Ein ganzes halbes Jahr - und viele Jahre mehr

von Mira02
GeschichteRomanze, Übernatürlich / P18
07.08.2016
10.08.2020
22
15.425
6
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
03.11.2016 859
 
Minuten vergingen und Louisa starrte Will immer noch von der Seite an. Ihr Blick war starr und misstrauisch auf ihn gerichtet. Will hatte ihre Hand genommen und redete sanft auf sie ein. "Meine Louisa, bitte erinnere dich doch. Wir waren zusammen. Du und ich! Auf Mauritius mit Nathan und Jacky ! Erinnerst du dich, mein Schatz?"

Es war komisch seine eigene große Hand in seiner jetzt viel kleineren zierlicheren Hand zu halten. Doch Louisa riss iihm eben diese weg und Rutsche nervös an die Bettkante.
Sie stöhnte auf und rieb sich den Kopf. Dann starrte sie eine Weile schweigend auf den Boden. "Du bist doch meine Lulufee." Sagte Will hoffnungsvoll. Louisa zuckte bei den Worten zusammen. "Will...?" Fragte sie dann zaghaft.

Plötzlich wurde die Zimmertür aufgerissen und Camilla Traynor stand im Türrahmen. " Will, Schätzchen ich habe hier deine Wäsche.. Oh du.. hast Besuch ?"

Louisa, welcher es immer noch schwer fiel Worte zu finden, starrte nur entgeistert die Frau an welche ihr einen angespannten Blick zu warf. Dieser Blick, diese Frisur einfach alles an dieser Frau kam ihr sehr bekannt vor. Vor lauter Erinnerungen vergaß Louisa, dass sie im falschen Körper steckte. " Mrs. Traynor ?!!" Begann sie, doch Will stieß sie leicht von der Seite an und sagte dann. " äh..Hallo mein Name ist Louisa Clark. Er Strecke seiner eigenen Mutter die Hand entgegen, welche diese irritiert annahm. "Freut mich." Sagte sie kühl und wand den Blick nicht von ihrem Sohn ab. " Tut mir leid wenn ich störe, aber ich würde gern ungestört mit meinem Sohn reden. Würde es Ihnen also vielleicht was ausmachen zu gehen?" Mit einem strengen Tonfall aber dennoch höflich wies Camilla Traynor den Gast nach draußen.

Das kann doch jetzt nicht ihr Ernst sein, dachte Will. Ausgerechnet jetzt ?! Musste seine Mutter eigentlich immer ohne anzuklopfen in sein Zimmer? "Alter das kommt jetzt aber echt ungelegen..." Sagte er trotzig.
"..bitte was??" Camilla runzelte die Stirn. " dürfte ich Sie nocheinmal bitten zu gehen ..?"
Mürrisch stand Will auf, nahm seine Tasche und verließ das Zimmer. "Einfach nur typisch" murmelte er als er an seiner Mutter vorbei lief, die ihm irritiert hinterher sah.

Louisa, welche sich inzwischen wieder gefasst hatte lächelte verlegen und schlug graziös ein Bein über das andere. "Sorry Mom. Das war eine alte Freundin. Was gibt's denn?"
Camilla Traynor musterte ihren Sohn misstrauisch, legte die Wäsche beiseite und räusperte sich. "Will Schätzchen. Ich habe vorhin dieses gelbe Badehöschen an der Wäscheleine gefunden. Sag mal ist das etwa deins ?" fragte sie und hielt die noch feuchte Hose hoch.

"Voll schön, oder?" Sagte Louisa stolz.
"Naja..ja da ist noch was anderes was ich dich fragen wollte. Man sieht sich ja doch so selten obwohl man zusammen wohnt: Trittst du eigentlich dieses Jahr wieder bei den Ski- Meisterschaften an? Und was ist eigentlich aus deinem Job geworden? Wer war eigentlich dieses Mädchen? Sie kommt mir so bekannt vor..aber vorlaut war sie..!"
Ogott so viele Fragen. Louisa hatte schon längst abgeschaltet und ließ Wills Mutter munter weiter reden. Wer hätte gedacht, dass sie so ein Plappermaul war. Eine Nachricht von Nick ploppte aufeinmal auf dem Handydisplay auf.

"Hey sieht man sich heute Abend noch auf ein Bier im Tonkas? ;)"

Oh ja ein Bier oder zwei könnte sie echt vertragen... Das war  alles ein bisschen viel vorhin, dachte Louisa. "Sag mal hörst du mir überhaupt zu, Will?!" "Ja Mom also ich muss dann jetzt auch los. Bye" Louisa überlegte kurz, wie sich Will von seiner Mutter verabschieden würde und klopfte ihr dann liebevoll freundschaftlich auf den Rücken. Verdutz ließ sie Camilla im Zimmer stehen und verließ dann das Haus.

Im Tonkas angekommen hoffte Louisa durch ein Bier und einen netten Kumpel einen klaren Kopf zu bekommen. Es war alles so durcheinander. Und es schien so, als hätte sie Will schon mal gekannt.. Und da gab es einen Unfall.. und... Weiter wusste sie nicht.

"Hey Will! Hier her!" Nick saß bereits an der Bar und winkte ihm zu. "Hey Nick! Ein Bier bitte, Herr Ober." Etwas ungeschickt setzte sich Louisa neben Nick auf einen der Barhöcker.
" Freut mich echt, dass du gekommen bist Will!" Louisa nahm einen großen Schluck Bier und erwiederte dann: " ja, Alter ist doch klar ! Ich hatte echt einen anstrengenden Tag!"
"Ist alles okay bei dir?" Fragte Nick besorgt. Nach ein paar weiteren Schlücken antwortete Louisa: " ja schon ich fühl mich nur nicht so wohl in diesem Körper..." "Ich kann dich so gut verstehen." Nick schaute sie mit seinen tiefblauen Augen verständnisvoll an.
Nach einer weile sagte Louisa nachdenklich: "Sag mal kennst du das Gefühl wenn du plötzlich eine Person mit anderen Augen siehst ? Auch wenn es keinen Sinn macht kommt es dir dann so vor als würdet ihr euch schon ewig kennen." Nick schmunzelte leicht: " oh will... mir geht es doch auch so..."

Aufeinmal tippte jemand Louisa von hinten an.
Review schreiben