Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Sind die Monster wirklich böse?

Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer / P12 / Gen
Creeper Enderman Herobrine Skelett Spinne Zombie
16.08.2016
16.08.2016
1
395
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
16.08.2016 395
 
Die Nacht war angebrochen und der Mond schob sich durch die vielen Wolken an seinen Platz am Firmament. ~Hey Kori, lass mal rausgehen und die Welt bei Nacht erkunden.~ Kori hob  gelangweilt den Kopf: ~ Aber das haben wir doch schon so oft gemacht und letztens ist schon wieder ein Dorfbewohner durch ein MONSTER gestorben, ich werd' mein Leben doch nicht so einfach aufs Spiel setzen, bist' bescheuert?~
Beleidigt drehte Natsumi sich weg: ~ Dann eben nicht! Du Langweilerin!~
~Ich und eine Langweilerin , mach deinen Scheiß doch alleine ,...~
Trotzig hob Natsumi den Kopf und ging Richtung TÜR...
~Hey wo willst du hin?~
~Weg.~
Krachend fiel die Tür ins Schloss...


In einem Baum saß eine dunkle Gestalt von Schatten umringt und sein Blick lag auf etwas in der Ferne gerichtet.
Ein Rascheln im Gebüsch zu seiner Linken ließ ihn aufhorchen . Er wandte seinen Kopf in besagte Richtung.
Seine Schatten umringten ihn fester und umhüllten seine Gestalt vollends. Er hielt den Atem an und wartete.
Nichts regte sich .
In dem Moment bogen sich die Zweige zur Seite und heraus kam ein MÄDCHEN !
Gespannt beobachtete er sie , wie sie in die Mitte der Lichtung ging und sich auf den Boden setzte. Dieses Mädchen war irgendwie anders als die anderen, denen er bis jetzt begegnet war. Er erinnerte sich auch an weniger schöne Begegnungen auf solche Wesen, sie waren unberechenbar und äußerst reizbar, sowie launisch.
Ein weiteres Rascheln und der faulige Geruch von verwestem Fleisch kündigte die Ankunft eines Zombies an, doch auch als das Mädchen ihn sah, machte sie keine Anstalten zu fliehen. Se wühlte in ihrem Rucksack und holte ein großes Rindfilet , sehr zur Überraschung des fremden Beobachters im Baum. Der Zombie stand nun direckt vor dem Mädchen, welches ihm das besagte Filet hinhielt und ihn dabei sehr freundlich anlächelte.
Kaum zu glauben , aber so machte sie es bei allen Kreaturen die ihr begegneten. Einem Enderman schenkte sie eine Sonnenbrille um ihn vor den Blicken der anderen zu schützen, soweit der Fremde wusste verursachtete der Blick eines Menschen Endermen seelische Qualen.
Gegen Anbruch des neuen Tages nahm das Mädchen ihren nun leeren Rucksack und machte sich aus dem Staub.
Für den Fremden war es auch an der Zeit in seine Welt zu gehen, er teleportierte sich weg, doch sein letzter Gedanke war:~Dieses Mädchen ist wirklich...interessant.~
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast