Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Love For You

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P12 / Gen
Ally Dawson Austin Moon Dallas Dez Trish De La Rosa
08.10.2016
16.05.2017
2
1.334
1
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
08.10.2016 876
 
,,Du''! Brüllte mich Dallas aggressiv wieder an. Nur weil ich 5 Minuten später kam. ,,Dallas es tut mir leid''. Sagte ich mit Tränen in den Augen. Plötzlich klatschte er mir eine. Er ist immer so zu mir, meine Freunde wissen das Dallas nicht mit mir gut umgeht. Nur meine Freunde wissen nicht das Dallas mich Schlägt vor wem ich am meisten verschwiege ist vor Austin. Austin kann Dallas zum tot nicht ausstehen er hasste ihn total wenn er ihn sieht oder nur den Namen hört will er am liebsten Katzenfutter aus ihm machen. Ich lief heulend aus Dallas Haus bist zu Bushaltestelle und holte zitternd mein Handy raus. Ich tippte die Nummer von Austin ein. Ich hatte ihn auf kurz Wahl. Austin bestand darauf das ich ihn auf kurz Wahl machen soll weil er Dallas nicht traut. Ich drückte auf den Hörer und legte mein Handy ans Ohr keine Minute und Austin ging dran:'' Ally alles in Ordnung hat Dallas dir was gehtan''? Ich antwortete:'' Austin kann ich zu dir kommen ich will jetzt bei einem sein dem ich vertrauen kann''! Er antwortete:''ja klar. Wo bist du soll ich dich abholen''? Ich antwortete:'' In der Nähe von Dallas Haus an einer
Bushaltestelle ''. keine Minute Später fuhr ein Schwarzer aufgemotzter BMW vor und hielt. Ich frierte schon etwas und hatte meine Arme um die Brust verschränkt. Die Türe vom BMW wurde aufgemacht und Austin stig aus und sah mich etwas geschockt an. "Ally du friest ja total". Er kam Schnell zu mir und ziehte seinen Pulli aus und gab ihn mir. Ich ziehte ihn direkt an. Und Kuschelte mich dann an Austin. "Danke das du gekommen bist ". Sagte ich zu Austin und schließte meine Augen. Er antwortete" Klar Ally ich werde dich immer vor dem Kerl  schützen". Ich lächelte leicht weil urplötzlich ein kribbeln im meinem Bauch zu spüren war und sehr stark. Ich schlief dann irgendwann ein auf seiner Schulter und Stunden später wachte ich auf und befand mich bei Austins Zimmer wieder. Ich schlug die decke von mir und suchte Austin und ich fand ihn auch. Ich stand in der Türe von dem Trainingsraum von Austin und er lag unter seiner Handel ohne T-Shirt nur mit Jeans und Schuhe. Plötzlich spürte ich ein sehr Starkes kribbeln im meinem Bauch und ich musste leicht lächeln. Kann das sein das ich mich in meiner besten Freund verliebe. Also Trish wundert sich nicht. Sie meinte das Austin ziemlich heiß ist gebe ich ihr voll recht er ist echt wunderful. Ich räusperte mich. "Hey Du bist wach". Sagte er und stehte auf. Ich fragte ihn" Kann ich bei dir duschen gehen,,? "Klar Ally". Sagte er. Ich sagte auch noch das ich nix zum anziehen dabei habe er gab mir von sich ein T-Shirt und eine  Boxershorts. Als ich fertig War kam ich in sein Zimmern sah ihn an er grinste und sagt" meine Sachen stehen dir". Ich schaute nach unten und lachte. Plötzlich hatte ich sehr starke Bedürfnisse Austin zu küssen. Ich konnte es nicht mehr aushalten und küsste ihn er wunderte sich erst mal aber dann erwiderte er. "Ally". Wir hatte uns gelöst und er schaute mich Überrascht an und grinste dabei. " ich...ich". Mehr kam nix weil Austin mich küsste. In mir kribbeltes im ganzen Körper. Ich fuhr mit meinen Händen über Austins Muskulösen Oberkörper und küsste ihn immer noch.  Plötzlich wischte ich zurück und schaute meinen Besten Freund geschockt an. " Was tun wir da bitteschön". Sagte ich verwirrt und etwas Ängstlich, Zu Austin. " Hey alles gut ich war selber geschockt''. Sagte er. '' Ich muss nach Hause''. sagte ich und schnappte mir eine Tasche von ihm und stopfte meine Sachen in die Tasche und war kurz vorm heulen. ''Ally geh bitte nicht''. Er stellte sich hinter mich und strich mir eine Strähne weg. '' Du weißt genau das ich einen Freund habe''. Er antwortete : " In denn aber du nicht verliebt bist''. Ich hörte kurz auf meine Sachen zusammen zufalten und drehte meinen Kopf etwas zu Austin und schaute ihn an. '' Stimmt es oder Stimmt es''? '' Du magst mich stimmt es''?!  Ich schaute wieder zu meinen Klamotten Und atmete tief ein und da kamen sie mir meine Tränen ich konnte nicht mehr sie halten und fing an zu schlurzen '' Du ver..steht  das doch nnicht''. ''Doch tu ich''. Ich vergrub meinen Kopf in meinen Händen und weinte los. Austin umarmte mich direkt von hinten und flüsterte mir ins ohr: Wir kriegen das schon hin zusammen''. ''Es tut mir leid Austin''. Und setzte mich auf sein Bett. Er hockte sich vor mich legte seine Hände auf meine Knie und schaute mich an. ''Wie kann einer so zu dir sein? Zu einem hübschen und talentierten Mädchen. Ich grinst leicht das war süß von ihm gesagt.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast