Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Verrückt und ohne jeglichen Sinn oder Verstand

KurzgeschichteHumor, Liebesgeschichte / P12
OC (Own Character)
19.06.2016
21.08.2016
18
7.318
2
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
19.06.2016 957
 
Manchmal werden wir unsere sinnlosen Kommentare einfach in die Geschichten einbringen. Aber das ist alles so passiert. Wir hoffen es macht euch nichts aus. :)
Und die Geschichten können, müssen aber nicht an die eigentlichen Geschichten von Tolkien angrenzen.
Ach und, wir verdienen hiermit kein Geld! Wir machen das einfach aus Spaß und Dummheit. Ok?


Laura x Pippin (ich hab sie ausgelacht dafür...)  |  Von mir (Michelle)

"Es lebten einmal zwei Hobbits im Auenland. Das an sich ist nichts besonderes, aber der eine war Peregrin Tuk und die Hobbitdame war Laura Beutlin. Peregrin Tuk wurde auch oft Pippin genannt. War ja eigentlich auch kürzer. Is logisch. Pippin, also dieser Peregrin Tuk,  war ein fröhlicher HObbit. Der sein Leben lebte. Laura Beutlin  dagegen war eine schüchterne, liebevolle Hobbitdame, die sehr vorsichtig und überlegt handelte und ihr Leben führte. Sie betrank sich nie. Da es viele Geschichten und Gerüchte über Pippin - immer noch für die, die es noch nicht wissen: Pippin = Peregrin Tuk. Okay? - die jeder im ganzen Auenland kannte. Kurze Rede, langer Sinn: Pippin - Peregrin Tuk (immer noch) ! - war ein Frauenheld. Ja, ein Frauenheld. Ich hoffe ich muss niemandem erklären, was das ist. Ach, du da in der ersten Reihe weißt es nicht? Ja guuut. Frag deinen Sitznachbar oder DUDEN oder Google. Ok? Gut. Unsere liebe Laura Beutlin wollte deswegen auch nichts, aber auch rien GAR nichts mit Pippin zu tun haben. Jedenfalls eines wunderschönen Vormittags, ging Laura Beutlin durch die Wälder des Auenlandes. Sie war so in Gedanken versunken, dass sie nicht merkte, wie die Zeit verging. Und mit der Zeit verschlechterte sich das Wetter. Aber Laura war so in Gedanken versunken - wahrscheinlich hoffte sie, dass sie nicht aus Zwang heiraten muss (so etwas nennt man Zwangsheirat) und sie einen wundervollen Mann haben wird, der ihr jeden Tag ihre Lieblingsblumen schenken wird (Tausendschön. Das waren ihre favorite flowers. Schaut mich nicht so an. Ich sag halt gerne mal was auf Englisch...) - , dass sie nicht merkte, wie rabenschwarze Wolken den Himmel verdüsterten. Und mit einem Mal fing es an wie aus Eimern zu schütten und lauter Donner und helle Blitze durchzogen den Himmel. Als Laura das merkte, wat sie schon fast an der Grenze des Auenlandes. Tja. Pech gehabt. Selbst Schuld. Da erblickte sie eine kleine Hütte im Wald und  ohne groß nachzudenken ging sie zu ihr und trat ein. Dummer Fehler. Denn in der Hütte war ein uns bekannter Frauenheld. Genau. Pippin - IMMER noch Peregrin Tuk - . Dumm. Laura wollte doch nichts mit ihm zu tun haben. Doch durch das Unwetter laufen wollte sie auch nicht. Denn sie hatte im Stillen und heimlichen vor Gewittern angst. Also setzte sie sich weit weg von dem Frauenheld auf den Boden und rollte sich zusammen - ihr war kalt. Is logisch. Nach einer Minute im Gewitter wird einem kalt... LOGIK!. Da war das nächste Problem. Sie hatte nichts warmes bei sich. 'Was für ein Scheiß...' dachte sie. Klaro. 'Bist du auch von dem Unwetter überrascht worden?' ertönte Pippins merkwürdig sanfte Stimme. JA! SANFT! S-A-N-F-T! 'Ja natürlich. SOnst wäre ich nicht hier.' fauchte Laura Pippin mit stotternder - VOR KÄLTE - Stimme an. Aus irgendeinem Grund fand der Tuk das irrsinnig lustig. Fragt lieber nicht. Is besser. Nach einer Weile stand Pipser, ähm Pippin auf, ging zu Laura und legte ihr eine Decke vorsichtig - fragt nicht! - um die Schultern. 'D-d-d-das... iiist... ni-ni-nicht... nöt-tt-ig... e-e-e-s... g-g-g-geht... schon...' versuchte Laura ihn abzuwimmeln, als er sich auch noch neben sie setzte. Dieser Verbrecher! Schnappt ihn euch! LOS! Doch er ließ sich nicht beirren und irgendwann gab Laura er auf und eine Müdigkeit überkam sie.
Als sie - Laura ist gemeint - am nächsten Morgen durch einen Sonnenstrahl geweckt wurde - Ja ich weiß das klingt jetzt so wie in einer kitschigen Hollywood-Filmromanze, aber es war wirklich so. GENAU SO UND NICHT ANDERS! - , merkte sie, dass sie an Pippin gekuschelt eingeschlafen war.  Und er hatte einen Arm um sie geschlungen. UNMÖGLICH, nicht wahr? Ja. Meine Meinung. Doch dann sah sie - LAURA! - sein - PIPPIN! - Gesicht und da regte sich etwas in ihr. Er sah soooo süß und sooooo friedlich im Schlaf aus. Hust, ja klar, Hust. Er hatte sich darum gesorgt, dass sie nicht frierte. Das ist doch unglaublich romantisch, oder? Naja, jedenfalls wachte Pippin in dem Moment auf und lächelte sie sanft an. Da wars um sie geschehen. Sie hat sich Hals über Kopf verliebt. In DEN Frauenheld. Komisch, nicht? Ok, weiter im Text. Eine Weile blickten sie sich in die Augen und machten keine Anstalt irgendwas zu tun. Dann - wie sollte es anders sein... Klappe! Man Pippin, ich bin die Erzählerin. Sei lieber du still! - kamen sie sich jedenfalls immer näher - wenn das überhaupt möglich war - und küssten sich. Nach einer Weile beendeten sie den Kuss. 'Laura Beutlin. Ich glaube ich habe mich schon lange in dich verliebt, doch du hast mich nie beobachtet und - ' 'Ich liebe dich auch Pippin.' unterbrach sie ihn einfach.
Und so lebten sie glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende und wenn..." - "Jaja ist gut. Das brauchst du nicht sagen. Ok?" (Pippin und Laura)
ENDE

Ja. Ich hoffe es gefällt euch. Ehm... es gibt insgesamt 9 Runden und wir sind gerade dabei Runde 3 zu schreiben. Ich freu mich drauf. Ok, nein nicht wirklich. Meine Sis kann für Fili und mich wahrscheinlich nicht richtig was gescheites schreiben....XD
Bye ich lass jetzt meine Sis vor, damit sie meine Runde 1 mit Haldir schreibt (EIgentlich hatte ich Smaug, aber dann wäre es nicht aufgegangen und wir haben uns geeinigt, dass wir Smaug weglassen... puhhh....) viel Spaß! :D
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast