Haaren war sie recht unauffällig, doch dafür stachen ihre grünen Augen stark hervor. Sie wollte unbedingt in einen Club. Den Basketballclub. Dennoch fand sie nur einen, kein Mädchenbasketballclub. Aber wieso denn nicht dann einfach in den anderen eintreten? Immerhin gab es auch vorher mal die Seltenheit, das ein Mädchen in ein Baskeballteam war, welcher sonst nur aus Jungs bestand. Aber es gab noch ein weiteres Mädchen. Mit Kopfhörern auf dem Kopf ging Mizuri Kazuki durch die Stände der Clubs. Sie war eher auf den Leseclub geprägt oder auf die Zeitungsgruppe, sie war gut im Analysieren und in der Recherche. Sie hatte blonde Haare und braune Augen. Für ihre Größe von 1,60m war sie recht klein, aber noch im Durchschnitt. Sie wusste noch nicht, dass auch Yukiko, ihre ehemalige Klassenkameradin auch hier zur Schule ginge.

Yukikos Sicht:
Gedanken verloren ging ich jeden einzigen Stand ab und seufzte. Erstens hier war ein echt schreckliches Getümmel und zweitens, es gab kein verdammten Mädchenbasketballclub. Ich musste also Wohl oder Übel in den normalen Basketballclub, wo nur Jungs waren...aber das war mir nichts Neues. In der Shoei Junior High war es genauso. Damals musste ich auch in den normalen Club, damals wollten die meisten mich nicht akzeptieren, war ja ein Mädchen und konnte deswegen ja angeblich nicht spielen. Wäre da nicht Kiyoshi-Senpai gewesen, der die Jungs zurecht gewiesen hatte und es mir erlaubt hatte im Team dabei zu sein. Zwar kam ich nicht in die Starter, aber ich war dennoch bei den Spielen dabei gewesen und war auch oftmals ausgewechselt wurden. Ich wusste, dass er hier bei der Seirin nun zur Schule ging, ich hoffte er würde mir auch wieder erlauben hier mit zu machen. Ich bin in den Jahren immerhin auch besser geworden. Ich seufzte und ging auf den Stand vom Baskeballclub zu. Irritiert sah mich einer mit Brille an und ein kleines braunhaariges Mädchen. „Ist das der Basketballclub?“, fragte ich sie und sie nickte, wobei der Junge mich seltsam kritisch musterte „Gut, ich würde gerne beitreten“, lächelte ich und setzte mich hin. „Eh?“, kam es von dem Mädchen und danach sah ich wie sie mich leicht geschockt anschaute, dann aber nickte und mir ein Formular hinhielt, welches ich ausfüllte. „Coach..“, murmelte die Brille und ihr Coach lächelte nur leicht und nahm dann das ausgefüllte Formular entgegen „Oh die Shoei Junior High?“, kam es überrascht von ihr und ich nickte „Ja, ich war damals unter Kiyoshi-Senpai auch im Basketballteam. Er soll doch auch hier sein oder?“, fragte ich leicht und beide sahen mich verwundert an „DU hast gespielt?“, fragte der Junge und ich nickte. „ja als Ersatzspieler, ich stand auch öfters auf dem Feld“, nickte ich ihn zu. „Tze typisch Kiyoshi...“, murrte er leicht und ich grinste, da war aber einer gar nicht gut auf ihn anzusprechen „Gut sei heute nach dem Unterricht in der Turnhalle, ich bin Aida Riko, der Coach“, lächelte mich nun das Mädchen an und ich nahm ihre Hand entgegen „Inuzuri Yukiko“, stellte ich mich auch vor und verabschiedete mich dann. Auf dem Weg sah ich dann ein bekanntes Gesicht was mich verwirrte „Huh? Mizu-Chan?“, irritiert drehte sich die Blondine um und grinste mich an „Domo, lange nicht gesehen Yuki. Wie ich sehe gehen wir wohl wieder auf die selbe Schule was?“; grinste sie mich an und ich lachte „Tja, mich wirst du halt nicht los, weißt du doch“, lachend gingen wir weiter in die Schule hinein „Und? Lass mich raten Baskeballclub?“ „Klar und so wie ich dich kenne den Bücherclub“, lachte ich, das war schon immer so, wir waren in der Hinsicht gleich, wir hatten ein Hobby was wir liebten und würden auch dort hingehen auch wenn es nur so von Idioten wimmelte.

Hyuugas Sicht:
Besorgt sah ich Riko an „Denkst du es war eine gute Idee? Sie ist ein Mädchen...“, murmelte ich leise als sie mich so strafend ansah. „du hast ja auch nicht ihre Werte zum Teil sehen können und ich wette, das war noch nicht alles... und außerdem...du hast sie gehört...sie war im Team unter Teppei...“, nuschelte sie und ich nickte, da hatte sie recht.. nachdenklich bekamen wir nicht mit wie Koganei hier her geschleift wurde bis sich ein Riese vor uns hinsetzte. Oh verdammt..er...er ist groß.... „Ist das hier der Basketballclub?“, fragte der Riese und ich schluckte, der war mindestens 1,90m groß. „Eh..? ja richtig, hallo“, versuchte Riko sich ihren Schock nicht anmerken zu lassen, aber wer konnte es ihr verübeln? Kaum einer war so groß in dem Alter von 16 Jahren, na gut außer Tesshin Teppei.... ich seufzte leicht, dieser Typ....wann er wohl wiederkam, es sollte ja nicht mehr lange dauern, aber zur Interhigh wird er es wohl nicht schaffen...

Yukikos Sicht:
Gemeinsam gingen wir zur Klasse, schon witzig wie wir wieder in einer Klasse waren. Aber da vielen mir auch gleich zwei Personen auf. Die eine ein rothaariger Riese, den ging ich ja knapp bis zur Brust, wie klein ich doch war, aber Mizuri erging es ja noch etwas schlimmer. Und dann der Junge der hinter ihn saß. Kuroko Tetsuya. Ich habe ihn auf der Junior High kennen gelernt, bei einen Spiel gegen die Teiko, gegen die Arschlöcher von Wundern. Ich mochte die einfach nicht. Damals hatte ich ja nicht mit gespielt, schade eigentlich. Aber Teppeis Fürsorge war manchmal halt einfach zu groß. Ich hätte mich ja verletzen können, aber das war bei Sport doch normal? Er war echt schlimmer als eine Mutter manchmal..obwohl ich lebte alleine also konnte ich nicht so wirklich sagen wie es war... ich seufzte leicht und bemerkte den Blick von Kuroko auf mir „Domo...“, sagte ich leise und er tat es mir gleich. Danach setzte ich mich auf den freien Platz neben den Riesen, Mizuri vor mir. Wie ich mir jetzt wenn ich mir das alles so ansah doch die Ferien wieder herbei wünschte. Mein Notenschnitt war ja nicht schlecht, aber man hatte irgendwie keine Motivation, nur Basketball spielen, wie in den Ferien waren mir eindeutig lieber, aber jetzt musste ich mich konzentrieren, nachher würde es so weit sein und alle Jungs würden mich wie damals auslachen, weil ein Mädchen meinte Basketball trotz der kleinen Größe zu spielen, dabei...Kuroko war gerade mal nur 3 Cm größer als ich... ich seufzte mal sehen wie das nachher sein wird...

Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast