Belive in your Dreams

GeschichteAllgemein / P12
28.06.2016
06.07.2016
4
2.666
 
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
28.06.2016 900
 
Maja Sommer
Maja Sommer ist 14 Jahre alt und wird die 9.Klasse auf Einstein besuchen. Sie wirkt am Anfang immer erst ziemlich ruhig, aber wenn man sie besser kennen lernt wird sie offener. Maja ist in der Schule besonders gut in Mathe,Physik und Kunst. Dafür tut sie sich allerdings schwer mit Fremdsprachen. In ihrer Freizeit zeichnet sie gerne oder geht klettern. Maja wird sich ein Zimmer mit Leandra und Daphne teilen.

Jule Kluge
Jule ist 14 Jahre alt und besucht die 9.Klasse des Gymnasiums. Sie ist die kleine Schwester von Emma, Justus und Tommy. Jule ist sehr offen und knüpft schnell Kontakte. Sie ist für jeden Spaß zu haben und vergisst daher auch mal schnell die Schule. Sie ist sehr gut in Deutsch, Englisch und Musik. In ihrer Freizeit ist sie gerne draußen, singt oder spielt Klavier. Sie teilt sich ein Zimmer mit Miriam und Serena.

Leandra von Weinberg
Leandra ist 15 Jahre und besucht die 10. Klasse auf Einstein. Sie war Klassensprecherin und will es auch umbedingt bleiben. Leandra ist sehr aufmüpfig und achtet enorm auf Äußeres. Außerdem macht es ihr nichts aus auch mal mit dem vielen Geld von ihren Eltern zu pralen. Sie ist eigentlich in allen Fächern ziemlich gut nur in Englisch hat sie manchmal leichte Probleme. Sie wird sich ein Zimmer mit Maja teilen.

Prolog (Jule POV)
Endlich fuhren wir zurück zu unserem Schloss. Schloss Einstein. Das schönste Schloss der Welt. Versteht mich nicht falsch. Der Urlaub mit meinen Eltern und meinen Geschwistern war wunderschön, aber trotzdem vermisse ich meine Freunde. Neben mir saß mein Bruder Tommy. Oh man er kann ganz schön ein Chaot sein. Letztes Schuljahr hat er zum Beispiel mit Constanze nur gespielt, weil er eine bessere Note bekommen wollte. Tommy Tommy Tommy.
,,Wir sind da." verkündete Papa. Tommy und ich rissen beide die Türen auf und stürmten schon zum Kofferraum um die Taschen raus zu holen, aber Papa hielt uns auf.
,,Ihr könntet wenigstens Tschüß sagen." lachte er. Wir verabschiedeten und gründlich und liefen dann zu den anderen.
,,Und meldet euch dieses mal!" rief er uns hinter her. Na klar machen wir das so wie sonst auch immer. Als erstes trafen wir Alex. Ich lief auf ihn zu, aber Tommy hatte schon Nils gesehen.
,,Alex!" rief ich und umarmte ihn. Neben ihm stand Frau Rottbach und auch sie umarmte ich sofort. Das waren wirklich die coolten Betreuer die es nur gab.
,,Na wie waren die Ferien?" fragte Alex.
,,Voll cool. Ich soll übrigens schöne Grüße von Justus und Emma bestellen. Sie wollen uns bald mal wieder besuchen kommen." grinste ich.
,,Das ist aber lieb. Grüß sie schön zurück." lächelte Frau Rottbach. Auf einmal stand hinter mir ein Mädchen mit blonden Haaren, welches ich noch nicht kannte.
,,Du musst bestimmt Maja Sommer sein. Richtig?" fragte Alex. Die Blondine nickte.
,,Gut du wirst dir ein Zimmer mit Leandra teilen. Jule würdest du es ihr zeigen?" fragte Frau Rottbach und ich stimmte sofort zu. Mit Leandra na super. Warscheinlich war die unten in der BFZ, aber trotzdem. Keiner wollte sich ein Zimmer mit Leandra teilen. Sie ging in die Klasse von meinem Bruder und glaubt mir einfach nein.
,,Wenn du willst kann ich dir das Internat zeigen." bot ich ihr an.
,,Ähm danke, aber ich würde gerne erst meine Sachen aufpacken." lächelte sie.
,,Na gut dann hole ich dich morgen zum Frühstück ab." beschloss ich und ging in mein Zimmer. Dort traf ich auf Miriam und Serene. Wir umarmten uns sofort und Serena erzählte das es morgen wohl so eine kleine Party bei uns gab die Miriam organisierte. War ja mal wieder klar. Wir redeten noch bis Abends und dann beschloss ich noch einmal nach Tommy zu gehen. Ich öffnete die Tür und bekam sofort ein Kissen von Nils gegen den Kopf geworfen.
,,Oh sorry Jule." entschuldigte er sich. Ich lachte und stieg in der Kisschenschlacht mit ein. Na das wird das Chaoten Zimmer Nummer 1. Die Musik war so laut das man nichts mehr hörte und wir schlugen auf einander ein. Irgendwann wurde die Tür aufgerissen und man hörte Alex.
,,Was ist denn hier los?" fragte er und stand in der Tür.
,,Nix." lachte Tommy und stand auf. Alex kam rein und machte die Tür zu.
,,Habt ihr ein Vogel oder was? Wisst ihr wie spät es ist?" fragte er.
,,Ne. Verpassen wir irgendwas? Party?" wollte Tommy wissen und ich fing an zu lachen. Alex seufste und schaute zu uns.
,,So jetzt ab ins Bett und du Jule gehst in den Zimmer." meinte er.
,,Och ne Alex. Ich will noch ein bisschen bei meinen Bruder bleiben." beschwerte ich mich, aber Alex zog mich am Arm mit.
,,Ihr habt euch 6 Wochen gesehen und jetzt schlafen." grummelte er. Also lief ich in mein Zimmer. Ich kam rein und schmiss mich sofort auf mein Bett. Serena war wie immer am lesen und Miriam versuchte ihr Bett zu beziehen.
,,Olala eine Dame die ihr Bett nicht beziehen kann." grinste Serena.
,,Blödsinn, aber wenn wir morgen früh aufstehen dann können wir noch das Buffet auswählen." meinte sie.
,,Kannst du knicken Miri. Du hast die Party organisiert und nicht wir." lachte ich und deckte mich zu. Miriam und Serena waren echt süß. Sie waren einfach richtig gute Freunde von mir.
Review schreiben