Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Schatten des Nebels

GeschichteDrama, Fantasy / P12
OC (Own Character) Yavanna
02.10.2016
23.12.2016
7
11.794
3
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
02.10.2016 332
 
Dies ist der dreizehnte Tag des September im Jahre 1974 des Dritten Zeitalters


Es ist das Werk Náilahs, der Kunstvollen, das hier verewigt liegt. In großer Ehre und Dankbarkeit sind hier Relikte bewahrt, die Hunderte von Jahren kenntnislos in den Weiten dieser Welt überlebt haben und nun zusammen getragen wurden. Wer die ältesten Dokumente verfasste, ist selbst mir nicht mehr bekannt, doch sie sollen in dem Wissen leben, dass ihr Werk die Zeit überdauert hat. Und niemals soll es vergessen werden, solange es hier, unter den Fundamenten Annúminas, verborgen liegt.

Unermesslichen Dienst hierbei hat Fenrik, der Schreiber geleistet. Er wandelte bereits vor vielen Jahrzehnten auf dieser Erde und fand im Jahre 39 des Dritten Zeitalters den Tod, doch zu Lebzeiten verzeichnete er viele der hier gebundenen Geschichten, Anekdoten und Gedichte. Sein Name möge auf ewig in Ehren gehalten werden und ich zolle ihm den größten Tribut, den ich aufzubringen in der Lage bin.

Auch stammen einige kleinere Dokumente, die ich vor dem Verfall zu bewahren vermochte, aus der Feder Marius', des fünften Anführers der Reiter nach der Schlacht des Letzten Bündnisses. Er bannte besonders die Traditionen und Gebräuche unseres Volkes, die trotz der Zerstörung der Königskette nicht in Vergessenheit gerieten, in Worten auf Pergament.

Zu guter letzt habe auch ich, Náilah, meinen Teil hierzu beigetragen. Meine Lebenszeit habe ich die Weiten Mittelerdes durchstreift und dabei nach letzten Hinweisen auf die Existenz unserer Sippe gesucht - und einige wenige offenbarten sich mir. Zusammen mit meiner Freundin Dia, die mit mir von den Blauen Bergen auszog, brachten wir dem Erbe unseres Volkes die erste und einzige Gedenkstätte dar, die es wohl je geben wird und deren Herz in diesem Buche schlägt.

Möge der ehrliche Finder, der reinen Herzens ist, unser aller Lebenswerk eines Tages ebenso wertschätzen, wie wir es tun. Möge er Antworten suchen und diese hier finden, denn nicht geringer ist unser Ziel, als die Nebel um die namenlosen Reiter zu lichten.


Náilah, die Kunstvolle; Seelenschwester von Cosmo
Dia, Danas Tochter
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast