Plötzlich Fee- Wintersonne

von Fellharfe
GeschichteDrama, Fantasy / P12
Ashallayn "Ash" Darkmyr Tallyn Mab Meghan Chase Oberon Robin "Puck" Goodfellow Titania
31.07.2016
15.08.2017
22
10621
 
Alle Kapitel
31 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
„Weißt du wo meine silbernen Ohrringe sind“, fragte Meghan, die ein bodenlanges silbernes Kleid mit Glockenärmeln trug.“Vielleicht hast du sie in deinem anderen Schmuckkasten“,erwiderte Ash etwas genervt.Er trug einen dunkelblauen Anzug und eine eiserne Krone. Sie befanden sich in ihrem Zimmer. Meghan saß vor ihrer Schminkkommode während eine  Drahtnymphe ihr die Haare hochsteckte.“ Gute Idee“ sagte Meghan „und mach dir nicht so viele Gedanken darüber, dass du deine Mutter wieder siehts. Sie kann uns nichts mehr anhaben“.“ Du hast recht, aber es ist trotzdem irgendwie seltsam wieder in ihrer Nähe zu sein“.“Ich verstehe dich“, sagte Meghan zärtlich, setzte ihre eiserne Krone auf und nahm ihn in den Arm als die Drahtnymphe fertig war.“ Wir könnten einfach nicht hingehen und stattdessen hier den ganzen Tag vertrödeln“,sagte Ash sehnsüchtig. Meghan schüttelte nur den Kopf. Sie wussten beide, dass sie damit einen Krieg provozieren würden. Glitch klopfte an die halb offene Tür: „ Majestäten sie sollten sich jetzt auf den Weg machen. Die Kutsche steht bereit“.“Wir sollten wirklich los“, meinte Meghan und auch Ash stand widerwillig auf. Zusammen gingen sie hinunter vor ihren Palast und stiegen in die kupferne Kutsche ein.
Bei Mab
Mab trat aus ihrem Palast. Sie trug ein schneeweißes Kleid, das über und über durch zahllose Schneekristalle glitzerte und funkelte.Das Kleid war bodenlang und hatte eine kleine Schleppe. Ihre Krone war aus Silber gearbeitet. Um ihren Hals trug sie eine Kette, an der eine Phiole hing. Im Inneren befand sich eine violette Flüssigkeit. Mit einem hinterhältigen Blick stieg sie ihre Kutsche ein, die vollständig aus Eis und Silber bestand