Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

BRONZE - dream on (to time travel)

Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer, Fantasy / P12 / Gen
Grayson Spencer Henry Harper Mia Silber OC (Own Character) Olivia "Liv" Silber
28.08.2016
28.10.2017
24
19.261
2
Alle Kapitel
29 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
28.08.2016 441
 
Hallo,
cool, dass du meine Geschichte lesen willst. Ich hoffe sie gefällt dir.

Vorab:
ich bekomme kein Geld für diese FF
ich wurde inspiriert von Kerstin Gier
sie soll nur zur Unterhaltung dienen

So der formale Kram ist geklärt und jetzt wünsche ich nur noch viel Spaß beim Lesen.

P.S.: Schreib gerne Reviews, was ich besser machen kann!
----------------------------------------------------------------------------------------------
Prolog

ein Tag zuvor

»Endlich ist es geschafft!«, sagte die Frau.
»Nicht so schnell, nicht so schnell!«, sagte der Mann.
Beide standen am Bahnhof King´s Cross an Gleis 3 in dicke Wintermäntel gehüllt, da es eisig kalt geworden war.
»Was heißt hier nicht so schnell?«, fragte die Frau und wich einem Passanten aus, der fast in sie gerannt wäre. Es schien so, als würde niemand der anderen sie sehen. »Ich dachte SIE ist besiegt, oder etwa nicht?«
»Natürlich nicht!«, antwortete der Mann. Mit dem Trenchcoat, der Brille und dem Bart hätte er glatt als Hipster durchgehen können, doch auch ihn schienen die Leute nicht wahrzunehmen.
An seinem langen, braunen Bart bildeten sich kleine Eiskristalle.
»WAS?«, die Frau war entsetzt. »Wieso denn nicht? Was haben sie falsch gemacht? Was haben wir falsch gemacht?«
»Gar nichts, meine Liebe. Alles ist nach Plan verlaufen. Aber du dachtest doch nicht wirklich, dass die Frau, die den Weltuntergang auslöst, so schnell besiegt wird. Nein, wir müssen uns gedulden! Wir sind auch auf dem richtigen Weg, doch«, er wischte die Eisklumpen von seinem Bart, »es wird nicht leicht!«
Die Frau war etwas erschlagen von den Neuigkeiten, doch trotzdem setzte sie ein Lächeln auf.
»Dann werden wir jetzt Gwendolyn und Henry einen Besuch abstatten?«, fragte sie und zog ihren grauen Mantel enger.
»So ist es! Ich will in ein wärmeres Jahrhundert!«, antwortete der Hipster.
»Wo sind sie denn gerade?«
»In der Renaissance!«
»Oh, wie romantisch!«
»Kommen Sie, wir müssen uns in den Toiletten und uns umziehen!«
»Igitt, das ist kein bisschen romantisch!«
Nachdem die Beiden sich umgezogen hatten, gingen sie zu Gleis 7.
Der Mann setzte sich auf eine Bank, die sehr dreckig war und neben der ein überquellender Mülleimer stand. Die Dame setzte sich angeekelt neben ihn.
Der Langbärtige zog eine seltsame Apparatur aus seiner Mantelinnentasche, die darin eigentlich gar keinen Platz haben sollte. Er begann darauf herumzutippen, als die Frau noch einmal das Wort ergriff: »Eine Frage noch«, der Mann hielt inne und sah auf: »Ja?«
»Warum meine Tochter?«

-------------------------------------------------------------------------------------
Ich dachte mir erst so: Nee, ich lass das hier mit unten was hinschreiben... aber jetzt mach ich es doch!
Willkommen zu meiner Fortsetzung von BRONZE! Ich begrüße alle alten Hasen und natürlich auch alle Neuen!
Viel Spaß bei einer weiteren Geschichte über Silber und Edelstein-Trilogie.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast