Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Zukunft von Robert und Vittoria Langdon

von irem35
KurzgeschichteFamilie, Liebesgeschichte / P12 / Gen
19.10.2016
19.10.2016
1
618
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
19.10.2016 618
 
Rom/Italien

Vittoria stand in ihrem Brautkleid vor dem großen Spiegel im Brautzimmer in der Kathedrale und check te noch einmal bevor sie raus ging um ihrem geliebten Robert das Ja-Wort zu geben.Als dann ein Freund von ihr kam und sie bat zu kommen sagte sie zu sich selbst:"Gleich wirst du Mrs.Robert Langdon sein".Als sie raustrat stand Robert vorne am Altar und sah Vittoria mit einem bewundernden Blick an und dachte sich:"Gleich werde ich meine Beste Entscheidung im leben treffen".Vittoria war sehr schnell vorne und nahm die Hände von Robert in die ihrer und sagte:"Du siehst schick aus" und musste lachen als sie Roberts Blick sah."Du bist so schön das ich das nicht beschreiben kann",und lächelte sie an.Der Pfarrer sprach die alt bekannten Worte.Als dieser Vittoria fragte ob sie Robert heiraten möchte sagt diese:"Nichts lieber als das!",und sah verliebt zu Robert.Dann wurde er gefragt und antwortet:"Bis über den Tod hinaus!".Ehe der Pfarrer aus reden konnte küssten sich Vittoria und Robert während alle um ihnen applaudierten.Beide gingen Hand in Hand aus der Kirche zu ihrem Fahrzeug und stiegen ein.Hinten auf dem Auto waren die Dosen dran gebunden worden und noch etwas drauf geschrieben:"Endlich haben wir es geschafft",stand hinten drauf.


Zeitsprung 5 Jahre später:

Vittoria und Robert saßen zusammen auf ihrer Terrasse und genossen den Sonnenuntergang als sie von drinnen Kinderstimmen hörten die sich unmittelbar in Richtung Terrasse bewegten.An der Terrassentür standen Justin und seine kleine Schwester Anna und sie fragten ihre Eltern:"Mama,Papa dürfen zu euch?",und sahen ihre Eltern dabei aus großen Augen an.Vittoria musste lachen und Robert machte eine Geste die sagte das sie kommen sollen.Diese kamen sofort angerannt und setzten sich zwischen ihre Eltern auf die Bank.Anna die gerade einmal drei Jahre alt ist fragte ihren Vater auf einmal:"Papa wie hast du Mami kennengelernt?".Vittoria sah dabei auf ihre drei jährige Tochter die wissen wollte wie sie und Robert sich kennen gelernt haben und strich ihr über die Haare."Das ist eine viel zu lange Geschichte als das ihr sie verstehen werden aber ich verspreche dir sie zu erzählen wenn du älter bist okay Liebling?",sagte Robert zu seiner Tochter und gab ihr einen küss auf die Stirn und strich mit der Hand über die Haare seines Sohnes."Memo ich wollte sie aber jetzt hören",schmollte Anna und lies die Lippen zittern und sah ihre Mutter an in der Hoffnung das diese es ihr erzählt."Schätzchen ich werde es dir irgendwann erzahlen aber nicht heute okay?","Okay Mama".Robert der seine Familie beobachtete war stolz auf diese."So und jetzt ab Zähne putzen es ist Zeit ins Bett zu gehen","Oh nein noch nicht bitte",sagte Justin und hoffte das er länger wach bleiben durfte doch da hatte er sich aber vertan denn Vittoria sagte nur:"Nein und das war mein letztes Wort und jetzt.Du weist ja wo das Bad ist","Ja Mama...",sagte Justin und ging trotzig mit seiner Schwester in Richtung Badezimmer."Wir haben Kinder die uns sehr ähneln nicht wahr?",fragte Robert und legte seinen Arm um Vittoria und zog sie zu sich."Ja SIS ähneln uns ziemlich",sagte Vittoria und gab Robert einen Kuss auf die Wange."Wir haben eine tolle Familie. Die perfekt ist so wie sie ist findest du nicht?","Ja Robert da haben wir eine Sache richtig gemacht"
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast