Ein ganzes halbes Jahr - und viele Jahre mehr

von Mira02
GeschichteRomanze, Übernatürlich / P18
07.08.2016
10.08.2020
22
15.425
6
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
10.08.2020 416
 
Louisa Clark staunte nicht schlecht als sie in der nähe der Burg an ihrem Lieblingsplatz der verschlungensten Hecke im Labyrinth niemand anderen traf als....sich selbst. Oder besser gesagt Will, in ihrer Gestalt.
"Will?"
"Oh..hallo Lou.", unwirrsch blickte zu ihr auf, die Augen durch die Sonne zusammengekniffen und Louisa stellte entsetzt fest, dass sich bereits die ersten Krähenfüße in ihrem Gesicht bildeten. "Guck nicht so! Sag mal benutzt du diese Augencreme eigentlich überhaupt die ich dir gegeben hab!"
Will antwortete nicht gleich, dann wies er mit einer lässigen Geste auf den Platz neben sich und Louisa verstand, dass sie sich setzen sollte. Seufzend ließ sie sich auf den üppigen Rasen plumsen und lehnte sich gegen die Hecke. "Tut mir leid. Alles. Ich wollte deinen Ruf nicht ruinieren.", sagte sie aufrichtig und schaute Will in die Augen.
"Louisa, wir müssen reden."
"was ist los?"
"Du warst jetzt länger nicht bei dir zu Hause und ich habe dort einiges mitbekommen."
"du hast...was?"
"Louisa, hast du dich eigentlich nie gefragt wo dein Vater ist? Warum deine Mom nicht arbeitet, obwohl ihr ausgewachsen seid? Hast du mal überlegt warum Jacky und Nathan praktisch bei euch wohnen??"
Louisa schüttelte langsam den Kopf. Gespannt sah sie Will an. Was war passiert?

Will seufzte. "Ich hab deinen Dad beschatten lassen und zwar für eine ganze Weile. Er und Nathan stellen Crystal Meth her in einem Waschsalon in New Mexico. Deine Mom wäscht die Kohle und Jacky vertickt das Zeug in den Clubs der Stadt."

Louisa erstarrte und wich Wills Blicken aus.
"halt...du wusstest davon?"
Will wollte aufspringen, doch Louisa hielt ihn am Handgelenk fest.
"Du hättest nicht nachforschen sollen, Will.", flüsterte sie und Will musste unwillkürlich schlucken, als er merkte, dass er nicht gegen ihren Griff ankam.
"Oh Wilson...warum warst du neugierig...", wehmütig festigte sich ihr Griff um sein Handgelenk und Will merkte dass er panisch wurde. "Also erstmal ist mein Ganzer Name, William. Und was deinen Vater betrifft..ich..hatte nie vor zur Polizei gehen, Lou, das musst du mir glauben!"
"Muss ich das?", Louisa sah ihn kalt und vernichtend an.
"Oh Wilson, du steckst bereits mit drin. Du solltest beten, meinen Körper noch etwas länger zu bewohnen."
Mit einem Ruck stand sie auf und verließ das Labyrinth. Will sah ihr fröstelnd und unbehaglich hinterher.
Review schreiben