Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Victoria Edison - The Maze is just the beginning

von Nyala
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Newt OC (Own Character) Thomas
19.07.2016
14.09.2016
51
63.404
3
Alle Kapitel
58 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
01.09.2016 1.343
 
Schade das nicht mehr Leute mir Feedback da gelassen haben... Ich meine, ich hab' euch doch schon 'n bisschen was zum aufregende geboten, oder? Newt betrügt Victoria und Minho und Victoria kämpfen gegen 'nen Griever. Gut, ich geb's zu. Ich bin wirklich nicht gut in so Aktionszenen schreiben... :/
Vielleicht bekomm' ich ja mal mehr als eine oder zwei Reviews. Drei wären glaube schon Rekord...
Nyala



Kapitel 42

Kurz bevor sich die Tore öffnen rappeln sich Minho und Victoria auf. Wieder legen sie je einen Arm von Thomas über ihre Schultern, damit sie den Jungen gut tragen können. Victoria beißt ihre Zähne zusammen, da ihre Verletzung auch nicht ganz ohne ist. Sie seufzt erleichtert, als sich das große Tor rumpelnd öffnet. In wenigen Sekunden wird sie endlich Newt wieder sehen. Sie hatte solche Angst da drin. Immer wieder hat sie den Ring an ihren Finger gedreht um sich zu beruhigen. Erstaunlicher Weise hat es wirklich gut geklappt.
   Das Tor ist ganz offen und im Glade stehen viele Glader die erfreute Laute von sich geben. Sobald Minho und Victoria das Glade betreten, kommen zwei Jungs, die ihnen Thomas abnehmen. Jeff und Clint sind auch sofort da und begutachten Thomas. "Er hat das Grief-Serum schon bekommen." sagt Victoria und verzieht ihr Gesicht vor Schmerz. "Deshalb hast du gestern danach— Was ist los?" Clint geht sofort zu ihr und Victoria hebt ihr Oberteil so hoch, dass der Med-jack sich die Verletzung ansehen kann.
   "Verdammter Klunk! Was ist passiert?" Newt kommt angerannt und mustert Victoria sofort besorgt. Diese umarmt den Jungen und unwillkürlich steigen ihr Tränen in die Augen. "Ich hatte so Angst dich nicht wieder zu sehen." sagt sie leise und krallt sich in sein Shirt. "Schon okay. Ich muss dringend mit dir reden, Blume."
"Aber nicht jetzt, Newt. Sie muss genäht werden." Die zwei lösen sich voneinander und Newt nickt. "Ich komm dann sofort nach dir schauen. Rede bitte mit niemanden, ehe ich mit dir geredet habe, okay?" Verwirrt nickt Victoria und wird dann von Clint ins Homestead geführt.
   Irgendwann am Nachmittag wacht Victoria wieder auf. Sie wusste nicht, dass es im Glade Narkosemittel gibt. Aber sie ist sehr froh darüber. So konnte sie sich wenigstens etwas ausruhen. Trotzdem ist sie noch extrem müde. Unter Schmerzen richtet sie sich auf. Victoria bekommt einen halben Herzinfarkt, als sie plötzlich Maria neben sich sieht. "Wie lange bist du schon hier?" fragt Victoria verwundert. "Nicht lange. Vielleicht fünf Minuten."
"Das bringt mir zur nächsten Frage. Wieso bist du hier?" Das bringt Maria zum grinsen. "Ich weiß nicht wirklich wieso ich ausgerechnet zu dir komme. Vielleicht liegt es daran, dass ich Teresa eher unsympathisch finde und du ansonsten das einzige Mädchen bist." Maria lächelt, so als scheint sie den Ausweg aus dem Maze gefunden zu haben. "Was gibt's?" fragt Victoria augenrollend, obwohl es sie kein Klunk interessiert. "Es geht um Newt. Du weißt noch, dass ich am ersten Abend von ihm geschwärmt habe?" Victoria nickt verwirrt. Was hat Newt damit zu tun? Sie setzt sich nochmal etwas anders hin. "Wir sind jetzt zusammen." Hätte Victoria was getrunken, dann hätte sie es jetzt sofort wieder ausgespuckt. Aber so kann sie nur mit offenem Mund da sitzen. "Was?!" Maria grinst und scheint Victorias Mimik nicht deuten zu können. "Naja. Keiner hat gesagt 'Wir sind jetzt zusammen.', aber letzte Nacht. Da haben wir miteinander geschlafen und ich denke das kann man schon so sehen, oder?" Entsetzt schaut Victoria den Greenie an. "Oh, ähm. Ja, ich freu mich für euch. Aber, würdest du mich entschuldigen? Ich will zu meinem Freund." Das 'Freund' faucht sie beinahe aus. "Oh, na klar. Soll ich dir helfen?" Entschlossen schüttelt der Glader ihren Kopf. "Nein! Ich schaff das allein." Und damit schwingt sie ihre Beine von dem Bett, steht auf und verlässt den Raum.
   Jeder Schritt tut weh und sie humpelt etwas. Clint kommt ihr auf den Gang entgegen und hält sie sofort auf. "Du solltest dich ausruhen, Victoria. Was läufst du hier rum?" Victoria schaut den Med-jack einfach nur flehend an. "Bitte, Clint. Ich muss zu Newt." Er zögert kurz, nickt dann aber. "Okay. Er ist irgendwo zwischen Kartenraum und Küche." Dankbar lächelt das Mädchen und geht dann weiter.
   Draußen sieht sie Newt schnell. Sie geht so zügig es geht zu ihm und ruft ihn von weitem schon. "Newt!" Er dreht sich um, lächelt und kommt auf sie zugerannt. "Wie geht es dir Blume?" Verletzt schaut sie ihn an. "Hör auf mich so zu nennen. Stimmt das?" Newt ist verwirrt und legt wieder mal seine Stirn in Falten. "Stimmt es das du mit dem Greenie geschlafen hast?!" Der Junge schaut sie erschrocken an und will eine Hand auf ihre Schulter legen, die sie aber weg schiebt. "Fass mich nicht an!" faucht sie.
"Lass mich dir das erklären, bitte!"
"Es war ein Ausrutscher? Du wolltest es gar nicht? Bist wohl gestolpert und direkt in sie rein. Ach und ganz zufällig wart ihr nackt. Armer Newtie." Der Junge verlagert sein Gewicht auf sein linkes, sein gesundes Bein. "Nein, nicht ga—"
"Ach dann war es volle Absicht? Dachtest dir, dass ich eh im Maze verrecke, was? Dachtest dir, dass du dir schon mal 'ne neue anlachst, richtig?"
"Nein, Ria! Hör mir doch zu!" Victoria schüttelt ihren Kopf. "Nein, Newt. Ich höre dir nicht zu." Sie nimmt den Ring von ihrem Finger und knallt es ihm gegen die Brust. "Gib den doch deiner Maria. Sie wird sich freuen." Dann dreht sie sich um, aber knickt plötzlich weg und landet auf dem Boden. Sie schreit kurz auf vor Schmerz. "Ria!" Newt will ihr helfen, aber Victoria schlägt seine Hände weg. "Lass mich in Ruhe! Ich will dich am liebsten nie wieder sehen." Newt schaut sie geschockt an und steht dann auf. "Okay. Bitte gib mir nur die Chance es zu erklären. Irgendwann." Mit Tränen in den Augen schaut Victoria zu dem Glader hoch. "Verschwinde einfach."
   Dann geht Newt. Er fährt sich verzweifelt durch die Haare. Was hat er nur getan? Kurz schaut er nochmal hinter sich und sieht wie Victoria ganz klein gemacht auf dem Boden sitzt und vermutlich weint. Er wollte das nicht. Nichts davon. Er wollte seiner kleinen Blume nie weh tun.
   "Hey, Victoria. Was ist los?" Richard, der Greenie, hat sich vor sie gehockt. "Nichts! Lass mich in Ruhe." Ohne noch etwas zu sagen entfernt sich Richard wieder. Victoria steht auf und geht Richtung Homestead. Sie muss mit jemandem reden. Und sie hofft nicht auf Newt und/oder Maria zu treffen.
   "Minho? Darf ich rein?" Der Runner schaut von seinem Bett auf, er hat wohl noch kurz zuvor geschlafen. "Klar. Was ist denn?" Victoria schließt die Tür hinter sich und nimmt sich einen Stuhl, um sich zu Minho zu setzen. "Hast du geweint?" fragt dieser besorgt und setzt sich auf. Victoria hat den Runner noch nie so mitfühlend gesehen. Kurz verwirrt sie das, aber sie reißt sich schnell wieder zusammen. "Ja."
"Wieso? Deine Seite?" Das Mädchen schüttelt ihren Kopf. "Newt."
"Newt? Wieso weinst du wegen Newt?" Er ist sichtlich verwirrt. Victoria seufzt und erzählt Minho die kurze Geschichte. Dieser nimmt sie, als sie wieder anfängt mit weinen, in den Arm und so sitzen sie einfach schweigend eine Weile da. Victoria hat es nie wirklich gemerkt, aber Minho ist in dem Monat ein sehr guter Freund geworden. Und sie ist froh in zu haben.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast