Herbstgrau

GedichtPoesie, Schmerz/Trost / P12
21.06.2016
21.06.2016
1
99
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
21.06.2016 99
 
Herbstgrau


"Der Herbst graut", sagst du.
Ich lächle, doch all das lebendige Blutrot-Orange um uns lässt mich widersprechen.
"Der Herbst ist nicht grau!" So meine Antwort.
Hände voll leuchtender Blätter, in deine Richtung geworfen;
nun lächelst du.

Doch als ich nachdenkend die frühe Frostluft einatme
gefriert auch mein Herz, denn:
Dein Haar hat die Farbe morgengrauen Nebels.
Wir stehen stumm, auch das Laubrascheln verklingt.
In der Stille schließe ich die Augen, nun bist du so weit weg
wie ein Frühling, der nicht wieder kommt.

Ich weiß jetzt, welchen Herbst ich fürchten muss.
Review schreiben