Ein ganzes halbes Jahr - und viele Jahre mehr

von Mira02
GeschichteRomanze, Übernatürlich / P18
07.08.2016
10.08.2020
22
15.425
6
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
06.09.2016 690
 
Patrick, welcher bis eben noch genussvoll seine Heilerde runterschlang, sah jetzt sehr wütend aus. Eine Ader auf seiner Stirn begann zu pulsieren und seine Hände ballten sich zu Fäusten. "Louisa Clark, wer ist das ? Und warum hat er ein Tattoo von deinem Namen auf seinem verdammt gut durchtrainierten Bauch ?!"
"Das würd ich auch gern wissen..!" Fast genauso wütend Wie Patrick sah Will Louisa aufordernd an.

Diese rieb sich ihre vor Nervosität schwitzenden Hände und Sah hilfesuchend zu Jacky und Treena. Jacky nahm schnell einen großen Schluck aus ihrer Tasse und Treena stopfte sich noch  ein Croissant in den Mund.
"Du warst gestern also doch aus! Gib es  zu! Und natürlich hast du zu viel getrunken. Solche Sachen passieren nur wegen Alkohol." Dabei piekste Patrick der inzwischen aufgestanden war, mit seinem Zeigefinger gegen die Stelle an Will's Bauch, welcher daraufhin sein Gesicht vor Schmerz verzog.
" Alter, vorsicht ist noch ganz frisch." Sagte er und biss sich auf die Lippe.

Patrick hüpfte hin und her. "Ohh Ich bin so wütend ich könnte den Triathlon drei mal durch laufen ohne Pause !" Dabei hielt er drei Finger in die Luft und wedelte damit vor Louisas Gesicht, welche immer noch kein einziges Wort raus gebracht hatte.

Plötzlich kam Nathan zurück und verfiel , als er einen Blick auf Wills Bauch warf in heftiges Gelächter. Er hielt sich den Bauch und hämmerte mit der Faust gegen die Wand. Als er sich beruhigt hatte, bemerkte er, dass alle um ihn herum ernst und schweigsam drein blickten. Seine Miene verhärtete sich auch sogleich und er begann den ernst der Lage zu verstehen.

"Will alter Kumpel du denkst doch nicht etwa dass das ein echtes Tattoo ist oder ?" Er klopfte ihm auf den Rücken, wohl etwas zu doll denn Will krümmte sich vor Schmerz. Dann wand Nathan sich zu Patrick." Das ist übrigens mein Cousin Will. Er war auch gestern bei der Pyjamaparty dabei. Als er eingeschlafen ist haben wir uns einen Spaß erlaubt und Lous Namen auf seinen Bauch geschrieben mit diesem Edding." Triumphierend hob er einen Stift hoch und stieß mit seinem Ellenbogen Will in die Seite. Dieser keuchte vor Schmerz und lächelte dann gezwungen Patrik zu.

Patrik seufzte erleichtert und seine Gesichtszüge entspannten sich wieder. "Du scheinst sehr nett zu sein Nathan. Vielleicht magst du ja mal mitkommen Langstrecken laufen oder so..."
Will, welcher sich inzwischen am Frühstück beteiligte sah Nathan amüsiert an, denn nun sah dieser hilfesuchend zu den Anderen rüber.

"Nathan kann nicht.. Er...er hat eine schwere Krankheit. Er darf und wird niemals Sport machen." Platze Treena raus.
Schokiert nahm Patrick ihn daraufhin in den Arm. "Nicht so schlimm, Bruder.." Die Anderen kicherten und begannen dann normal weiter zu frühstücken.
Louisa, welche das ganze Spektakel teilnahmslos verfolgt hatte, sah aufeinmal schockiert zu Will rüber, welcher schon lange nicht mehr so wütend wie vorhin aussah.

Jetzt fiel es ihr plötzlich  wieder ein.. Die Erinnerungen spielten sich mit einem Mal wie ein Film in ihrem Gedächnis ab. Gestern, als sie mit Will alleine war hatten sie sich kichernd durch das Labyrinth gejagt bis sie nicht mehr konnten. Sie hatte sich so wohl bei ihm gefühlt. Er hatte sie hoch genommen und durch die Luft gewirbelt. Und dann hatte er gesagt:" Louisa Clark du bist der Grund warum ich jeden morgen aufstehe !" Ein wohlig warmes Gefühl stieg in ihr hoch, als sie sich an diese so seltsam vertrauten Worte erinnerte. "Aber wir kennen uns doch gar nicht",  hatte sie lachend erwiedert.

Will strich ihr ein Haar aus dem Gesicht. "Ich weiß so vieles über dich, Clark. Zum Beispiel, dass du dir schon immer ein Tattoo von einer Biene stechen lassen wolltest." Gepackt von der Euphorie und der Betrunkenheit machten sie sich auf den Weg zu dem Tattoostudio, nicht weit entfernt vom Club am Ende der Straße. Das Komische war nur, dass Will kein bisschen betrunken war, realisierte Louisa und sah immer noch schockiert zu Will rüber.
Dieser erwiderte ihren Blick und ein Schmunzeln huschte über sein Gesicht.
Review schreiben