Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Mujakina, die Unschuldige

von Yumestar
GeschichteAbenteuer, Mystery / P6
Kyuubi Nathan Adams OC (Own Character) Whisper
17.06.2016
25.12.2016
3
901
2
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
17.06.2016 354
 
"Katie Forester, wie lautet der Diffident von 13?", fragte der Mathelehrer in der Mathestunde. Es war eigentlich ein ganz normaler Schultag, doch diese vierte Stunde war irgendwie merkwürdig. Katie stand auf, wie es üblich war. Doch statt einer Antwort kam nur: "Ich bin unschuldig." Das braunhaarige Mädchen merkte wie sie rot wurde. Eigentlich wollte sie das doch nicht sagen. Der Lehrer rückte seine Lesebrille zurecht und musterte seine Schülerin, "Na, gut. Nathan?" Nun wendete er sich zu dem braunhaarigen Jungen im roten T-Shirt. "ähm...vier?", antwortete Nathan nervös und die Klasse lachte los. Auch er wurde jetzt rot. "Weiß denn niemand die Antwort?", sagte der Lehrer und blickte durch die Klasse. Dann klingelte es plötzlich und alle stürmten auf den Pausenhof. "Kinder, bitte zurück in den Unterricht! Die Glocke ist defekt!", rief der Direktor durch ein Megafon und scheuchte die Schüler und Schülerinnen in die Klassenräume. "Hey, Whisper. Das ist seltsam. Vielleicht ist das ja das Werk eines Yo-kais!", flüsterte Nathan zu seinem Geisterfreund. "Ausgeschlossen, ein Yo-kai das an Schulglocken spielt! Gibt es nicht!", sagte Whisper besserwisserisch, doch schon scannte der Junge die Umgebung mit der Uhr ab. Kein Yo-kai wurde gefunden. "Seltsam.", murmelte Nathan noch und ging zurück in die Klasse. Also wieder zurück zum Matheunterricht!

Währendessen lag ein gutgelauntes Lebewesen auf einem Ast eines Baumes des Schulhofes. "Ich bin unschuldig!", rief es und starrte durch das offene Fenster. Dabei wedelte es mit seinem goldenen Schweif hin und her. Es ähnelte einer Fisch-Schwanzflosse, doch am Schwanzende war ein Fächer. Es bestand kein Zweifel: Es war ein Yo-kai. "Ich bin unschuldig!", wiederholte sie hypnosisch und ihre majestätischen, lilanen Augen trafen den Lehrer wie ein Schlag.
"Ich hatte keine Schuld an der Schulglocke.", sagte der Mann plötzlich und die Klasse starrte ihn verwirrt an. Amüsiert kicherte das Yo-kai und öffnete seine zikadenähnlichen, silbernen Flügel. Dann fing es an geheimnissvoll zu lächeln. Es hatte schon sein nächstes Opfer im Visier gehabt...

Forsetzung folgt…
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast