Das Leben als Nervensäge

von whiteWolf
GeschichteHumor / P12
James "Krone" Potter OC (Own Character) Severus Snape Sirius "Tatze" Black
16.07.2016
13.08.2019
15
5659
3
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
Alice betrachtete die Szene vor sich. James versuchte mal wieder Lily näher zu kommen.
Sie schüttelte den Kopf und sah zu Eve. „Ich seh' es jetzt schon kommen.“
Verwirrt blickte Eve zurück. „Was?“
„Sie ist das A und O.“
„Wo?“
„Sie werden sich verlieben, glaub es mir. Dann sind wir nur noch zwo.“
„Das sind wir sowieso!“
„Die zärtliche Begegnung ist wie ein Zauberbann. Es ist ja so romantisch, aber das Desaster fängt erst an.“
In dem Moment drehte sich Lily um und ging weg. James blieb niedergeschlagen zurück.
Die beiden Mädchen hatten Mitleid und gesellten sich zu ihm.
„Hi, James.“
„Hi, wie geht es euch?“
„Heiho, heiho, wir sind vergnügt und froh.“
„Äh, das ist schön.“
„Und wie geht es dir?“ Teilnahmsvoll erwiderte Eve die Frage.
„Geht so.“
Alice streckte ihre Hand aus. „Hör auf zu weinen und nimm meine Hand. Halt sie ganz fest, keine Angst.“
„Nein, was ist denn mit euch los?“
„Die Frage ist, was ist mit dir los?“, gab Eve zurück. „Kann es wirklich Liebe sein?“
James blickte zu Boden. „Ich weiß doch gar nicht, was Liebe überhaupt ist.“
Alice tätschelte ihm die Schulter. „Liebe ist mehr als nur ein Wort. Lass dich belehren, Schmerz geht bald vorbei.“
„Warum sollte ich auf euch hören?“
Leicht beleidigt stemmte Alice ihre Hände in die Hüften. „Hey Junge, du hast'n Freund in mir.“
„Irgendwie seid ihr komisch heute. Also mehr als sonst.“
Eve kam eine blendende Idee. „Küss sie doch.“
„Aber so nah stehen wir uns noch nicht.“
Belehrend wedelte Eve mit ihrem Finger vor James Gesicht herum. „Fremde Erde ist nur fremd, wenn der Fremde sie nicht kennt.“
„Was zum …?!“
Weitere Ratschläge erteilend, sagte Alice: „Probiers mal mit Gemütlichkeit. Mit Ruhe und Gemütlichkeit jagst du den Alltag und die Sorgen weg.“
Eve ergänzte: „Es werden Wunder wahr, glaubst du daran.“
„Ach, vielleicht sollte ich es einfach aufgeben. Sie kann mich nicht einmal leiden.“
„James,“ begann Eve. „Niemand kann dich leiden. Jetzt sei ein Mann!“
Alice stieg direkt mit ein. „Augen wie ein Adler und ein Herz aus Stahl. Du musst alles wagen, doch der Kampf wird hart. Jetzt pass auf und hör gut zu: Jeder wird hier zum Mann, sogar du!“
Verwirrt schüttelte James den Kopf. „Was soll ich ihr denn sagen?“
Alice suchte nach den richtigen Worten. „Dir gehört mein Herz. Ja dir gehört mein Herz. Von heute an für alle Ewigkeit. Dir gehört mein Herz.“
Als hätte sie es gehört, tauchte Lily wieder auf.
Eve deutete auf Lily. „Schau sie an, sie ist dir nah. Frag ihr Herz, es sagt bald "Ja".Trau dich endlich und frag sie. Ganz ohn´ ein Wort, geht es sofort. Los mach und küss sie doch.“
Mit einem leichten Schubser wurde James in Lilys Richtung befördert.
Während Alice und Eve das Geschehen beobachteten, erschien der Rest der Rumtreiber.
„Was macht ihr da?“
„Schalalala ...“, setzte Eve an und wurde direkt von Sirius unterbrochen.
„Okay, vergiss es. Ich will es gar nicht wissen.“
„ … nein oh nein. So klappt das nie oh nein. Glaubt ihr er küsst sie noch?“
Alice setzte ein. „Schalalala echt zu dumm, so kriegt sie ihn nie rum.“
Ohne viele Worte zu wechseln trennten sich James und Lily wieder und James kehrte zu den Disneyprinzessinnen zurück.
Gespannt blickte Alice ihn an. „Und hast du es ihr gesagt?“
„Nein, so verzweifelt bin ich dann doch noch nicht.“
Verwundert sah Eve James an. „Und ich dachte, nach Gryffindor kommen nur die mutigen Leute.“
Gemeinsam zitierten die beiden Mädchen: „Du mein Freund bist chancenlos, komm zieh´ ab ich hab genug.“ Mit diesen Worten drehten sie sich um und ließen die sprachlosen Rumtreiber zurück.
Review schreiben