Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

TP Familie

von Dragunarr
Kurzbeschreibung
GeschichteHumor, Familie / P16 / MaleSlash
Bumblebee Megatron Optimus Prime Smokescreen Ultra Magnus Wheeljack
13.06.2016
30.06.2022
51
296.982
15
Alle Kapitel
77 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
13.06.2016 3.510
 
#Neu Neu Überarbeite Version#

Hi, das hier wird eine länger Geschichte werden.
Ich hoffe ihr habt Spaß beim lesen. ;)
Wer Yaoi nicht mag ist fehl am platz.
(Bumblebee x Smokescreen und weiter Paare)

Den anderen wünsche ich viel Spaß. ;D

Für Fehler entschuldige ich mich in voraus.
Die eine Hälfte Fehler geht an mich, der Rest übernimmt mein Lepton. :P

Eure Dragunarr OwO

-------------------------------------------------------------



Es war ein schöner Samstagmorgen in der Autobot Basis. Optimus und Ratchet waren schon längst auf den Beinen. Bumblebee, Arcee und Bulkhead waren auf den Weg die Kids abzuholen. Der Rest war noch am Schlafen, wobei Ultra Magnus wach im Bett lag und ein Roman auf seinem Pad lass. Seit er auf der Erde war, verschlang er eins nach dem anderen. Es wusste auch keiner, dass er auf so was stand. Wenn das jemand herausfinden würde, dann würde er vor Scham in Erdboden versinken.
Wahrscheinlich hätte sich irgendjemand sich darüber lustig gemacht und wahrscheinlich wäre es mit Sicherheit Wheeljack gewesen. Der gerade erwähnte Mech schlief noch tief und fest. Aber nicht mehr lange, wenn er sich nicht mal langsam in die andere Richtung drehte, würde. Sonst würde er sich selber unsanft wecken und den Boden guten Morgen sagen.




Ratchet war gerade am Monitor am Arbeiten, als die Kids, mit ihren Autobot Partner, gemütlich eintrafen. Jacks Mutter fuhr paar Minuten später, mit ihrem Auto, in die Basis ein. Fowler, der bereits seit längeren in der Basis war, stieß zu den anderen auf und ging gleich zu Frau Darby. Jack rollte darauf nur mit den Augen. Wie lange wollten sie es eigentlich noch vor ihm verheimlichen, dass zwischen den beiden etwas lief. Er hatte oft schon mit Arcee darüber gesprochen. Aber Arcee meinte, das sie es ihm irgendwann schon erzählen werden, wenn sie bereit dar zu sind.

Ein etwas verschlafender und verärgerter Wheeljack betrat mit Ultra Magnus den Raum. Der sah den weißen Mech nur mit einem Gesichtsausdruck an, der sagt, „Immer dasselbe mit ihn“ und „Oh man“. Als der Wrecker sich noch am Rücken kratzte und lautstark gähnt, gab der blaue Mech ein etwas angewidertes, unglaubliches Brummen von sich.

„Hey Wheeljack, warum so mürrisch? Hat Dich Ultra Magnus aus dem Bett geschmissen?“, sprach Miko neckend und grinste frech. Ultra Magnus schnaufte darauf nur höchst beleidigt und unverschämt auf und ging mürrisch zu Optimus.
„Ne, denn bin ich auf den Weg zu Euch begegnet. Ich hab mich buchstäblich selber aus dem Bett geschmissen.“
Als der weiße Wrecker zu Ende gesprochen hatte, lachte er nur verlegen auf und kratzte sich dabei am Hinterkopf.
„Das kann ja nur Dir passieren“, sprach Ratchet amüsiert, mit einen leichten höhnischen Unterton in seiner Stimme. Wheeljack rollte darauf mit seinen Optiken und wollte gerade darauf was Antworten, aber lies es doch lieber. Er hatte einfach keine Lust zu streiten, auch wenn es ihm immer Spaß macht Ratchet zu ärgern oder mit ihm zu diskutieren. Er war gerade einfach zu verpennt, um zu streiten. Ratchet war etwas überrascht, das Wheeljack darauf keine Widerworte oder Kommentar von sich gab.
„Warum heute so Ruhige? Hat's Dir etwa heute die Sprache verschlagen?“
„Mast Du Dir etwa sorgen um mich?“, fragt Wheeljack und zog dabei amüsiert einer seiner metallischen Augenbrauen hoch. Ratchet sprach darauf empört,
„Als ob!“, und widmet sich schnaufend seiner Arbeit wieder. Optimus schüttelt bei der Szene nur mit dem Kopf.



Als schließlich auch der Letzte dazu stieß, waren nun alle versammelt. Aber etwas stimmte mit Smokescreen nicht.
„Hey Smokescreen, Du sieht ja gar nicht gut aus!“, sprach Bulkhead besorgt. Smokescreen stand wankend an dem Eingang und hielt sich mit der rechten Hand an der Wand. Dabei hielt er sich mit der linken Hand am Mund und versuchte den Würgereflex zu unterdrücken. Als er weiter versucht einige schritte nach vorne zu machen, drehte sich alle in ihm noch intensiver, sodass er drohte, zu fahlen, aber Bumblebee rauschte sofort zu Smokescreen, um ihn aufzufangen und zu stützen. Von ihm kam ein sorgenvolles, fragendes Piepen. Der junge blau-gelbe Mech keuchte und atmete schwer. Dabei versuchte er krampfhaft, sich nicht zu übergeben. Bee brachte Smokescreen zur Liege und legte ihm dort sanft darauf.

Kaum lag er darauf, kam Ratchet zu den beiden gestürmt.
„Was ist los?“
„Ich weiß nicht... Mir ist seit Tagen immer wieder schlecht und habe mich des Öfteren schon übergeben. Ich dachte, es geht wieder weg, aber heute ist mir so verdammt schwindlig, dass ich kaum wach bleiben kann.“
Smokescreen zitterte am ganzen Körper. Er hatte furchtbare Angst aus unerklärlichen Gründen. Dabei liefen ihn ein paar Tränen am Gesicht herunter. Bee streichelt ihm behutsam über den Kopf.
„Warum bist Du dann nicht zu mir gekommen?!“, fragte Ratchet ruhig aber auch etwas ernst und gab ein halbwegs freundliches Lächeln von sich. Aber ging doch mehr zu einem mahnenden Blick über.
Smokescreen weinte noch mehr und sprach schluchzen,
„Ich weiß nicht warum. Ich dachte, es geht von alleine weg. Ich weiß auch nicht, warum ich hier so am herum heulen bin. Ich habe mich gar nicht mehr unter Kontrolle.“
Ratchet befahl, dass alle raus gingen, damit er Smoke in ruhe untersuchen konnte. Er hatte so eine Vorahnung, was er hatte und wenn dass stimmte, musste er erst mit ihm unter Vieraugenreden.




Es vergingen zehn Minuten, seid das Team raus geschickt wurden. Die meisten machten sich große sorgen, um den jungen Mech. Besonders der junge Scout, der die ganze Zeit hin und her lief, machte sich große sorgen. Er wusste nicht mal, dass es den blau-gelben Mech die ganze Zeit so schlecht ging.
„Hey Bee, es ist bestimmt nichts Schlimmes. Smokescreen ist hart im Nehmen“, sprach Raf aufmunternd, um Bee aufzuheitern. Bumblebee seufzte darauf, aber gab kurz darauf ein kleines Lächeln, hinter seinem Mundschutz, von sich. Raf wusste, warum Bee so sich verhielte und fand es einfach niedlich. Dennoch waren seine Sogen größer.
„Es ist aber schon sehr merkwürdig, dass er es die ganze Zeit verschwiegen hat“, meinte Arcee skeptisch und verschränkte dabei ihre Arme.
„Nach meiner Meinung ist es ziemlich unverantwortlich von ihm. Er gefährdet damit das Team“, gab Ultra Magnus monoton von sich und verschränkte ebenfalls seine Arme. Dabei gab er ein selbstverständliches Schnaufen von sich. Kaum ausgesprochen bekam er auf sein Kommentar vernichtende, unglaubliche Blicke zugeschmissen. Wenn Blicke töten könnten, dann wäre er auf jeden Fall gerade zu Staub zerfallen. Beleidigt und ein wenig eingeschüchtert drehte sich Magnus von den andern weg. Optimus wären dessen, versuchte sich mit einem Räubern Gehör zu verschaffen, was ihm auch gelang.
„Nun, wir werden es bald Wissen, was mit ihm los ist.“
Einverstanden nickten alle auf die Aussage des Primes zu. Eine kurze Stille entstand, als sich jemand zu Word meldet.

„Optimus, darf ich Dich was fragen?“, fragte Jack etwas unsicher und kratzte sich dabei verlegen am Kopf. Der Prime blickte zu dem Teenager und lächelte ihn freundlich an.
„Natürlich, was liegt Dir auf der Seele.“
„Nun, kann es sein, dass Du weißt, was mit Smokescreen los ist?“, fragte Jack den Älteren direkt heraus. Optimus war ein wenig überrascht, dass Jack ihm das fragte. Leider aber so laut, dass die anderen es mit bekamen und sich zu den fragenden zudrehten. Es stimmte schon, das er so eine Vorahnung hatte, da er Smokescreen seit einer Weile beobachtet hatte und ihn darauf schon mal gesprochen, ob ihm nicht gut ging. Aber der junge Mech hatte immer Abgewiesenen und beteuert, das nichts wäre, was Optimus natürlich nicht geglaubt hatte.
Jack wartet darauf, dass der Prime etwas sagte. Er wollte schon noch mal fragen, da erhob der rot-blaue Mech das Word,
„Nun, ich bin mir nicht sicher. Wir sollten einfach abwarten, was Ratchet sagt“, sprach Optimus ruhig. Der Prime hatte sich dazu entschlossen vorerst nichts zusagen, wobei er diese Symptomatik gut kannte. Aber er konnte sich auch irren. Jack war nicht zufrieden mit der Antwort. Er ahnte, das Optimus irgendwas wusste, auch wenn es nur eine Vermutung war. Jack wollte aber nicht weiter nach harken. Er will ja kein Streit anfangen. In der Hinsicht hätte er schlechte Karten. Dabei spielt er nicht nur auf die Größe an. Außerdem ist er auch nicht Miko.

„Bohr, wie lange soll das noch dauern?“, meckerte Miko. Darauf kam von den anderen nur ein Gewaltiges,
MIKO!!!“, gebrüllt, was die Japanern wenig jungte. Miko plusterte darauf nur ihre Packen auf und stemmte ihre Hände an ihre Hüfte.
„Was brüllt Ihr den so! Ich finde es einfach ätzend, so lange zu warten. Natürlich mache ich mir sorgen, um Smokey. Ich will einfach nur wissen, was mit ihm los ist!
Zum Ende hin wurde Miko immer leiser. Sie machte sich wirklich Sorgen und diese Ungewissheit machte sie verrückt. Bulkhead seufzte darauf hörbar und lächelt die junge Japanerin aufmunternd an.
„Miko. Wir müssen jetzt einfach geduldig sein, auch wenn es manchen schwer fehlt. Aber..“

ICH BIN WAS!!! Ratchet, das ist doch ein schlechter Scherz!“, brüllte Smokescreen.
Smokescreen bitte, Du darfst Dich, in Deinen Zustand, nicht aufregen!“, brüllte Ratchet zurück.

