Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Jeder kann jeden verraten

GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Elara Merandus Mare Barrow Maven Calore OC (Own Character) Shade Barrow Tiberias "Cal" Calore
09.08.2016
02.07.2017
40
18.365
9
Alle Kapitel
29 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
04.01.2017 480
 
Hey,
Die ganzen Schwarzleser könnten sich auch mal melden ^^

************************************************************

P.o.v. Maven

"Also, ich frage nocheinmal: Wer gehört zu euch?!" , Cal wurde wütend, dass sah ich in seinen Augen und schrie Farley an.

Ich legte meine Hand auf seine Schulter um ihn zu beruhigen und es half sogar etwas. Ich musste den Schein zur Roten Garde zu gehören aufbehalten.

"Moment" ,Vater unterbrach Cal, "Wo ist meine Tochter?"

Und zum ersten Mal sah ich wirklich Väterliche Fürsorge in seinem Gesicht und auch Mutter schien etwas besorgt, wobei ich mir sicher sein konnte dass das gespielt war.

Gerade in dem Moment kam Mal die Treppe heruntergestolpert, konnte sich nur noch am Geländer festhalten und ich sah auch sofort den Grund.

Ihre Hand presste sie auf ihren Bauch, da dort unentwegt Blut herausfloss.

Sie wurde angeschossen.

Sofort stürzten Cal und ich zu ihr hin um ihr zu helfen, doch sie lehnte ab. Irgendwann fiel sie jedoch zu Boden und blieb in einer Ecke.

Nun kamen auch Vater und Mutter und wollten sehen was mit ihr los ist. Mutter hielt die Hand vor den Mund um ihre Reaktion zu verbergen.

Sie hatte Angst.

Und Vater, Vater war einfach wütend. Wütend auf Malina, auf die Garde, auf die Welt.


Er schrie einen Wachmann an:" Nun los, holen sie schon einen Heiler, los!"

Wir vier knieten um sie herum und wussten nicht was wir jetzt tun sollten.

Mal legte ihren Kopf in den Nacken und ihre Stirn berührte die kalte Wand des Verlieses. Sie stöhnte unentwegt und ihr Kleid war schon Blutdurchtränkt.

Ihre freie Hand suchte meine, danach die von Cal und schließlich die meiner Eltern auf.

"Bitte, bitte vergesst mich nicht" , in ihren gläsrigen Augen war ein flehender Blick.

"Nein, nein Mal du wirst nicht sterben", Cal drehte sich um um zu sehen ob schon ein Heiler da war, " es kommt ein Heiler und dann wird alles wieder gut"

Er klang verzweifelt.

"Sei nicht albern, Cal, wir wissen beide wie schlecht es um mich steht und wenn ich noch mehr Blut verliere.... Meine Wunde ist sowieso schon schmerzzereißend, mach es nicht noch schlimmer" , Malina klang erschöpft und auch mir trieb es irgendwann die Tränen in die Augen.

Nein. Nein das durfte einfach nicht sein, das ist doch Mal. Meine Mal. Meine Schwester. Mein Zwilling. Meine bessere Hälfte. Es darf einfach nicht sein.

Mare und Evangelina standen unschlüssig hinter uns, was sie jetzt tun sollten.

Doch ich brauchte nichts. Ich hatte Wut. Wut auf meinen Vater dass er Cal bevorzugte, dass er so ein schlechter Vater war. Wut auf mich, dass ich jetzt nichts für Malina tun konnte. Wut auf Cal, dass er Mare überhaupt hier her gebracht hat. Wut auf die Rote Garde, dass Sie Malina das angetan haben.

Und sie würden dafür büßen, sie alle.

************************************************************

x
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast