Orange ist das neue Schwarz

von YukiAngy
GeschichteDrama, Romanze / P18 Slash
Alex Vause Carrie "Boo" Black Janae Watson Marisol "Flaca" Gonzales OC (Own Character) Piper Chapman
13.07.2016
14.07.2016
2
1.513
1
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
13.07.2016 531
 
Hey, du hast den Weg zu meiner Fanfiktion zu Orange is the new Black gefunden. Herzlich Willkommen. Das Ende der vierten Staffel ging offen aus, weswegen ich im ersten Kapitel erzählen werde, wie der Gefängnisaufstand ausgegangen ist. Viel Vergnügen beim Lesen. Ich bin für konstruktive Kritik und Wünsche immer offen.
________________________________________________________________________________________________


Im Gefängnis hatte es einen Aufstand gegeben, der in den Medien für Aufschrei gesorgt hatte. MCC war das Ganze natürlich peinlich und so trennten sie sich von Litchfield, welches nun zu einer staatlichen Einrichtung wurde. Joe Caputo hatte es geschafft die alten Wachen wieder zu holen. Wanda Bell, Scott O´Neil, Wade Donaldson, der noch immer unter den Gefangenen Rodcocker genannt wurde und Berdie Rogers, deren Dienstaufsichtsbeschwerde Sam Healy zurück gezogen hatte. Er selber ist nach  mehrwöchiger Therapie zurück gekehrt. Joel Luschek war ebenfalls noch in Litchfield. Desi Piscatella und seine Männer wurden gefeuert. Doch nicht ohne von den gefangenen teilweise schwer verletzt worden zu sein. Außerdem hat Dayanara Diaz hatte die Waffe an Ouija weiter gegeben. Sie hat den Officer Humphrey erschossen. Maria Ruiz nahm danach die Waffe und schoss auf Piscatella und seine Männer. Drei von ihnen waren schwer verletzt.

Die Gefangenen drangen weiter vor, bis ins Büro von Joe Caputo, wo noch immer die Kameraleute der Presse standen. Doch sie griffen sie nicht großartig an. Statt dessen stellten sie ihr eigenes Statement, wobei teilweise viel rum geschrien wurde und dennoch alle einer Meinung waren. Und zwar, dass der aktuelle Zustand in Litchfield nicht menschenwürdig war und Bayley besser nicht wieder kommen sollte. Er wurde auch nicht wieder eingestellt.

Erst als die Polizei mit Spezialeinheiten angerückt kam, brachte man die Situation unter Kontrolle. Ouija konnte der Mord an Officer Humphrey nicht nachgewiesen werden, wodurch sie nur ein Jahr Haftverlängerung bekam.
Viele bekamen Haftverlängerung, doch den meisten war es relativ egal. Piper Chapman, Alex Vause, Galina Reznikov, eher bekannt unter dem Namen Red, Maria Ruiz, Janae Watson und Brook Soso hatten ebenfalls ein Jahr länger ab zu sitzen. Letztere beiden haben die Revolte wohl am aggressivsten angeführt. Gleich gefolgt von Tasha Jefferson (Taystee) die zusammen mit Cindy Hayes (Black Cindy), Carrie Black (Big Boo), Dayanara Diaz (Daya) und Blanca Flores ein halbes Jahr Haftverlängerung bekommen hatte. Einige Wenige, darunter die Nazis, wurden in andere einzelne Gefängnisse verlegt, als raus kam, dass sie eine illegale Vereinigung gegründet hatten. Zum Glück hatte sich Piper bis dahin von ihnen getrennt.

Nach wenigen Tagen hatte sich das Gefängnis beruhigt, doch zwei Wochen lang herrschte Besuchsverbot.

Seit das Gefängnis nicht mehr von MCC geleitet wurde, gab es auch wieder Essen, das in der Küche aus frischen Zutaten zubereitet wurde. Die allgemeine Laune stieg von Tag zu Tag, wenn auch noch immer um Poussey getrauert wurde. Seit dem Tag, an dem sie ungewollt umgebracht wurde konnte Janae Watson nicht mehr in der Bucht schlafen. Alison Abdullah  hatte ihr angeboten, mit ihr zu tauschen. Seit dem schlief Janae über Taystee.

So vergingen die folgenden Tage in Litchfield friedlich und die Polizei zog wieder ab, da nun die Wachposten voll besetzt waren. Durch den Zwischenfall hatte der Staat dem Gefängnis ein höheres monatliches Budget gegeben. Damit schienen im Augenblick alle mehr oder weniger zufrieden zu sein.
Review schreiben