Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Hauptsache Liebe 2 - Nicht alles ist so wie es scheint

GeschichteAllgemein / P12
10.09.2016
14.06.2018
11
11.648
1
Alle Kapitel
15 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
10.09.2016 801
 
Hallöchen!
Wie gesagt ist das hier die 2. Geschichte zu meiner "Hauptsache Liebe" - Reihe.
Man muss zwar die 1. Geschichte nicht gelesen haben, doch wer neugierig ist...
hier der Link: http://www.fanfiktion.de/s/56d069020004fc3f1213745d/1/Hauptsache-Liebe-alles-andere-ist-sekundaer
***************************************************************************

"Boah, bei dem Scheißwetter in da Pampa umanadrennen. Da hat sich sicha koana versteckt", schimpft Hubsi als sie am unzugänglichen Ufer am Starnberger See entlang waten. Irgendeiner hat im Revier angerufen, dass sich dort unerlaubter Weise jemand versteckt hätte. "Ähm, i will ja nit dei Laune heben, aber da liegt eine", macht Staller sich bemerkbar. "Was?" "Is aber tot..." Mittlerweile ist auch Hubsi zu der Stelle gekommen und ist leichenblass geworden.

"Sandra Reitner, 32, vermutlich erschlagen. Darauf weißen zumindest die Wunden am Hinterkopf hin", erklärt Anja den Polizisten. "Außerdem hat sie Schleifspuren an Armen und am Rücken, kann also sein, dass... Was is denn mit'n Hubsi los?" Hansi zuckt nur mit den Schultern: "Eigentlich solltesch du des besser wissen... Aber du hast gsagt, dass sie Schleifspuren hat, also is der Fundort nit zwingend der Tatort?" Anja nickt nur abwesend. Ihr geht die Stimmung vom Hubsi nicht aus dem Kopf. Es ist zwar normal, dass er keine Leichen sehen kann, aber so bleich hat sie ihn noch nie gesehen. "Die Leiche wird abgeholt. Passt du solang bitte drauf auf? I kümmer mi um den Hubsi." Hansi schaut ihr hinterher, als sie zu Hubsi geht. "Was is denn los mit dir?" "Hmm?" Hubert schaut ertappt auf. "Du bisch so leichenblass. Alles in Ordnung?" "Ja", entgegnet der Polizist. "Wenn was is, dann sagst du's mir doch?" "Ja, aber wo nix is, kann i da a nix sagen." Obwohl sie seine Ehefrau ist, weiß sie nicht, dass Hubert mit der Leiche mehr verbindet, als die gleiche Zeit und der gleiche Ort.

"Hansi, fahrn ma?" "Ähm ja, okay. Aber z'erst zur Rattlinger. I brauch an Kaffee." Hubsi ist damit einverstanden und so kommt es, dass sie zehn Minuten unterkühlt bei der Bäckerei ankommen. "Was is denn mit euch los?" Sabrina bemerkt sofort, dass etwas nicht stimmt. "Nit viel. Nur so a Idiot hat uns in'd Pampa g'steckt", macht Hubsi seinen Ärger los. "Ja und nebenbei haben mia a no... Au, spinnsch du?" ruft Hansi, als ihm Hubsi ordentlich auf dem Fuß getreten ist. "Entschuldigung, war a Versehn." "Was habt's ihr?" Rattlinger ist immer noch gleich neugierig. "An fetten Schnupfen g'kolt", antwortet Hubert bevor Staller auch nur den Mund öffnen kann. Es muss nicht sofort ganz Wolfratshausen wissen, wer dort bei der Anja in der Pathologie zwischenparkt. Aus guten Grund, wie sich später noch herausstellt. "Oh, ihr Armen. Dann bekommt's von mir erst a Mal a heiße Tasse Kaffee." "Danke Sabrina." Schweigend trinken sie das warme Getränk und Hansi ist anzusehen, dass er sich über Hubsis Verhalten Gedanken, wenn nicht sogar Sorgen macht. "Aber sonst habt’s nix g’funden am See, oder?" Beide erschrecken, als Sabrina mit den nächsten zwei Tassen Kaffee kommt. "Ähm, was soll’n ma denn g’funden haben?" "Keine Ahnung, aber ihr findet’s meistens etwas." "Aber nicht immer", sagt Hubsi darauf barsch. "Jaja, meinte ja nur." Mit erhobenen Händen geht Sabrina hinter die Theke. "So und du sagsch mir jetzt auf der Stelle was los ist", meckert Staller. "Geht des a im Auto?" fragt Hubsi zurück, mit einem unauffälligen Blick zu Sabrina. Hansi nickt nur. "Tschüss Sabrina", verabschieden sich die Polizisten im Chor. "Tschau. I schreib's an."

"Also Hubsi, was is los?" Fragt Hansi, kaum als sie eingestiegen sind. "Also. Die Sonja oder du oder wer auch immer werd bei der Recherche nach den Angehörigen auf einen Sohn stoßen mit dem Namen Sebastian." "Aha", sagt Hansi nachdenklich. Er wird aus Hubsis Erzählung nicht schlau: "1. Woher weißt du des und 2. Was hat des mit dir z'tuan?" Mittlerweile sind sie schon fast am Revier. "Jetzt lass mi decht fertig reden. Sebastian ist mein Sohn und Sandra ist... war seine Mutter." Staller legt eine Vollbremsung mitten in der Einfahrt hin. "Was?! Und Anja?" "Das ist ja das Problem. Er kam auf sie Welt vor der Zeit mit Anja und i hab ihr nie was von ihm erzählt." Hans hat sich gefasst und den Wagen derweilen geparkt.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast