Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Victoria Edison - The Maze is just the beginning

von Nyala
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Newt OC (Own Character) Thomas
19.07.2016
14.09.2016
51
63.404
3
Alle Kapitel
58 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
21.08.2016 1.200
 
Es wird langsam ernst, Leute!
Und können sich mal ein paar mehr aufraffen und Reviews schreiben? Wäre toll ^^
Aber jetzt viel Spaß mit dem Kapitel
Nyala




Kapitel 31

Victoria und Newt sitzen sich gegenüber und essen genüsslich Frypans Essen. Hähnchen, Kartoffeln und Gemüse. Sehr lecker. "Wie bin ich eigentlich ins Homestead gekommen?" fragt Victoria den älteren Jungen. "Ich hab' dich getragen. Du hast geschlafen wie ein Stein und warst doch so leicht wie eine Feder." Mit gerunzelter Stirn schaut sie Newt an. Dieser schaut lächelnd zurück. "Wow. Ich wusste nicht das du ein Poet bist. Oder so was." Newt schüttelt belustigt seinen Kopf.  "Vielleicht war ich das ja. Sag du es mir. Aber wirklich. Du solltest mehr essen." Victoria verschränkt ihre Arme und schaut ihn schräg an. "Du willst also, dass ich schön fett und rund werde? So ist das also." Der Junge lacht und schiebt sich etwas Essen in den Mund. Noch ehe er runter gekaut hat, antwortet er. "So war das nicht gemeint. Du bist genau richtig." Victoria stützt sich mit ihren Ellenbogen auf den Tisch ab und lehnt sich vor. "Naw. Das ist süß." Grinsend isst sie weiter als Newt seine Augen lächelnd verdreht.
   Den Nachmittag über haben Newt und Victoria bei Zart gearbeitet. Unkraut raus gerissen und tote Pflanzen entfernt. Jetzt sitzt Victoria erschöpft an einem Tisch vor der Küche. Sie ist allein und hält eine Tasse in der Hand, als Teresa aus der Küche gelaufen kommt und Richtung Westtor schaut. "Ist alles okay?" Das Mädchen mit den blauen Augen antwortet nicht. Victoria vermutet, dass sie gerade mit Thomas redet. Thelepatisch. "Teresa! Wenn was mit Thomas ist, musst du's mir sagen." Teresa schaut zu Victoria und funkelt sie kurz wütend an. "Alles ist gut. Er kommt gleich." Victoria fällt ein Stein vom Herzen. Sie dachte, es sei irgendwas schlimmes passiert. Trotzdem fragt sie sich, weshalb Teresa plötzlich aus der Küche gekommen ist. Sie hätte sich auch in dieser mit Thomas unterhalten können. Irgendwas muss also los sein. Nur was?
   Als Thomas dann gekommen ist, ist er sofort in den Kartenraum gegangen. Wenige Minuten später ist Teresa ebenfalls in den Raum gegangen. Sie hatte Backpapier oder ähnliches bei sich. Das hat Victoria extrem verwirrt. Kurz darauf ist sie wieder raus genommen und ist ins Homestead gegangen, nur um etwas später mit Newt wieder Richtung Kartenraum zu gehen. Diese Chance ergreift Victoria, springt von dem Tisch auf und geht zu Teresa und Newt.
   "Hey! Was macht ihr?" Beide bleiben stehen und drehen sich um. "Nichts wichtiges." blafft Teresa sofort. Newt schaut sie verwirrt an, wendet sich dann aber an Victoria. "Tommy will mir irgendwas zeigen. Keine Ahnung. Teresa wollte mir nichts sagen." Teresa schaut zu dem Betongebäude und dann zu Newt. "Kommst du jetzt?" Sie ist ziemlich ungeduldig. Aber so schnell lässt sich Victoria nicht abschütteln. "Kann ich mit?" Newt seufzt und schüttelt seinen Kopf. "Nein. Teresa hat gesagt, dass Tommy mich alleine sprechen will." Victoria verschränkt ihre Arme vor der Brust. Als ob! "Okay. Dann viel Spaß euch drein." Sie funkelt Teresa wütend an und dreht sich dann um. "Ria!" ruft Newt ihr hinter her, aber Victoria ignoriert das. Zum zweiten mal heute sucht sie den toten Baum auf, um auf ihn drauf zu schlagen.
   Es ist nicht lange das Victoria auf den Baum ein schlägt und die Tore zu gegangen sind, als ein Glader zu ihr kommt. Sie kennt ihn, es ist ein Keeper. Einer, der nicht so freundlich war, als es um ihre Bestrafung ging. Der Name fällt ihr bloß nicht ein. "Hey Victoria. Kannst du mir kurz helfen kommen?" Er scheint Victorias fragenden, verwirrten Blick mitbekommen zu haben und stellt sich vor: "Ich bin Tim. Keeper der Bagger. Und ich soll für Alby ein bisschen Holz aus dem Wald holen. Es ist nicht weit von hier und ich könnte Hilfe gebrauchen. Also hilfst du mir?" Freundlich lächelt der Junge. Victoria nickt und stellt den Stock weg, um kurz darauf Tim in die Deadheads zu folgen.
   "Du meintest doch, es sei nicht weit. Wir laufen jetzt schon seit gefühlten Jahren." beschwert sich Victoria nach einer Weile. "Wir sind ja schon da." Tim bleibt stehen und Victoria schaut sich verwirrt um. Sie sieht kein Holz. Dafür sieht sie vor sich die Mauer, die sich bis in den Himmel erstreckt. "Tim? Wo ist das Holz?" Das Herz des Mädchen beginnt schneller zu schlagen und ein ungutes Gefühl macht sich in ihr breit. Sie erkennt kaum das Gesicht des Jungen, aber sie sieht seine weißen Zähne, die das wenige Licht reflektieren, als er grinst. Plötzlich packt er sie an ihren Armen, dreht sich mit ihr um und drückt sie an die Wand. "Hier ist kein Holz, außer das an den Bäumen." Victorias Augen sind vor Schreck geweitet und sie starrt den Jungen an. "Was soll das Tim? Lass mich los!" Sie versucht sich zu befreien, aber der Keeper ist zu stark für sie. "Weißt du, ich muss meine Chance doch nutzen, wenn du mal nicht von irgendjemanden bewacht wirst. Es ist einfach zu verlockend." Die Stimme des Jungen hört sich in den Ohren des Mädchen richtig psychisch gestört an. Wie als wollte er sie im nächsten Moment töten, verstörend ruhig. "Du hast ein wunderschönes Gesicht. Ist dir das bewusst?" Tim hält Victorias Hände über ihrem Kopf mit einer Hand zusammen. Mit seiner anderen streicht er ihr über das Gesicht. "Du ähnelst deinem Bruder sehr. Gleiche Augen, gleiche Haare, gleiches Gesicht. Nur bist du mehr mein Typ." Die Hand, die über Victorias Wange gestreift ist, legt er nun an ihre Hüfte. "Lass das, Tim! Lass mich los!" Tim grinst böse. "A-a-aha. Wir sind so weit in den Deadheads, dich wird niemand hören. Und außerdem, habe ich noch nicht mal angefangen." Victoria startet einen erneuten Versuch sich zu befreien, aber er misslingt wieder. Tim drückt sich nun mit seinem ganzen Körper gegen sie. Sein Gesicht ist wenige von ihrem entfernt. Victoria schaut ihn voller Entsetzen an. Ihr Herz schlägt viel schneller als normal. Sie hat tierische Angst. Dann schiebt Tim seine Hand unter ihr Shirt und wandert langsam an ihrer Seite nach oben. "Hilfe!" ruft Victoria so laut sie kann, aber wird durch Tims Lippen auf ihren unterbrochen. Sie will ihren Kopf weg ziehen, aber knallt nur gegen die Mauer. Stattdessen presst sie ihre Lippen nur fest zusammen. Der weilen streift Tims Hand über ihren Rücken, zu ihrem BH. Victoria windet sich und will einfach nur weg. Tim denkt aber gar nicht dran auch irgendetwas einzustellen. Im Gegenteil. Ein Bein schiebt er zwischen Victorias und sie öffnet erschrocken ihren Mund etwas. Das ist der Moment, in dem Tim seine Zunge in ihren Mund schiebt. Victoria will schreien, um sich schlagen irgendwas dagegen tun, aber sie kann nicht. Tim ist zu stark.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast