Survival

GeschichteAllgemein / P18
Michael Bernd "Smudo" Schmidt OC (Own Character)
18.10.2016
09.02.2017
21
33699
4
Alle Kapitel
17 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Handlung: frei erfunden
Orte: frei erfunden
OC: frei erfunden
Promis: gehören sich selbst.
Lohn: ein paar reviews wären nett ansonsten nichts.

Ich weiß das ich eigentlich noch an Grenzenlos hänge,aber ich komm nicht wirklich vorran & diese idee schwirrt mir die ganze schon im kopf umher. Ich musd Platz für neue Grenzenlos-Ideen schaffen... also,was für zwischendurch.
Viel Spaß.  :)
~*~*~*~*~*~*~*

"Emma,komm schon. Für mich." Flehend blickt mich mein bester Freund an aber sein Welpenblick bringt nichts. "Man Benny,du weißt ganz genau dass ich die Fantastischen Vier nicht mag und Smudo schon gar nicht. Ich verbring doch nicht freiwillig Zeit mit dem und sicherlich nicht meterweit über den Boden. Schenk es doch jemanden von den anderen Fans die du kennst." Zwei Konzerte und da zwischen einen exklusiven Flug mit Kapitän Schmidt.
"Och Emma,bitte! Wäre Louisa nicht krank würde ich selbst den Preis antreten,bitte! Du hast was gut bei mir und vielleicht ist dass ganze gar nicht so schlimm und du kannst deine Antipathie vergessen und Smudo von ner anderen Seite kennenlernen. Vielleicht sogar dein Problem mit ihm klären. Komm schon,ich würde es auch für dich tun wenn es sich um Nickelback handeln würd." Benny kniet jetzt vor mir und legt seine Hände auf meine Kniee. Seine braunen Augen bohren sich in meine.
"Nickelback ist doch was vollkomm anderes."
"Aber ich mag sie nicht. Genauso wie du die Fantas. Geb dir ein Ruck,bitte."
Ich schließe für einen Moment meine Augen. Zeit mit den Fantastischen Vier verbringen,zwei Konzerte vom V.i.p Bereich aus verfolgen und einen Flug von Konzert A nach Konzert B mit Smudo wäre für viele wahrscheinlich der sechser im Lotto aber für mich...ein absoluter Alptraum! Ich hasse diese vier Männer,obwohl ich sie nicht persönlich kenne aber dass was ich weiß und miterlebt hab reicht aus um eine riesen Antipathie für sie zu hegen. Weiß Benny eigentlich was er mir und auch denen damit antut? Warum gibt er seinen Gewinn nicht einfach jemand,der ihn zu würdigen weiß.  "Emma.." Kommt es quengelnd von Benny. "Lass mich doch einfach auf Lou aufpassen. Mit Windpocken werd ich schon fertig." Scheiß auf das Risiko dass ich sie selbst bekommen könnte. "Rafaela würde mich lnychen. Du hast mir früher mal veesprochen dass du für mich durch die Hölle gehen würdest." Unfair,da war ich elf Jahre und völlig verschossen in ihn,außerdem war Rafaela Hölle genug in ihrer Schwangerschaft. 
"Das ist Erpressung," antworte ich ihm und schiebe meine Unterlippe vor. "Ich weiß. Also ja oder ja?"
"Ich hasse dich."
"Wunderbar.  Ich schreib ihn gleich deine Daten.Du bist die Beste." Feuchte Lippen treffen meine Wange. Womit hatte ich diesen Idioten,der jetzt grinsend aus meiner Wohnung verschwindet,als besten Freund verdient?
Review schreiben