Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Rache ist allgegenwärtig

Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Schmerz/Trost / P12 / Gen
Daniel Grayson David Clarke Emily Thorne / Amanda Clarke Jack Porter Nolan Ross OC (Own Character)
08.08.2016
20.10.2016
4
2.529
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
09.08.2016 412
 
"Emily, du musst pressen! Sonst wird das nichts", rief Aiden seiner Freundin zu. "Was denkst du, was ich hier mache? Stricken?!" Die Blondine war etwas gereizt. Immerhin gebar sie nicht alle Tage ein Kind. Ein Kind, von dem nie jemand etwas erfahren durfte. Wirklich niemand. Und dafür hatte sie auch schon einen Plan. Takeda würde sich gut um ihr Kind kümmern. Er würde es ausbilden. So, wie er sie ausgebildet hatte. Und er würde so tun, als kenne er die Eltern nicht. Das war der Deal. Noch einige Male presste Emily und plötzlich war es da. Der Moment der Schmerzen war vorbei. Nur noch pure Freude war in Emilys Augen zu sehen. Das Baby fing an zu weinen, genauso wie es die Mutter tat. "Es ist ein Mädchen", sagte Aiden schlicht. "Ein Mädchen?" Emily brach in Tränen aus und konnte ihr Glück kaum fassen. "Gib sie mir. Bitte." Aiden ging der Bitte von Emily nach und gab ihr ihre Tochter. "Hallo Katie. Meine wunderschöne kleine Tochter." Am liebsten hätte Emily in diesem Moment alles vergessen. Alles, wofür sie in die Hamptons gekommen war. Die Tatsache, dass sie die Graysons hatte vernichten wollen. Das sie ihren Vater rächen wollte. All das hätte sie jetzt am liebsten hinter sich gelassen. Sie wollte nicht wieder zurück. Sie wollte bei ihrer Tochter bleiben. Sehen, wie diese aufwächst. Aber sie konnte nicht. Genauso wenig, wie sie wieder Amanda Clarke sein konnte, konnte sie ihr Leben mit ihrer Tochter verbringen. "Takeda wird sich gut um dich kümmern. Aber du wirst nie wissen, wie sehr ich dich liebe. Wer du wirklich. Es ist alles nur, um dich zu schützen. Du bist eine Grayson. Doch das willst du nicht sein, glaub mir. Aber, wenn du irgendwann mal fragst, wer deine Eltern waren.. Sie haben dich geliebt. Mehr musst du gar nicht wissen, Katherine Isabelle Grayson. Mehr musst du nicht wissen. Wenn dir jemals der Name Clarke zu Ohren kommt, glaube nicht unbedingt das, was die Leute reden. Dein Großvater war ein Held", flüsterte Emily ihrer Tochter ins Ohr. "Und auch wenn ich das nicht sollte, ich habe einen Brief für dich geschrieben. Ich werde dafür sorgen, dass du ihn bekommst, wenn du alt genug bist und alles verstehen kannst. Ich liebe Dich, mein Engel."

Und das waren die letzten Worte, die Emily Thorne zu ihrer Tochter sagte, bevor sich Takeda ihrer annahm.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast