Die Geschichte eines Herzens

GeschichteDrama, Romanze / P18
All of Love / Snow Lilly Lawless / Hyde Licht Jekylland Todoroki Mahiru Shirota Sleepy Ash / Kuro Tsubaki
20.08.2016
22.08.2016
8
3856
3
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Als Yuki aus dem haus ging, sah sie auch schon Mahiru da stehen. Natürlich hatte er wieder auf sie gewartet. So hatte er es ihr immerhin auch versprochen, also war es etwas ganz natürliches. Alugenblicklich begann sie wild mit den Armen wedelnd zu winken und stürmte dann auch schon auf den brünetten zu, um ihn zu umarmen. Er umarmte sie natürlich sofort zurück.
"Schön das du mich wieder abgeholt hast!", meinte sie gleich aufgeregt.
Mahiru wank einfach nur ab und wurde ein bisschen rot.
"Aber das habe ich dir doch versprochen, Yuki-chan.", gab er gleich wieder und kratzte sich dann auch schon ziemlich verlegen am Hinterkopf.
Sofprt setzte Yuki ihr allerbestes Katzenklächeln auf und grinste ihn damit an. Sie musste schon zugeben, das er doch sehr süß war, aber beste Freunde waren verboten, das hatte sie schon sehr früh gelernt, auch wenn sie für ihn doch noch einmal eine Ausnahme machen würde. Einmal hatte sie das Tabu ja schon gebrochen für ihren anderen  besten Freund. Aber der war auch gleichzeitig der beste Freund von Mahiru also ging das schon klar. Weil es nämlich............ Kuro war. Oder auch Sleepy Ash, weil sie hatte Mahiru ja schon eingeweiht in die ganze Geschichte. Sie hatten sich eben geschworen, keine Geheimnisse voreinander zu hatten. Außerdem, ja, sie hatte mit Kuro geschlafen, aber das war ja auch nur für eine Nacht und das wussten sie beide. Es war von Anfang an klar, das da keine Gefühle mit im Spiel sein würden.

Aber wenn sie schon einmal davon sparte, Kuro.......... Wo war er eigentlich? Licht stupste sie mahiru an und pokte ihn in die seite, lächelte noch immer wie ein kleines Kätzelchen.
"Duuuuu?", fing sie an, "Wo ist eigentlich Kuro?"
Sofort setzte Mahiru seine Tasche ab und zeigte ihr Kuro als Kätzelchen. Augenblicklich nahm sie das Kätzchen auf den Arm und knuddelte es Licht. Natürlich wehrte er sich nicht. Bei Ihr hatte sich Kuro einfach noch nie gewehrt. Er mochte das Mädchen eben.
"Wie geht es dir, Kuro?", fragte sie.
Sie beide dachten schon lang nicht mehr über diesen Ausrutscher. Na gut, sie dachte nicht mehr über diesen ausrutscher nach, er schon, aber das sagte er nicht laut. Zu sagen hatte er aber trotzdem noch was.
"Ach ja, heute ist da eine Party auf die sind wir eingeladen, willst du auch kommen?", fragte der Vampir und das ließ sich Yuki dann doch nicht zweimal sagen.
Immerhin musste sie nicht um Erlaubnis fragen und das war doch geilomatisch.
"Klar werde ich kommen!", meinte sie gleich begeister, auch wenn sie jetzt merkte das Mahiru auf den Boden sah.
Deswegen wendete sie sich dann auch gleich an ihn.
"Was ist denn los?"
"Naja, eigentlich wollte ich dich fragen...", nuschelte er.
Yuki wank aber ab.
"Ist doch nicht weiter schlimm, dann habt ihr mich eben beide gefragt. Ich komme trotzdem, also macht euch da keinen Kopf drum und keine eifersüchteleien!", meinte sie gleich und musste lachen.
Dann setzte sie Kuro aber auch schon in die Tasche zurück, immerhin mussten sie in die schule. Sie nahm die Hand von Mahiru und zog ihn einfach mit. Sie hatte grade wirklich gute Launne und das war fast ein wunder, doch sie freute sich echt auf die Party. Schon so lang hatte sie keine Party mehr miterlebt. Das war ja so toll! Sie war richtig hibbelig, aber dann musste sie erstmal durch den öden Unterricht durch. Gut, das sie mit Mahiru in einer Klasse war, dann wurde es wenigsten nicht langweilig.

Das ist Yuki: https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/564x/19/74/5c/19745c022f8dfcf6c43e63e44e1fe082.jpg
Review schreiben