Das weicheste Kissen

OneshotHumor / P6
Sleepy Ash / Kuro
17.09.2016
17.09.2016
1
292
4
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Gemütlich regte Kuro sich und verharrte kurz in dieser Position. Ein kleines müdes lächeln schlich sich auf seinen Lippen. Dann strich er mit seiner rechten Katzenpfötchen immer wieder über sein Katzenöhrchen. Leicht hörte man das klingeln seines Glöckchen. Besinnlich hatte er die Augen geschlossen gehabt. Leicht gähnte Kuro, was wie ein niedliches Mauzen klang. Er genoss es richtig.
Vor ein paar Tagen hatte Mahiru ein Kissen gekauft. Dieses war in einen samten Weiß getaucht und mit Kissen gefüllt. Es roch nach Blüten. Gleich als Kuro sich auf dieses legte wusste er, dass dies das weicheste Kissen überhaupt war. Sofort schlief er ein und driftete in das Land der Träume ab.
Er träumte von einer weichen Landschaft und Essen. Wie gerne würde er jetzt mit einer Chipstüte vor den Fernseher auf diesen Kissen schlafen. Einfach nichts tun und eingerollt dort liegen. Selbst Mahiru würde er überhören können.
Das Kissen war so samtig und flauschig. Seit Tagen lag er auf diesen und schlief. Am liebsten würde er nie wieder aufwachen und weiterschlafen. Höchstens um etwas süßes zu essen würde er aufstehen. Obwohl, nein, er würde es sich lieber bringen lassen. Zu faul, um aufzustehen, geschweige denn, aufzuwachen. Diese Gemütlichkeit war einfach umwerfend. Immer noch hatte Kuro die Augen geschlossen. Sein Köpfchen hatte er auf dem Kissen gelegt. Er versank darin ebenso sein restlicher Körper. In der Tiergestalt war es am gemütlichsten. Diese Ruhe und Gemütlichke-
"Hey Kuro! Ich habe dir das Kissen nicht gekauft, damit du andauernd darin schlafen kannst!" rief Mahiru und scheuchte Kuro mit einen Besen vom Kissen. Dieser erschrak leicht, als er aus seinen Traum von Süßigkeiten gerissen wurde. Er schmatzte leicht müde. "Aufwachen!" rief Mahiru erneut. Da ist sie weg, die Ruhe und Gemütlichkeit.
Review schreiben