Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Everyone wants a piece of Flaky

Kurzbeschreibung
GeschichteThriller, Liebesgeschichte / P18 / Gen
Flaky Flippy Lifty Nutty Shifty Splendid
04.09.2016
10.09.2016
2
9.653
2
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
04.09.2016 2.208
 
Vorwort

Hallo Leute, ich hatte unglaublich Lust mal auch hier was im HTF Fandom beizutragen, da ich auch wenn ich früher diese Serie eigentlich sehr verabscheut habe, ich neulich wegen ein paar tollen FanArts wieder darauf aufmerksam geworden bin und es dann eigentlich doch sehr leiden konnte. Ja, keine Ahunung, aber vielleicht bin ich jetzt für diesen "schwarzen Humor" reif geworden XD Haha, wahrscheinlich liegt es aber auch daran, dass mir aufgefallen ist, dass man durch diese Serie ein ganz große Spannweite an Horror und Psychological Inspirationen erhalten kann und da ich ja eher düstere Geschichten mag, ist es halt jetzt auch einer meiner liebsten Fandoms geworden.  Vor allem aber hat es mir dieses Ship Flippy x Flaky sehr angetan, welches ich einfach nur adorable und genial finde ^w^

Kurze Info:
Dies ist eine Happy Tree Friends FF in welcher die Charaktere alle in ihrer Menschlichen Form sind, also stellt euch bitte die Anime/Manga Version von ihnen vor. (OOCness wird daher nicht zu vermeiden sein. Aber ich werde versuchen die Charaktere so authentisch wie möglich darzustellen. Also falls ihr merken solltet, dass es schon sehr "out of character" wird, dann könnt ihr mich darauf aufmerksam machen.)

Ich habe zwar in anderen FFs mitbekommen, dass alle wie in der Serie auch wenn sie getötet werden immer wieder auferstehen. Aber in meiner FF wird dies nicht so sein, ich werde mich ziemlich an einer realen Gegebenheit orientieren, und darum wird es diese "verfluchte Stadt" HTF nicht geben, sondern es wird eine ganz normale Stadt sein.

WARNING! Psychological, Violence, Lemon/Lime und vielleicht auch Rape. (Abusive Relationship!) Don't like it, don't read it!

Und hier noch schnell eine kurze Übersicht über ein paar Charaktere (zum besser Vorstellen und Vergleichen):

*Flippy (Fliqpy)
- 180 cm groß
- 23 Jahre alt
- Bild (ungefähres Aussehen):https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/564x/bb/b5/ac/bbb5acbcc4bed7ab25d6c2048e3507cb.jpg

*Flaky
- 158 cm groß
- 20 Jahre alt
- Bild (ungefähres Aussehen): https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/564x/d4/8e/58/d48e58425a1aec50017bb918475102b0.jpg

*Splendid
- 172 cm groß
- 21 Jahre alt
- Bild (ungefähres Aussehen): https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/564x/94/15/db/9415dbb780e57978d239aa558c42a624.jpg

*Nutty
- 170 cm groß
- 20 Jahre alt
- Bild (ungefähres Aussehen): https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/564x/ad/2f/96/ad2f969bd563052f91eb4293dec46823.jpg

*Shifty und Lifty
- 178 cm groß
- 23 Jahre alt
- Bild (ungefähres Aussehen): https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/564x/9a/1c/28/9a1c28aa409b9276ee11c1ae7c40da5e.jpg

----------------------------------------------------

Prolog




"Hey, du! Neuer!"
Als sich ein Rotschopf umdreht wird dieser mit misstrauischen und kritischen Blicken von einer Kinder Guppe geprüft, die im ca. selbem Alter sind 6 bis 8.
"J-ja?" Ein kleines unsicheres Wispern entkam dem rothaarigen Kind, welches mit "Neuer" gemeint war.
"Ich mag dich nicht!" sagte plötzlich ein Junge gerade aus und zeigte direkt mit dem Finger auf den Angesprochenen mit Schulterlangen roten Haaren.
"Deine roten Haare nerven und du bist seltsam! Seitdem du zu uns ins Waisenhaus gekommen bist, redest du kein einziges Wort. Sitzt dauernt nur in der Ecke und macht dein eigenes Ding. Das ist echt unheimlich, weißt du!" erklärte er seine Abneigung gegen über dem rothaarigen Kind. Woraufhin jeder der anderen Kinder nur zunickte und zustimmende Kommentare abgab, da sie anscheinend alle der selben Meinung waren.
-"Ja, ich finde dich auch total komisch!"

-"Kann der überhaupt reden!"

- "Seit einer Woche ist er schon bei uns, und hat noch nie mit irgendjemanden gespielt."

-"Du hast doch nichts gegen uns!? Wieso spielst du dann nicht mit uns?"

-"Vielleicht ist er ja kein Mensch! Ich mein sie dir seine knall roten Haare an."

-"Haha, ja da hast du recht! Was soll das sein!"

Die nicht gerade netten Bemerkungen der anderen Kinder ließen das rothaarige Kind sehr unwohl fühlen, woraufhin dieses vorsichtig versuchte sich von der Gruppe zu entfernen. Doch daraufhin passiert etwas unerwartetes.

"Hey! Nicht so hastig! Wo willst du hin! Dämlicher Ginger!" sagte der Junge der es zuerst angesprochen hatte und anscheined eine Art Anführer dieser Kinder Bande war. Er hatte sich die roten Haare gesnappt, zog das Kind zurück, behinderte es so am weggehen. Da er nicht gerade sanft an den Haaren zerrte, musste das rothaarige Kind ein schmerzverzerrten Ton von sich geben:"Aah!"
Es versuchte sich aus dem Griff des Anführer-Jungen zu befreien, aber es gelang nicht, da dieser einfach stärker und sogar größer war.
"Bitte, lass los... es tut weh..." gab es mit weinerlichen Stimme von sich, doch der Junge ignorierte das Flehen.
Er zog den Rotschopf näher an sich und flüsterte in desen Ohr:"Weißt du! Du pisst mich echt an! Du denkst du seist was besseres, was? Darum freundest du dich hier mit niemanden an, weil du auf alle hinab siehst, nicht? Ist doch so! Ja, ich weiß, aus welcher Familie du stammst!"
Als er dies ausgesprochen hatte, weiteten sich die Augen des Rotschopfes.
"W-Was... ?" ertönte die schwache Stimme des schon fast den Tränen nahem Kind.
"Aaaach, tu' nicht so scheinheilig! Verdammte Aristokraten! Die halten sich doch selbst immer noch für besser, auch nachdem sie Bankrott gegangen sind!" sagte er und warf das rothaarige Kind grob zu Boden. Woraufhin das ängstlichem Kind nun die Tränen nicht mehr zurückhalten konnte und anfing zu weinen.
"Ha!" Ein lachhafter Ton entfiel dem Jungen bevor er weiter sprach:"Seht ihn euch an, er weint wie ein kleines Mädchen! Der muss ja echt ein verwöhntes Leben geführt haben, als seine Familie noch reich war."
Daraufhin lachten die Jungs und ein paar Mädchen meinten angewidert:"Pah! So ein Nichtsnutz! Kann nichts außer von seinem Silbertablet zu essen!" - "Was für ein Loser! Dass der sich nicht schämt!" - "Also so einen Kerl, will man später ganz bestimmt nicht heiraten!" Dann kicherten auch die Mädchen und lachten das weinende Kind aus.

"I-ich... ich..." schluchzte es, doch bekam es keinen richtigen Satz zusammen, wegen zu viel Tränen die immer mehr über das Gesicht flossen.
"Was denn?"
In unfreundlichem Ton fing der Anführer-Junge wieder zu reden an.
"Willst du uns irgendwas sagen, Dumm Hoheit!?"

"Es... ich bin nicht..." gab das rothaarige Kind auf dem Boden von sich, während es sich immer wieder die Tränen aus dem Gesicht wischte.
"Ha! Was!?! Hast du was gesagt!?" sagte der Junge daraufhin und baute sich groß vor dem hilflosen Kind auf.
"Weißt du ich will deine ekeligen Lügen eigentlich gar nicht hören. Denn wegen euch reichen Leute musste meine Familie leiden und ist letzendlich zu Grunde gegangen! Das geht denn meisten hier so! Deswegen sind wir alle Waisen. Darum wirst du jetzt auch bestimmt keine Freunde mehr finden, nachdem alle nun wissen, dass du aus so einer verdammten popel Familie kommst."

Nachdem er dies sagte, wollte er mit seinem Bein aus holen und zu kicken, doch bevor er dazu kam wurde er von einer Hand am Bein gepackt, verlierte so das Gleichgewicht und fiel zu Boden.
"Au, was soll das Mann!?" beschwerte er sich und blickte nachoben zu seinem Angreifer.

Ein Junge mit grünen kurzen Haaren und oliv-grünen dunklen Augen stand vor ihm und hatte provozierend die Arme vor seiner Brust verschränkt. Er gehörte nicht zu der Gruppe, er war definitiv ein außen stehender der Kinder Bande.
Wütend steht der Junge wieder auf und meint genervt:"Bist du bescheuert, oder was? Wofür war das? Was willst du?"
Daraufhin der Grünhaarige nur eine seiner Augenbrauen in die Höhe hob und ihm dann anschließen ohne Vorwarnung einen Faustschlag ins Gesicht verpasste.
Der Schlag von ihm war so stark, dass der Junge wieder zu Boden fiel.
Schmerzhaft berührte er die Stelle an der er von der recht harten Faust getroffen war und rief daraufhin verärgert und argwöhnisch:"WAS IST DEIN PROBLEM!?"

"Was ist 'dein' Problem?" sagte dieser dann einfach nur und der Junge der am Boden saß blinzelte irritiert ein paar mal auf, bevor der Junge mit den grünen Haaren, wieder zu sprechen anfing.
"Wieso ärgerst du Schwächere? Es ist nicht nett. Und du hast kein recht andere zu ärgern nur weil sie schwächer sind."

"Hu?" Ein unglaubiger Ton verließ den Mund des am Boden sitzeneden Jungen und sah den Grünhaarigen daraufhin grimmig an.
"Du weißt wohl nicht, wer das ist, was?" sagte er während er sich wieder aufrichtete und dem Grünhaarigen spöttisch entgegenblickte.
"Wieso? Sollte es mich interessieren?" sagte der Grünhaarige einfach nur daraufhin und ließ seinen Gegenüber noch mehr in Wut kochen.
"Ja! Sollte es! Der da ist ein verdammtes Aristokaten Kind, der sich für etwas ganz besonderes hält!"
"War." besserte er ihn aus und blickte dem Jungen ernst entgegen, der nun sprachlos war bei dieser einfachen Bemerkung von dem Grünhaarigen.
"Was?" hörte man plötzlich ein anderes Kind sagen, welches aus der Gruppe stammte und wie viele nur sehr verblüft dieser kleinen Auseinadersetzung dieser zwei Bubben mitverfolt hatten, ohne ein Kommentar abzugeben.

"Er hat seine Familie verloren! Genau wie wir! Er ist nun kein Aristokraten Kind mehr." klärte der Grünhaarige es simpel auf und drehte sich um, um dem rothaarigen Kind zu helfen, welches noch immer auf dem Boden saß.
Doch ehe er seinen Rücken dem andern Jungen zuwand, kickte dieser ihn nieder und meinte sauer:"Ach ja! Und?! Das ändert gar nichts! Ich freunde mich ganz bestimmt nicht mit so einem Loser an!"

"Es hat doch auch niemand gesagt, dass du dich mit ihm anfreunden musst." gab der Grünhaarige nur Ruhig von sich, woraufhin er den anderen Jungen aber nur noch mehr zur Weißglut trieb und er ihn deshalb ein paar mal ordentlich in den Bauch tritt und meinte:"Du gehst mir ganz schön auf die nerven! Was hast du eigentlich bitte davon den da in Schutz zu nehmen! Er ist doch noch nicht einmal dein Freund. Der Scheißer hat nämlich gar keine Freunde!"
Unter Schmerzen, da die Tritte auf den Grünhaarigen gar nicht mehr aufhörten, sagte dieser keuchend:"Dann freue ich mich sein erster Freund zu werden, denn mit euch Mobbern will ich ganz bestimmt nicht befreundet sein!"

Das hat letztendlich den Faden der Geduld von allen gerissen.
Denn nun Prügelten auch andere Jungs auf den Grünhaarigen ein.
So lange bis er sich nicht  mehr regte.
Dann gingen sie alle, ließen den Rothaarigen sowie auch den Grünhaarigen, einfach zurück am Boden liegen.

"Autsch! Tu das weh!" sagte der Grünhaarige und versuchte sich aufzurichten.
Das rothaarige Kind zuckte auf, wollte helfen und eilte zu ihm.
Nachdem er einigermaßen aufrecht sitzte, während der Rotschopf ihn von hinten stützte, murmelte es:"Entschuldige!"
Daraufhin der Grünhaarige aber nur freundlich meinte:"Hm? Ach, was entschuldige dich doch nicht! Dir geht es doch auch Scheiße."

"...äh... Ja, aber... Das ist dir doch nur passiert, weil du mir geholfen hast..." sagte das rothaarige Kind in trauriger Stimme und Blickte zu Boden, woraufhin wieder ein paar Tränen tropften.

"Hey, hey, hey! Jetzt hör' auf zu weinen! Kein Wunder, dass du von denen gemobbt wirst. Du darfst nicht so eine Heulsuse sein. Reiß dich zusammen! Sei ein Mann!"

"O-okay, du hast ja recht! Ich versuch's ja! Aber das ist gar nicht so einfach..." schluchzte das rothaarige Kind vor sich her und irgendwie tat es dem Grünhaarigen jetzt doch leid.
Vielleicht waren diese Worte für diesen zarten Jungen einfach zu hart.

"Ähm,... ich heiße übrigens Flippy." sagte er dann schließlich, weil er nicht wusste wie er ihn trösten konnte.

"I-ich, i... ich.. ich..." schluchzte der Rotschopf immer lauter und weinte nun noch heftiger.

"Ganz ruhig, es tut mir leid. Ich wollte dich nicht zum weinen bringen." sagte der Grünhaarige daraufhin panisch und wedelte entschuldigend mit den Händen umher.

Daraufhin schüttelt der Rotschopf aber nur verneinend den Kopf.
"Nein, nein, nein! Das ist es doch gar nicht! Ich bin so glücklich, dass du trotz allem doch mein Freund werden willst!"
Nachdem es das ausgesprochen hatte, kammen wieder unmegnen an Tränen zum Vorschein und das Geheule ging weiter.

Verwundert und verblüft, dass dieser Junge so viel weinen kann, starrte der Grünhaarige ihn einfach nur an und ihm fiel dabei wirklich auf, wie unglaublich zierlich der Junge vor ihm gebaut war. Und wenn er genauer hinsah, hatte er sogar ganz leicht feminine Züge.

//Woa, der könnte doch glatt auch als Mädchen durch gehen!// dachte er sich kurz, kam sich dann aber bescheuert vor ihn die ganze Zeit so an geglotzt zu haben und wurde ein wenig rot im Gesicht, bevor er etwas peinlich berührt fragte:"Ja, also... Wie heißt du denn? Darf ich das vielleicht erfahren?"

"F... Flaky..." hörte er den Rotschopf schluchzen.

//Flaky? Was für ein ungewöhnlicher Name für einen Jungen...// überlegte der Grünhaarige bis ihm dann plötzlich etwas auffiel!

"F-Flaky!?!! Du... Bist du etwa... Du bist ein Mädchen?"
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast