Cleaning out my closet (Eminem)

GeschichteRomanze, Schmerz/Trost / P18
30.07.2016
09.01.2017
44
21305
1
Alle
17 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
Hallo meine lieben Stans;)
Das hier ist meine zweite Fanfiktion.
Ich schleppe diese Geschichte schon seit 4 Jahren mit mir herum, da wurde es mal Zeit sie zu teilen. Ich hoffe ihr mögt sie.
Hier ein paar grundlegende Infos:
- Die Geschichte wird aus Ems und Angelina Sicht erzählt.

-Es wird Kapitel geben, die nur aus Rückblenden bestehen, um die Geschichte komplett erzählen zu können. Diese werden mit ### gekennzeichnet.

- Angelinas Rap Stimme und Lieder sind von der großartigen Angel Haze

-Angelinas Sing Stimme entspricht ebenfalls der von Angel Haze und da Angel Haze manchmal wie SIA klingt, auch von ihr

- Die Kapitel sind recht kurz , da ich sie fürs Handy und zum zwischendurch lesen konzipiert habe

- Und für die, die meine andere ff gelesen haben: Ja, es ist die Angel;)

- Alle rechte (Außer die Namensrechte) für diese Geschichte liegen bei mir.
Das heißt: Nicht klauen!
Wenn man mich fragt bin ich vielleicht bereit, euch das Material zu überlassen

So, dass wars. Ich nerv nicht länger.
Viel spaß!
Eure
my normaly ways

PS: Mit dem ersten Kapitel bin ich selber nicht zufrieden, also kann es sein, dass ich es noch mal ändere.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Ich musterte den Brief in meiner Hand. Dieses Blatt Papier bedeutete eine neue Chance. Aber es konnte genauso gut einen neuen Käfig bedeuten. Es könnte wieder schief gehen. Man könnte mir wieder den Mund verbieten und mich klein halten. Doch es konnte ebenso eine Bestätigung sein. Wertschätzung. Immerhin sicherten sie mir alles zu, was ich verlangt hatte. Absolute Zensurfreiheit und das Recht meine Tracks selbst zu Produzieren. Also die absolute künstlerische Freiheit. Ehrlich gesagt hatte es mich sehr gewundert, dass sie alle dem auf anhieb zugestimmt hatten. Bei meiner alten Plattenfirma, hatte ich Monate gebraucht und selbst dann war es mir nicht gelungen, alles auszuhandeln, was ich wollte. Schlussendlich, hatten sie mich unterdrückt, mir irgendwelche Dinge aufgedrückt, die ich nicht singen wollte und mich dann, nachdem ich aus Protest eine EP kostenlos zum Download im Internet veröffentlicht hatte, rausgeschmissen. Hoch erhobene Hauptes, war ich ohne Einspruch zu erheben gegangen. Wenn sie sich ne Menge Nummer 1 Tracks entgehen lassen wollten, bitte! Shady Records schien mich mehr zu schätzen zu wissen. Kaum war ich eine Woche ohne Vertrag, war schon der Brief mit dem Angebot reingeflattert. Und Scheiße ja, ich würde unterschreiben, diese Chance nutzen und großes Vollbringen. Mein Kopf war randvoll mit großartigen Lyrics, krassen Beats und ne Menge Motivation. Die Welt sollte mich endlich als die Künstlerin Wahrnehmen, die ich war. Ich hatte schließlich mein Leben lang dafür gekämpft, um meinen Traum zu leben und genau dass würde ich jetzt tuen. Wild entschlossen zückte ich mein Handy und wählte die Angegebene Telefonnummer. "Shady Records. Was kann ich für sie tuen?", meldete sich eine männliche Stimme am Telefon. "Angelina Miller. Ich rufe wegen des Vertragsangebotes an." "Ach, sie haben sich endlich entschieden?" "Ja, ich unterschreibe." "Gut. Dann empfängt sie Mister Hanks Morgen früh um 12 in seinem Büro. Seien sie pünklich,  er hat nur ein schmales Zeitfenster für sie." "Geht klar."  Dieses Studio würde meine musikalische Wiedergeburt werden. Alles noch mal auf Anfang und diesmal richtig. So wie ich es damals im Trailer  geplant hatte.