Jenseits von Gut und Böse

GeschichteDrama, Romanze / P16
Abby Maitland Captain Becker Connor Temple Emily Merchant Jess Parker Matthew "Matt" Anderson
29.06.2016
11.10.2016
12
24789
1
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Jenseits von Gut und Böse


An sich ist nichts weder gut noch böse;
das Denken macht es erst dazu.

William Shakespeare


Cptn. H. J. Becker ist der Nachfolger von Cptn. T. Ryan. Seine Aufgabe besteht in der militärischen Lösung von anomaliebedingten Problemen. Er stammt aus einer militärischen Familie und hat jahrelange Erfahrung durch Einsätze in Afghanistan, er wechselte von speziellen Operationen des Militärs zum Team des Anomaly Research Centre. Cptn. H. J. Becker ist immer bereit dem Team zu helfen und es zu verteidigen, wobei er wenig Rücksicht auf wilde Tiere und sich selbst nimmt.

„Das ist Cptn. Becker. Er soll uns beschützen. Also, tut, was er sagt – außer ich halte es für falsch.“
- Prof. N. Cutter †

Dr. S. Page starb bei einem Rettungseinsatz, woraufhin Cptn. H. J. Becker seinen Job beim Anomaly Research Centre kündigt. Die Tatsache, dass er weder Mr. D. Quinn noch Mr. C. Temple oder Ms. A. S. Maitland retten beziehungsweise in die Gegenwart zurückholen und Dr. S. Page ebenfalls nicht vor dem Tod bewahren konnte, lässt ihn an seinen Fähigkeiten zweifeln. Nach einigen Gesprächen mit Regierungsangestellten, die ihn rehabilitieren wollen, entscheidet er sich dafür, seinen Job im Anomaly Research Centre wieder aufzunehmen. Allerdings hat Cptn. H. J. Becker dabei vorrangig nur eine Sache im Sinn: Dafür zu sorgen, dass solch ein Zwischenfall, der die (vermutlichen) Tode seiner ehemaligen Team-Mitglieder verursacht hat, niemals wieder geschieht.

„Sie werden einem Team zugeteilt, das aus leicht reizbaren und launenhaften Amateuren besteht, die über brillante Fähigkeiten verfügen. Sie versuchen bitte, sie am Leben zu erhalten. Egal, mit welchen Ausreden sie Ihnen kommen, Sie und Ihre Leute bleiben an denen dran, wie Kletten. Noch einen Stephen Hart können wir uns nicht leisten.“
- J. P. Lester
Review schreiben