Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

G.I.Joe X R.E.D

GeschichteSchmerz/Trost, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Snake Eyes Storm Shadow
13.07.2016
13.07.2016
2
5.829
3
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
13.07.2016 3.824
 
Jetzt Zeit. Ort: Unbekannt

Er erinnerte sich wieder, er war immer in seine Pausen  Ohnmächtig, doch er wurde immer wieder geweckt von einem scharfen Gegenstand an seiner Haut, doch diesmal wurde er von selbst wach. "S-Sahr-a?" Seine Stimme klang selbst in seinen blutunterlaufenden Ohren kläglich, doch er zwang sich weiter zu machen. Sie wurde hellhörig und hörte etwas auf zu schluchzten. "H-Han?" Er lächelte leicht, als er wusste, dass ihr es Größtenteils gut geht. "H-Haben sie di-r, .." Er vernahm das schütteln von Ketten, eher er ein kleines "nein" hörte, er ließ sich etwas gegen die Wand und versuchte sich zu entspannen. "W-ie lange ... sind sie sch-on weg?"  "Schon eine Weile, ... ich schätze  eine Stunden? Nachdem du weg getreten bist, kam ein Typ herein, welcher meinte ... Joes wären auf den Weg?" Sie nickte zu sich selbst, ehe sie sich an ihn wendet. "Wer oder Was sind Joes?" "Soldaten, ... Ich erk-läre dir alles später, ... ich brauch nur-.“ Sein Atem wurde schwerer, er musste sich nur konzentrieren, er brauchte nur seine Hand frei zubekommen, dann könnte er sich befreien. Er drückte sein Handgelenkt gegen das Metall, bis es schmerze, man hörte das knarren der Ketten. "Sahra... Ich werde mich... jetzt befreien, und komme gleich zu dir, also bleib ruhig... " Sie versuchte sich zu beruhigen, doch zuckte zusammen als ein lautes Knack ertönte. Er atmete schmerzerfüllt auf, biss dann aber die Zähne wieder zusammen. Nun wo sein Handgelenk gebrochen war, konnte er dieses ohne Probleme durch die Fessel durchziehen. Als er die Hand frei hat zog er sich das Band von den Augen herab und betrachtete die Zelle kurz, dann zog er das vermeintliche Metall aus seiner Seite, welches sein Folterer in ihn gelassen hatte. Mit schnellen Handbewegungen öffnet der seine Fesseln, wobei er fast zusammen gebrochen wäre. Er richtete sich dann aber zu Sahra, die noch immer ruhig da saß. Er hinkte zu ihr und schloss ihre Fesseln auf, sie erschrak wieder und versuchte aus zumachen, was dieser getan hatte, doch bevor sie auch noch was sagen konnte oder seine Wunden sah, stand er auf und drehte sich weg. Sie hatte nur blaue Flecken und die roten Striemen von der Knebelung, doch sonst scheint sie in Ordnung. Storm Shadow bemerkte sein schwarzes T-Shirt, welches am Tisch lag. Am Tisch lagen auch noch einige Waffen, die der Folterer an den Verwundeten ausprobiert hatte, als Sahra Ohnmächtig war. Er betrachtete das T-Shirt kurz, untersuchte diese, eher er es sich über seinen Oberkörper zieht und es gegen die Wunden drückte. Er packt die zwei Schuss Waffen und zwei dazugehörige Magazine. Er hinkte zur Tür, wo Sahra schon auf ihn wartete, er reichte ihr eine Waffe und ein Magazine. "Wir müssen hier raus, ... eher ein Joe uns finden ..." Sie nickte nur, stützte ihn dann beim gehen, da Han sich etwas überschätzt hatte. Nur dank ihr, konnte er sich fortbewegen, da er eher auf ihr hing, als selbst zu gehen. Die Gänge waren verdächtig leise und leer, so als wären sie alleine. Han deutete ihr plötzlich leise zu sein und kurz anzuhalten, was diese natürlich sofort machte. Sein Oberteil hatte in der Zeit das Blut aufgenommen, was man, dank der Farbe des Shirts nicht sehen konnte. So hatte er fürs erste die Blutung gestoppt.  Sahra blickte hin und her, doch sah nichts, sie wurde unruhig. "Da ist nichts, komm schon wir müssen ..." Auf einmal waren vor ihnen Leuten mit Gewehren aufgetaucht, sie sahen aus wie Leute aus dem Militär, doch einer von ihnen, war ganz in schwarz, trug einen Helm und hatte ein Katana bei sich. Die Leute vor ihnen sahen sie etwas überrascht an, doch hielten ihre Waffen auf sie gerichtet. Han, der an sie gelehnt war, zog scharf die Luft ein, als er den schwarzen Ninja und den Trupp sieht. "D-Deswegen, ... sagte ich, du sollst die K-lappe halten." Sein Atmen war wieder schwer geworden, einer der Wunden ist erneut aufgegangen und er ist sich sicher, dass sein Blut runter tropft, neben sich bemerkte er, wie sie Panik bekam. "E-Es tut mir so, unendlich leid, Han, ich  ... oh nein, was wird  Frank nur sagen, wenn er nicht weiß wo wir sind, wer weiß, wie lange wir schon hier sind. ...Und was ist mit Victoria und Marvin? Wir können sie doch nicht alleine mit Frank lassen, das wäre eine Katastrophe ... Han was sollen wir nun machen? Oh mein Gott! Han du Blutest schon wieder." Sie war den Tränen nahe, doch Han seufzte nur. "E-erstens, bitte hör auf zu reden, ich ... kann gerade nicht..." Hinter den Soldaten ertönte plötzlich getrampelt und drei Personen drängen sich an den Soldaten vorbei. "Liebling!" Aus lauter Freude lässt Sahra ihn los, um ihren Mann zu umarmen. Er machte einen kleinen Sprung nach hinten um sein Gleichgewicht wieder herzustellen. Marvin und Victoria drängen sich auch zu dem Paar, welches nun wieder zusammen war und umarmen dieses. Er sah seine Chance weg zu gelangen und nutzte seine letzten Kräfte um sich in den Nebengang, welchen die Gruppe verdeckte, zu drängen. Mit einer Hand stammte er sich gegen die Wand und hinkte weg, er wollte nicht so gesehen werden, er hatte immerhin ein Erscheinungsbild.  "Wo ist Han hin?" "HAN?" Er hörte seinen Decknamen und merkte wie sie sich bewegten, um ihn zu finden. Er verfiel etwas in Panik und versuchte schneller zu werden, was nicht ganz so gut ging, mehrmals wäre er zusammengebrochen, hätte er sich nicht an der Wand abgestützt. Endlich sah er seine Rettung, ein Lüftungsschacht, welcher in der Wand platziert war. Er wollte gerade dort hinein um aus dem Gebäude zu verschwinden, als er einen festen Griff an seiner Schulter spürt, welcher ihn gegen die Wand drückte. Schmerzen durchfließen seinen Körper, er keuchte schmerz erfüllt auf. Die Wunden rissen sich durch die ruckartige Bewegung auf und der Schmerz betäubte seine Glieder und alles wurde schwarz. Das letzte, was er wage mitbekam, bevor er wieder Bewusstlos wurde, war der vorsichtige, dennoch starke Griff, welcher ihn gegen die schwarze Brust drücken und schließlich ihn von seinen Füßen hoben.  

Snake Eyes kam kurz darauf mit dem Verwundetet, welchen er in seinen Armen trug, hinter der Ecke wieder hervor. Er zog dabei die Aufmerksamkeit von den Teams auf sich. Das G.I.Joe Team hatte sich da weil so positioniert, dass keiner sie angreifen konnte. Sie waren im letzten Raum der kleinen COBRA Basis und wie es aussah, waren sie die einzigen die anwesend waren. "Da ist er ja." Marvin schien sehr erfreut zu sein und machte einen Schritt auf die zwei ausgebildeten Ninja zu, was den schwarzbekleideten dazu brachte, einen Schritt nach hinten zu weichen. Verwirrt über dessen Reaktion blickte der ältere Mann fragend nach hinten. Jinx, welche nun an Marvin heran getreten war, legte ihn eine beruhigende Hand auf die Schulter. "Er wird niemanden in die Nähe von Storm Shadow lassen, auch nicht, wenn wir nichts Böses im Sinn haben." "Und warum macht er das?" Scarlett betrachtet die Szene genau, da es für sie wenig Sinn ergab, dass Snake Eyes sich so verhalten würde. Jinx hielt den Blick in Richtung ihres Cousin, welcher noch immer Bewusstlos gegen Snake Eyes Brust lag. "Es hat etwas mit Ehre zu tun. Da Storm Shadow nicht in der Lage ist sich zu Verteidigen, übernimmt Snake Eyes diese Aufgabe für ihn,  welche er etwas zu ernst nimmt." Am Schluss wurde sie etwas lauter und richtete sich somit an ihren Gegenüber, welcher mit einem Kopfschüttelt antwortete. "Wir sollten langsam zurück, ..." Duke mischte sich endlich ein, bevor etwas passieren konnte.  

Jetzt Zeit. Ort: Versteck der G.I.Joes. Krankenflügel  

"General, sind Sie sich sicher, dass es eine gute Idee war, ihn mit zunehmen?" "Positiv." Er öffnete seine Augen, alles war verschwommen, doch er spürte etwas neben sich, schwarze Umrisse umgeben es. Ein paar Mal blinzeln half ihn, um wieder alles deutlicher zu sehen. Er richtete sich auf, zwar schmerzte ihn noch immer alles, doch nun saß er aufrecht, was ihn eindeutig gut tat, da er nicht mehr seinen Rücken belasten musste. Er stützte sich bei der Person neben ihn ab. Er merkte, dass sie nicht mehr in dem Versteck waren und dass jemand neben ihn saß. Han versuchte sich zu erinnern, was zuvor passiert war. Er merkte die Hand, welche ihn stützte und somit ihm half sich besser aufzurichten. Er realisierte, dass er auf einer Liege saß, Rücken gegen die Wand und kein anderer als Snake Eyes neben ihn, welcher ihm half. Er drückte dessen Hand leicht von sich und versuchte sich nun gänzlich von der Liege zu erheben, was damit endete, dass er ins schwanken kam und wieder von Snake Eyes, welcher ebenfalls aufgestanden war, gehalten wurde. Er schnaufte etwas, da er nicht in der Nähe des anderen Ninjas sein wollte und erst recht nicht dessen Hilfe wollte, doch die fröhliche Stimme Marvins unterbrach wieder seinen Gedanken Gang. "Schaut mal, wer wach ist. Unser geliebter Han." Er strahlte richtig und er kam auf sie zu, hinter ihn Victoria, Frank und Sahra, die sich an ihren Mann klammerte. "Hey .." Victoria lächelte, als hätte man ihr ein neues Scharfschützen Gewehr geschenkt, als sie den Verwundeten sah und selbst Frank war froh, was eigentlich sehr selten war. Sahra sah etwas verweint aus, dennoch war sie glücklich. Ihn stützte noch immer Snake Eyes, indem er ihn einen Arm um die Hüfte legte und so das meiste Gewicht des verletzen Ninjas auf sich nahm. Er blickte sie mit hochgezogener Braue misstrauisch an, bemerkte dann die restlichen Joes, welche im Raum saßen und sie anstarrten. "Was ha-b ich verpasst...?" Er konnte am Anfang nicht glauben, dass das seine Stimme war, sie klang schwach und verletzlich. Snake Eyes hielt ihn plötzlich eine Flasche Wasser hin, aus welcher er, ohne einen Kommentar und ohne das Wasser zu überprüfen, trank, wofür er ein paar komische Blicke von den Joes bekam. Er übergab sie ihm wieder und blickte wieder zu seinen Freunden. Sahra, welche wieder angefangen hat zu weinen, stürzte hervor und umarmte Han sofort, was nicht so gut funktionierte, da Snake Eyes seinen Arm um seine Hüfte legte und er nicht vor hatte sie weg zu ziehen. Sie murmelte und schniefte irgendwas in sein Shirt, was er aber nicht verstand. Er musterte sie kurz, um sich sicher zu gehen, dass sie nicht ernsthaft verletzt war, eher er verwirrt zu Frank sah, welcher nur lächelt. "Möchte mich jemand Aufklären, was los ist, oder muss ich es selbst herausfinden?" Frank lachte etwas ehe er, bevor er etwas sagte, seine Frau zurück holte, welche nun neben ihren Gatten schluchzten stand. Victoria reichte ihr ein Taschentuch, welches sie dankend annahm. Nun wandte sich Frank zu den Verletzten, welcher sich etwas unwohl fühlte, da zu viele Joes in dem Raum waren. "Wir sind in der Basis der G.I.Joes, um genau zu sein in dem Krankenflügel. Du bist ... schwer verletzt, ..." Er blickt an sich herab und musterte sich kurz, zuck aber dann mit den Schultern, was einen leichten Schmerz durch seinen Körper jagte. "So schlimm ist es auch wieder nicht..." Ein Kerl in einen weißen Kittel, welcher anscheinend der Arzt war, trat von der großen Gruppe an ihre kleinere Gruppe heran. "Um Genau zu sein, wissen wir nicht, wie schlimm es ist, da Mr. Snake Eyes niemanden an Sie,  als Sie in dem Bewusstlosen Zustand waren, heran gelassen hat..." Überrascht schaute er zu dem schwarz Bekleideten hoch, welcher noch immer seinen Helm mit dem Visier trug. "Gamsahabnida, i naega gidaehaji anh-assda. (Danke, dies hätte ich nicht erwartet.)" Er sprach etwas leiser, doch der ganze Raum konnte es hören, doch nicht verstehen. Er war sich nicht sicher, ob seine Cousine dies verstanden hatte, denn der Blind Master, der Meister seiner Cousine, war nicht so Sprach-interessiert, wie es der Hard Master war. Snake Eyes nickte ihm kurz zu, eher er ihn wieder sanft auf die Liege beförderte. Er zog die Hand von seiner Hüfte weg und stützte ihn wieder aufrecht zu sitzen, während der Doktor vor ihn halt machte. Er vernahm wie sich der Rest aus dem Raum begab. Der Doktor hob, mit Hilfe von Snake Eyes das T-Shirt hoch und der Mann im Kittel verratzte ihn. Es brauchte einige Zeit, ehe er fertig war und Storm Shadow Medikamente zum Schlafen bekam. Snake Eyes drückte ganz sanft den Schlafenden Körper in die richtige Position, eher er sich wieder neben ihn hin setzte und dessen Hand hielt. „Ich geben den anderen Bescheid, dass Mr. Storm Shadow versorgt ist und nun schläft. Ich nehme an, dass Sie bei ihm bleiben?“ Der schwarzbekleidete Ninja nickte nur eher er sich wieder seinen alten Freund widmete.  
   
Jetzt Zeit. Ort: Versteck der G.I.Joes. Vorzimmer des Krankenflügels

Scarlett richtet sich leicht genervt an die Gruppe. „Ich bin mir nicht sicher, ob es die richtige Entscheidung war, Storm Shadow mitzunehmen und ihn hier zu behalten. Ganz ohne … Fesseln und Waffen. Immerhin ist er sehr gefährlich.“ Noch bevor einer etwas dazu sagen konnte richtete sich eine etwas sehr wütende Sahra an sie. „Also wirklich? Was ist falsch mit dir Rotschopf? Han liegt verletzt auf einer Liege, da er gefoltert und gefesselt wurde und du schlägst vor ihn wieder zu fesseln? Wow, bist du immer so taktvoll oder nur wenn es um ihn geht?“ Frank grinste leicht ehe er seine Frau zu sich zog und sie versuchte zu beruhigen, während Marvin das Wort an sich riss. „Sie hat schon irgendwie recht,… also Sahra.“  Noch bevor Scarlett darauf etwas erwidere konnte, trat der Arzt aus dem Krankenflügen in den Vorraum. Victoria richtete sich sofort zu ihm. „Und wie geht es unseren kleinen Han?“ Der Arzt war kurz überrascht, was er mit einen Räuspern überdeckte. „Naja der Patient wurde, wie es schon gedacht, gefoltert. Mehrere Schnitt- und Stichwunden im Torso Bereich, keine Lebenswichtigen Organe sind ernsthaft beschädigt, keine Gehirnerschütterung, aber mehrere Knochenbrüche. Das linke Handgelenk ist gebrochen, fast schon zerschmettert und angeschwollen, sein linker Unterarm genauso, die Knöcheln sind durch die Fesseln ebenfalls angeschwollen und am meisten besorgt mich die Schusswunde und die Nasen Fraktur.“ Er blickte kurz auf sein Klemmbrett. „Er hat viel Blut verloren, vor allem durch die Fraktur, durch das Mündungsfeuer hat er Verbrennungen dritten Grades am Oberschenkel. Ich bin mir noch nicht sicher was genau die Kugel getroffen hat, doch zurzeit sollte sich der Patient ausruhen und am besten Bettruhe bewahren. Ich hole nun die letzten Sachen für die Verätzung. Mr. Storm Shadow hat starke Schmerzmittel bekommen und schläft nun. Mr. Snake Eyes ist bei ihm, wenn sie wollen können sie zu ihm.“ Die Gruppe wollte sich gerade in Bewegung setzten, als der Arzt sich doch noch einmal meldete. „Ach bevor ich es vergesse, Mrs. Jinx, Mr. Storm Shadow ist ja mit ihnen Verwand, nicht?“ Sie nickte kurz, ehe der Arzt weiter sprach. „Wissen sie, ob er auf irgendwelche Medikamenten und Arzneien allergisch ist?“  Sie schien kurz zu überlegen, eher sie mit den Schultern zuckte. „Sie müssen wissen, obwohl wir verwandt sind, sind wir nicht zusammen aufgewachsen. Sie können aber Snake Eyes fragen, er könnte ihnen helfen. Er weiß fast alles über Storm Shadow.“ Scarlett verzog leicht das Gesicht bei dem Kommentar. Der Arzt verschwand hinter der Tür die zum Lager führte, um die Sachen zu holen. Duke nahm danach das Wort an sich. „Ich bin mir sicher, dass der General und seine Freunde, sowie Jinx, gerne unseren Gast sehen wollen.“ Er nahm das nicken als Bestätigung und richtete sich an die Joes. „Joes! Wir sind von unser Mission zurück, also gehrt wieder das übliche Verfahren ein. Der General, seine Freunde und auch Storm Shadow sind unsere Gäste und sie werden auch so behandelt.“ Er richtete kurz seinen Blick zu Scarlett, ehe er weiter redete und sich an die kleinere Gruppe wendete. „Snake Eyes wird auf Storm Shadow aufpassen, ich werde euch dann eure Zimmer zeigen, wo ihr euch ausruhen könnt. Ich nehme an, dass ihr hier bleibt, bis wir genaueres über COBRA wissen?“ Frank nickte nur und er sprach weiter. „Gut, dass war's“  Ein einheitliches Ja, Sir! war zu vernehmen und die Truppe verschwand in ihre Richtungen. Duke wandte sich wieder zur kleineren Gruppe und zeigte mit einer Handbewegung, dass sie hinein treten können. Duke ging als Letzter hinein, er hielt die Türe für den Arzt mit einem vollen Wagen mit Arzneimittel auf. Der Arzt schob den Wagen zum Bett und bereitete alles vor. Storm Shadow trug nun ein ziemlich weites T-Shirt sowie eine lockere Jogging Hose, beide Sachen gehörten eindeutig nicht ihn, doch keiner Sprach dies an. Duke richtete sich grinsend an den schwarzbekleideten Ninja. „Snake! Du kümmerst dich weiter um Shadow, du wirst ihn beaufsichtigen und sicher gehen, dass er alles einhaltet was der Arzt sagt, alles klar?“ Es klang mehr wie eine Anordnung, also eine Frage, doch Snake Eyes schien es nichts auszumachen, da er, ohne von dem anderen Ninja aufzuschauen, nickte. „Macht es was aus, wenn er auch bei dir schläft?“ Jetzt jedoch schoss sein Kopf in die Höhe und blickte Duke an, eher seinen Kopf schüttelt. „Warte ist das jetzt ein Es geht in Ordnung oder ein Duke, bitte nicht?“ Der Ninja hob seine Hand und zeigte den Daumen hoch und nickte kurz. Duke lächelte und setzte sich dann auf einen der freien Plätze. „Wenn ihr fertig seid, zeige ich euch euer Zimmer.“ Es brauchte nicht lange und sie gingen wieder, sie ließen den Doktor und Snake Eyes alleine mit Storm Shadow, welcher noch immer friedlich schlief. Der Arzt Gipst seinen linken Arm und sein linkes Handgelenk ein, sowie seinen fertig verarzten Oberschenkel und Bein. Zum Schluss verarztete er die Nasen Fraktur. Als er fertig war, gab er Snake Eyes Bescheid, ihn auf sein Zimmer zu bringen. Gerade als er sagen wollte, dass er gerne die Liege verwenden kann, dreht er sich zu ihn und sah wie er den Verwundetet einfach hoch hob und aus dem Raum trug. Mit einen Schulterzucken richtete er sich wieder zurück an seine Arbeit und säuberte alles.

Jetzt Zeit. Ort: Versteck der G.I.Joes. Zimmer von Snake Eyes.

Snake Eyes legte den Verletzten auf  die breite Boden Matte seines  Zimmers, unter seinen Kopf legte er eins seiner Kissen und achtete, dass sein alter Freund es bequem hatte. Gerade als er seinen Helm herunter nehmen wollte, klopfte es an seiner Tür. Er stand auf und begab sich kampfbereit zur Tür, als er sie öffnete sah er die Person, die er als letztes Vermutet hätte. Scarlett. „Hey störe ich gerade? Ich wollte nur sicher gehen, dass es dir gut geht.“ Er legte seinen Kopf etwas schief und zeigte ihr somit, dass er sich wunderte. „Naja immerhin ist Storm Shadow sehr gefährlich und derjenige der … deinen Meister umgebracht hat.“ Er schüttelte rapide den Kopf und deutete ihr dass es nicht Storm Shadow war, der ihren Meister umgebracht hatte. Sie schaute trotzdem misstrauisch und er deutete ihr, dass alles in Ordnung war und sie beruhigte gehen konnte. Nachdem er es erfolgreich geschafft hatte sie zu beruhigen und es geschafft hatte, dass sie endlich ging, machte er wieder die Türe zu, sperrte sie auch noch ab und ging zu seinen Rivalen, welchen noch immer so da lag, wie er ihn zuvor positioniert hatte. Da keine Kameras in den privaten Räumen der Zentrale waren, konnte er ohne Bedenken sein Visier öffnen und seinen Helm herab nehmen. Ein kurzer Blick auf die Uhr verriet ihn, dass nun Nachtruhe einkehrte und keiner mehr zu seiner Tür kam, also entschloss er sich bequemeres Gewand anzuziehen. Er zog sich als erstes eine lockere Jogginghose an, die genau so aussieht wie die, die Storm Shadow trug. Gerade als er sich das T-Shirt über den Kopf zieht hörte er leichte Bewegungen hinter sich, er legte das Shirt weg und drehte sich zu dem nun wachen Ninja, welcher aufrecht saß und ihn ungläubig anstarrte. Er hob die Hand als kleine Geste der Begrüßung und lächelte seinen alten Freund an. "Zieh dir was an." Storm Shadow legte sich wieder hin, hob seine eingegipste Hand und musterte diese. Wären dessen zog sich Snake Eyes ein lockeres T-Shirt an und setzte sich neben seinen Kumpanen im Schneidersitz hin und beobachtete ihn. "Wie lange muss ich den Shit tragen?" Sein Gegenüber zuckte mit den Schultern und musterte den Gips weiter. Nach einer Weil tupft der blondhaarige leicht gegen den Gips in Höhe seines Handgelenkes und legte seinen Kopf schief. "Du hast bemerkt, dass diese Wunde nicht zum Muster der anderen passt?" Storm Shadow legte seine verletzte Hand auf seine Brust und  schaut seinen Rivalen in die Augen. "Ich war es selber. Ich hab mir das Handgelenk gebrochen, damit ich die Fessel lösen konnte und Sahra da raus bekomme." Snake Eyes musterte ihn kurz ehe er kurz nickte, sich dann neben ihn auf die breite Matte legte und die Decke anstarrte. Das Licht im Zimmer war gedimmt, doch Storm Shadow konnte noch immer die Gesichtszüge seines Nebenan sehen, sein Blick war noch immer auf dem Gesicht und musterte dieses. "Dein Gesicht,…" Viele helle, fast schon weiße Narben durchzogen es und an manchen stellen war eine einzelne breite Narbe, welche über kleinere Narben ging. Snake Eyes legte sich nun auf seine Seite, um Storm Shadow besser zu sehen. "..hat sich sehr verändert. Als ich es das letzte mal gesehen habe, hattest du viel feminine Gesichtszüge, jetzt ist den Gesicht … viel härter, fast schon männlich." Han legte sich auch auf seine Seite um Snake Eyes besser zu sehen, musste kurz hissen, als er ganz kurz eine Wunde berührte. Sein Gegenüber spannte sich sofort an und war in alarmbereitschafft, beruhigte sich aber dann wieder, als ihn sein Gegenüber angrinste. Snake Eyes erwiderte das Grinsen mit einen schwachen lächeln eher etwas näher an den weißen Ninja rückte und vorsichtig seine Wange mit seinen Fingerspitzen berührt. "...T-Tommy..."  Storm Schadows grinsen ändert sich ruckartig und sein Ausdruck wurde monoton. "Es ist spät, wir sollten schlafen." Er drehte auf die andere Seite und zeigte somit den Rücken zu Snake Eyes, welcher leicht seufzte und sich wieder auf seinen Rücken legte. Noch einmal schaute er zu seinen  alten Fund und streckte seinen Arm nach ihn, seine Hand berührte leicht seinen Nacken und er flüsterte sehr leise, fast schon so leise, dass es Storm Shadow nicht mehr gehört hatte. "Mian haeyo , nae chingu" (Es tut mir leid, mein Freund) Storm Shadow erwiderte nichts darauf und Snake Eyes zog seine Hand wieder zurück. Es brauchte nicht lange und beide Männer waren eingeschlafen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast