Mehr als Geschwisterliebe

von Xanix
OneshotRomanze / P12
Lawless / Hyde Sleepy Ash / Kuro
23.10.2016
23.10.2016
1
1238
3
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Gelangweilt starrt die Habgier auf seine Unokarten. Aus unerklärlichen Gründen wollte DoubtDoubt mit ihm Uno spielen. Eine rote 3 legte er schließlich auf den Stapel und begutachtete seine letzten zwei Karten. Siegessicher legte der Neid eine Farbwunschkarte und wünschte sich die Farbe Blau, dabei sagte er:"Uno letzte Karte." Lawless grinste, er legte seine blaue  Aussetzerkarte und schließlich seine blaue 5. 'Gewonnen ",sagte er und gähnte ausgiebig. "Schon wieder", murmelte der Neid und räumte die Karten Weg. Lawless stand auf und machte sich auf den Weg zu seinem Bruder. Er gähnte extra noch einmal und setzte sich neben den Blauhaarigen. Dabei lehnte er sich an ihn und schloss seine Augen. Sleepy Ash seufzte, ließ seine Bruder jedoch an Ort und Stelle schlafen. Hochkonzentriert auf sein Videospiel, merkt er nicht wie sich seine Geschwister langsam alle aus dem gemeinsamen Anwesend rausschlichen.

"Ob das klappen wird?", fragt DoubtDoubt in die Runde. "Na klar. Lawless wird es schon hinkriegen", sagte The Mother überzeugt von dem Willen ihres kleinen Bruders. World End lachte. "Sleepy Ash ist ein ziemlich schwerer Brocken, ihn dazu zu kriegen, seinen Fokus vom Fernseher abzuwenden. Wenn Lawless das schafft, dann hat er wirklich ein Wunder bewirkt.", sprach die Völlerei und biss in seinem Croissant hinein. "Er packt das schon.", beteiligte sich Old Child am Gespräch mit. "Drücken wir ihm alle kräftig die Daumen.", Kam es von All of Love.

Am nächsten Morgen wachte Lawless ausgeschlafen auf. Als er seine Augen öffnete sah er direkt auf den Fernseher. Verwirrt blizelte er. Nach und nach  checkte er, dass er mit dem Kopf auf den Schoß seines Bruders liegt. Einen gierigen Moment genoss er die Situation, bis er sich langsam aufsetzte. Nachdem er sich gestreckt hat, schaute er nach seinem Bruder. Dieser schlief friedlich.  Jedoch bemerkte Lawless, dass sich Schweiß auf seiner Stirn gebildet hat. Vorsicht legte er seine Hand auf die Stirn seines Bruders. 'Du glühst ja richtig', murmelte er besorgt. Voller Tatendrang stand Lawless auf und begab sich in die Küche. Dort angekommen nahm er sich ein Handtuch und ließ kaltes Wasser drüber laufen. Mit dem kaltem Tuch eilte er zurück ins Wohnzimmer. Er legte das Tuch auf die heiße Stirn. Da das Wohnzimmer seiner Meinung nach viel zu warm ist, ergriff er die Intensive und nahm seinen Bruder auf seine Arme. Im Brautstiel trug er ihn in sein Zimmer, da es dort wesentlich kühler ist und durch das Lüften, die Luft auch viel reiner ist. Behutsam legte er den faulen Vampir in sein Bett und deckte ihn zu.

Hustend wachte der älteste der Vampirgeschwister auf. Er spürte etwas kühles auf seiner Stirn. Erst jetzt wird ihm richtig bewusst, dass er in einem Bett liegt, genauer gesagt befindet er sich in seinem Zimmer. Verwirrt setzte er sich hin. "Ach du bist wach? Wie gehts dir?", fragte Lawless besorgt. Kurz überlegte er, er spürte einen leichten Schwindel und fühlte er sich ziemlich schwach. "Schlecht", antwortete er dann ehrlich. “Mhm...", machte der Blondhaarige und kam auf ihn zu. Er legte seine Hand auf die Stirn der Trägheit. "Zumindest scheint dein Fieber gesunken zu sein.", sagte er mehr zu sich selbst."Also. Du wirst dich jetzt weiter ausruhen und ich werde dir eine Hühnersuppe machen.", sagte Lawless, wechselte das Tuch und begab sich erneut in die Küche. Ausnahmsweise war er mal froh drauf, dass er seiner Schwester beim Kochen zugeschaut hatte. Schnell fand er das Rezept und machte sich an die Arbeit.

