Juliannas großer Tag

KurzgeschichteFreundschaft / P6
OC (Own Character) Sportacus Stephanie
06.07.2016
06.07.2016
1
1089
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
An einem schönen Tag als die Kinder mit Sportacus draußen spielten, klingelte auf einmal Stephanies Handy in ihrer Tasche. „Hallo Stephanie hier,“ sprach Stephanie und ging zur Bank. „Julianna hi was gibt es so wichtiges?“ fragte Stephanie freundlich. Da erfuhr Stephanie das Julianna Geburtstag hatte und ihren großen 21. Geburtstag in Lazy Town feiern wollte. „Ja das ist kein Problem wann soll es den stattfinden hier?“  wollte Stephanie wissen. Julianna sagte ihrer Freundin das die Party in vier Tagen ist und sie am nächsten Tag nach Lazy Town kommt. „Okay bis morgen Julianna bye,“ verabschiedete Stephanie sich und legte auf. Dann kam sie wieder zu ihren Freunden und klärte über Julianna auf. „Okay Stephanie wir helfen euch dann,“ sprach Lisa freundlich. „Danke das weiß ich zu schätzen,“ lächelte Stephanie und alle spielten noch bis zum Abend. Schließlich gingen alle ins Bett und schliefen bis zum nächsten Tag. Die Nacht verging schnell und der neue Tag begann, schon war Julianna in Lazy Town angekommen. „Stephanie bist du schon wach?“ rief Julianna doch keiner Antwortet ihr. Aber da kam Lisa um die Ecke und begrüßte Julianna herzlich. „Hallo du bist bestimmt Julianna. Stephanie schläft noch. Ich bin Lisa Stephanies beste Freundin,“ sprach Lisa zu Julianna. „Okay kein Problem ich kann warten. Hallo Lisa freut mich dich kennen zulernen, du bist also mit Sportacus zusammen,“ stellte Julianna fest. „Ja das stimmt ich bin mit Sportacus zusammen,“ gab Lisa zu. Es dauerte eine Weile bis Stephanie endlich rauskam und die Mädchen sah. „Oh hi Juli tut mir leid das du warten musstet. Danke Lisa das du Julianna etwas beschäftigt hast,“ bedankte sich Stephanie bei Julianna und ging mit ihrer Freundin ins Haus. Während dessen machte Sportacus oben seine Fitnessübungen und hatte Spaß, dann schaute er durch sein Fernrohr nach unten. „Hey Lisa du spielst Basketball,“ dachte Sportacus und flog runter nach Lazy Town. „Hi Sportacus freut mich das du da bist,“ freute Lisa sich und umarmte ihren Freund. „Hallo mein Schätzchen wo ist den Stephanie?“ fragte Sportacus und küsste Lisa. „Sie ist mit Julianna im Haus um die Geburtstagsfeier zu besprechen,“ sprach Lisa zu Sportacus. Der Held verstand es und spielte mit Lisa zusammen Basketball.
Nach einiger Zeit kam Stephanie mit Julianna zu Lisa und Sportacus um die Beiden aufzuklären. „Helft ihr uns die Feier zu dekorieren und alles schön zu machen?“ fragte Stephanie Lisa und Sportacus. „Klar machen wir Stephanie, auf geht’s,“ sprachen die beiden im Chor. Gesagt getan schon waren alle am werkeln um einen schönen Platz herzurichten. Am Abend gingen alle ins Bett und schliefen schnell ein. Doch Lisa wollte nicht schlafen und machte deswegen mit der Festgestaltung weiter. Die ganze Nacht bis zum Morgen war Lisa auf und dekorierte die Bühne bis zur Erschöpfung. Stephanie erschrak fast als sie Lisa draußen sah und wunderte sich: „Lisa warst du die ganze Nacht wach? Du brauchst Schlaf komm gehe ins Bett,“ riet Stephanie ihrer Freundin. „Nein alles okay ich möchte das alles perfekt ist für morgen. Schließlich ist Julianna deine Freundin,“ sprach Lisa gähnend zu Stephanie. „Nein du gehst ins Bett und wir machen weiter,“ sagte Stephanie zu Lisa. „Stephanie es geht schon wieder bin nur etwas müde,“ sprach Lisa naiv und aß einen Apfel. Stephanie ging aber nach Hause und schrieb einen Brief an Sportacus und schickte ihn hoch. Im Luftschiff erhielt Sportacus schnell den Brief und las den Brief. „Hallo Sportacus kannst du Lisa bitte davon überzeugen ins Bett zu gehen. Ich glaube sie war die ganze Nacht auf und hat geschmückt. Stephanie“ „Das klingt nicht gut,“ dachte Sportacus besorgt und flog schnell nach Lazy Town, wo der Held auf Stephanie traf. „Sportacus schön das du hier bist. Lisa hat die Nacht gearbeitet und ist will nicht ins Bett,“ klärte Stephanie auf. Schon ging Sportacus zu Lisa um sie davon zu überzeugen ins Bett zu gehen. „Hi Lisa wie geht es dir?“ fragte Sportacus erst mal seine Freundin. „Danke gut Sporty nur etwas müde,“ lächelte Lisa stark. Doch der Held ließ nicht locker und wollte Lisa ins Bett schicken. „Was hälst du davon wenn du ins Bett gehst und schläfst,“ schlug Sporty vor. Lisa wollte gerade was sagen als sie geschwächt zusammen sakte: „Sportacus was ist los mit mir?“ sprach Lisa erschrocken. Sportacus fing Lisa auf und beantwortete die Frage seiner Freundin. „Das kommt davon wenn man nicht genug schläft oder nicht ins Bett will,“ sprach Sportacus bestimmend. Endlich sah Lisa es ein und wollte doch etwas ins Bett und ging in Begleitung von Sportacus ins Haus.
Während Lisa schlief machten die anderen Kinder mit Julianna die Partysachen fertig und freuten sich auf den nächsten Tag. Am Nachmittag wurde Lisa auch wieder wach und fühlte sich gut, deswegen stand sie auf und wollte raus. Froh gestimmt ging Lisa nach draußen um ihren Freunden eventuell noch zu helfen. „Hi Leute kann ich noch was machen?“ fragte Lisa freundlich. „Nein wir sind fertig Lisa du hast genug gemacht. Danke für die Hilfe,“ sprach Julianna nett zu Lisa. „Okay Julianna bitte,“ sprach Lisa ruhig. Die Zeit verging und endlich war es Juliannas 21 igster Geburtstag und alle freuten sich rauf. Lisa frühstückte gerade als ein Papierflieger ins Zimmer geflogen kam und Lisa wusste von wem der Brief war. „Hi Schätzchen wie geht es dir? Wollen wir uns treffen vor der Party? Sportacus.“ Lisa antwortete gleich drauf und schickte den Brief hoch. „Hey Post bestimmt von Lisa,“ dachte Sporty und lass diesen Brief. „Ja ich komme bis gleich im Lazy Park ich warte auf dich Schnuggi,“ So passierte es auch kurz vor dem Geburtstag trafen sich Lisa und Sportacus im Lazy Park. „Danke für die Einladung Schatz,“ begrüßte Lisa ihren Freund. „Ich freue mich das es dir heute besser geht und das du da bist,“ lachte Sportacus Lisa an. Die Beiden küssten sich schließlich und blieben einige Zeit zusammen. Plötzlich erschrak Lisa und wollte Sportacus rauf aufmerksam machen das sie zur Party wollen.
Schließlich feierten alle zusammen den Geburtstag von Stephanies Freundin Julianna und die Bewohner hatten Spaß. Bis zum Abend feierten alle bis zur Erschöpfung und auch Julianna fand es super so zu Feiern. Kurz vor 20:08 Uhr hörten die Kinder auf mit dem Geburtstag denn Sportacus musste ins Bett, auch Julianna wollte wieder zurück. Deswegen verabschiedeten sich alle von Julianna und hofften das sie mal wieder nach Lazy Town kommt. „Danke Stephanie für diese Feier es war super und auch danke für eure Hilfe Freunde,“ sprach Julianna zufrieden zum Abschied. Als Julianna weg war gingen auch die anderen Kinder ins Bett und ließen Lisa und Sportacus zurück. „So Schätzchen bis morgen und schlafe schön,“ sagte Sportacus ruhig zu Lisa. „Ja du auch bis morgen Schatz,“ hauchte Lisa und küsste Sportacus zärtlich. Es wurde still in Lazy Town und eine ruhige Nacht.

ENDE