Geschichten aus Lazy Town

von Katazina
GeschichteAllgemein / P16
Freddie Faulig Sportacus Stephanie
15.10.2016
19.03.2017
9
4889
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Stephanie ist unterwegs zum Sportplatz, als sie plötzlich Lust auf einen Powersnack bekommt. Die Achtjährige schaut sich um und entdeckt ganz in der Nähe einen Baum, in dessen Krone leckere Früchte an den Ästen hängen, die auch schon reif sind. Es handelt sich dabei um Äpfel, von denen einer besonders tief hängt:
("Dieser Apfel dort wäre doch genau der Richtige für mich!") denkt das Mädchen und schon leitet es seine Schritte zur Pflanze, um sich ihn zu holen. Doch stellt es sich schnell heraus, dass der gesunde Powersnack für Zwischendurch sich doch noch ein kleines bisschen zu weit oben befindet, ganz gleich was die Nichte des Bürgermeisters auch unternimmt, um an ihn heranzukommen!
Stephanie: "Es nützt mir alles nichts! Nun ja, vermutlich wäre er sowieso zu sauer!"
Da taucht auf einmal der Beschützer des Ortes, Sportacus Zehn auf. An der Miene des Kindes erkennt er sofort, dass es ein Problem hat. Nun ja, doch wusste er auch schon vorher Bescheid, da sein Kristall angefangen hatte zu piepen. Freundlich begrüßt er seine kleine Freundin:
"Hallo, Stephanie!"
Stephanie: "Hey, Sportacus!"
Sportacus: "Stimmt irgendetwas nicht?"
Stephanie: "Ich komme einfach an den Apfel da nicht heran!"
Während Stephanie dies erklärt, zeigt sie nach oben: "Siehst du? Er hängt einfach zu hoch!"
Sportacus: "Warte, das werden wir gleich haben! Stell dich direkt unter den Baum und halte die Hände auf!"
Die Achtjährige tut, wie ihr geheißen. Derweil holt sich der blauangezogene Sportelf vom Sportplatz eine Fußball. Diesen schießt er in die Blätterkrone, wodurch es eine Erschütterung gibt so dass einige der Früchte sich lockern und herabfallen, unteranderem auch jene, die Stephanie haben möchte. Wie Sportacus es geplant hat, fällt der Apfel ihr direkt in die Hände.
Stephanie: "Danke, Sportacus!"
Sportacus: "Bitte, gern geschehen!"
Und dann verschwindet der Superheld wieder, Saltos und Räder schlagend, während Stephanie den Powersnack zunächst mit ihrem rechten Ärmel abreibt, ihn in Ruhe verzehrt und dann ihren Weg zum Sportplatz fortsetzt.
Review schreiben