Währenddessen lag Sleepy Ash wieder im Bett und schaute die Decke an. Er war Krank? Und da dachte er, dass Vampire nicht Krank werden können. Wieso ist es eigentlich so still? Sind die Anderen gar nicht da? Dem bin ich nicht gewachsen... . Mir ist langweilig. Der Langeweile bin ich auch nicht gewachsen. Er hörte seinen jüngeren Bruder leise summen. Nach wenigen Sekunden öffnete sich die Tür und ein Lawless mit einem Tablett wodrauf sich Essen befand betrat sein Zimmer. Im gehen schnappte er sich einen Stuhl und plazierte ihn neben dem Bett. "Kannst du dich aufsetzen?", fragte er ihn. "Ja", antwortete der Blauhaarige und setzte sich langsam hin. Er wirkte blass und Lawless sah ihm an, dass es für ihn ziemlich mühsam ist. "Ähh...“, brachte die Habgier zustande. "Kannst du mich füttern?", fragte daraufhin sein Bruder. Lawless errötete. Zwar wollte er seinen Bruder füttern, jedoch hätte er nicht damit gerechnet, dass ihn Sleepy Ash ganz schlicht und einfach direkt fragen würde. "Bist wohl zu faul, nh?", neckte er ihn. "Das auch, aber eher liegt es daran, dass mein Körper zu schwach ist.", erklärte er in aller seelenruhe. "Wenn das so ist...", sagte Lawless und begann seinen Bruder zu füttern. Beide waren so vertieft in Ihre Tätigkeit, dass sie den Schmetterling nicht bemerkten, der sie beobachtete.

All of Love beobachtete währenddessen das Szenario, das sich gerade abspielte. Er flog zurück zu seinen Geschwistern. "Sleepy Ash wird grad gefüttert. Irgendwie ist das echt süß.", teilte er seine Beobachtungen mit.

Einige Zeit später saßen Lawless und Sleepy Ash gemeinsam auf dem Bett und redeten über belangloses Zeug. Dabei merkte die Trägheit, dass es ihm gut tut eine Auszeit von den Videospiele zu nehmen. Lawless überlegte die ganze Zeit wie er den nächsten Schritt machen soll. "Bist du verliebt oder bist du mit jemandem zusammen?", hörte er plötzlich seinen Bruder fragen.  Dies brachte ihn komplett aus dem Konzept. “Ähh...", machte er um Zeit zu gewinnen. Ein “Ja", brachte er schließlich zustande und wurde rot. "Das ist schön...", kam es von der Trägheit. Es herrschte ein Schweigen zwischen ihnen. "Willst du nicht wissen, wer es ist?", fragte die Habgier und durchbrach die Stille. "Wenn du es mir sagen möchtest tu das...", antwortete Sleepy Ash. "Ich bewundere ihn.", setzte Lawless an," und ich hab großen Respekt vor ihm... . Er regt sich nie auf, bleibt immer ruhig und ... und ...", Lawless atmete tief ein und aus," und ... ich liebe" - unerwartet spürte er plötzlich sanfte Lippen auf seinen. Gierig erwiderte er den Kuss und schloss genüsslich seine Augen. Sleepy Ash lächelte. Liebe. Ist das, das Gefühl was er bei seinem jüngeren Bruder fühlt?

Zwar liebt er alle seine Geschwister, doch Lawless liebt er auf eine andere Art und Weise. Er brach den Kuss ab und grinste. "Was meinst du..., wer uns beide Pflegen wird?", fragt er schmunzeln. Lawless war verwirrt. "Bestimmt hab ich dich angesteckt, und wenn du krank bist kannst du dich ja schlecht um mich kümmern.", erklärte Sleepy Ash. “Achso. Stimmt. Darüber können wir uns aber später Gedanken machen, lass uns schlafen.", kam es gähnend von der Habgier. Die beiden Vampire legten sich hin und der Jüngere kuschelte sich an seinen großen Bruder ran. "Kleine Vorwarnung. Ich bin ziemlich faul, erwarte nicht zu viel von mir.", grinste der Blauhaarige. Lawless kicherte. "Als ob ich das nicht wüsste. Außerdem hat es mich nie sonderlich gestört." "Das freut mich", murmelte Sleepy Ash und schlief lächelnd ein. Auch Lawless schlief mit einem Lächeln ein.

Innerlich dankte er DoubtDoubt, dass er Sleepy Ash vergiftet hat. Vampire können nicht Krank werden, aber das muss sein Gliebter ja nicht unbedingt wissen.



***
So ich hoffe, dass es euch gefallen hat:) Wer Verbesserungsvorschläge hat, kann sie mir gerne mitteilen.
Ich hoffe, dass wir uns wieder lesen werden.
Review schreiben