Alle Außenstehenden blickten perplex in den Raum und sahen sich das Szenario, mit gemischten aber dennoch fast identischen, Mimik an. Keiner traute sich so recht, hereinzutreten. Selbst der Prime lies es. So wie sich die beiden ankeifen, sollte man lieber aus der Schussbahn geh. Das könnte ernste Konsequenzen davon tagen. Besonders bei Ratchet, der gerne mal was hinterher schmiss, wenn ihm was nicht passte.
Ratchet bewegte sich von den geschockten und teils fassungslosen Patienten weg und ging ein Paar Schritte zu den anderen.
„Bumblebee antreten, aber sofort!“, sprach er auffordernd und tippt gefährlich mit seinem Fuß auf den Boden auf. Der Scout schluckte hart und bewegte sich, mit einem nervösen Piepen, zu dem Arzt. Zusammen gingen sie zu Smokescreen, der mittlerweile sein Kopf in seine Hände gelegt hatte. Ratchet fing an zu erzählen.

Unter den anderen entstand weiter Unruhe. Was hatte Smoke und warum muss Bee zu ihm?
„Habe ich irgendwas verpasst! Warum muss Bee jetzt zu Ratchet?“, stellte Arcee die Frage und zeigte mit den rechten Daumen über ihre Schultern, in Richtung des angesprochenen. Die meisten zuckten darauf nur mit ihren Schultern.



Während die größere, der beiden Gruppen, irritiert und wartend nach einigen Minuten immer noch wie bestellt, aber nicht abgeholt da standen, da erklang plötzlich ein lautes, Metallisches scheppern, was eindeutig aus dem Raum kam, wo Ratchet und Co. waren. Als wehre gerade jemand umgefallen. Kurz darauf schrie jemand entsetzt,
Bee!!!“, worauf die andern wieder in den Raum sahen. Sie sahen einen ohnmächtigen Scout auf den Boden liegen, der von einem Hysterischen blau-gelben Mech Luft zu gefächert bekam und einen genervten, fassungslose Arzt, der die Hand an die Stirn hielt.
Jetzt verstanden die Autobots nichts mehr mit der Ausnahme von Optimus.
Was hatte Ratchet erzählt, das Bee in Ohnmacht gefallen war?


Nach kurzem Anstarren lief der rot-blaue Mech seufzend zu den drei, dicht gefolgt von den anderen.
„Wie es scheint, hat er die Information nicht gerade gut aufgenommen“, lächelte Optimus seinen alten Freund mitfühlend an. Ratchet seufzte genervt auf und sah zum Prime.
„Das kannst Du aber laut sagen. Wie ich mir denke kann, hattest Du schon so eine Vorahnung, was los ist.“
„Nun, ich hatte so eine Vermutung. Durch das Szenario aber wurde diese bestätigt“, sprach der Prime und sah zu den beiden betroffenen.
„Nun ja, die Symptome sind Dir ja bekannt. Daher wunderst mich nicht“, sprach Ratchet schulterzuckend. Optimus gab darauf nur ein verlegendes Räuspern von sich.

„Entschuldigung? Dürfte ich was Fragen?“
„Natürlich Miko. Was willst Du den fragen?“, fragte Ratchet grummelnd und verschränkte dabei die Arme, als er zu der Japanerin sah.
Miko holte tief Luft.
KÖNNTE JEMAND MAL ERKLÄREN, WAS HIER LOS IST!!!“, brüllte sie die beiden an. Die sahen nur perplex zu ihr.

Nach kurzer Zeit sah Optimus zu Ratchet.
„Ich überlas das Dir Alter Freund.“
Prompt herausgebracht begab sich der Prime zu einem gepflegten Rückzug. Ratchet seufzte hörbar und überlegte, wie er es ausdrücken soll oder anders gesagt erklären soll.

Zwischen zeitig kam Bee wieder zu sich. Als er realisiert hatte, was geschehen war, sah er beschämen zu Boden. Es war ihm äußerst peinlich, weil diese Reaktion einfach nur dämlich gewesen ist. Das musste ihn ausgerechnet passieren. Was wohl Smokescreen gerade darüber dachte?
„Bee, ist alles in Ordnung?“, fragte Smokescreen besorgt. Bee nickte zu versichert, sah aber wieder von den blau-gelben Mech weg.
Smoke seufzte erleichtert auf.
>Es.. tut mir leid leite, dass ich so reagiert habe< , piepste Bee beschämt.
Ach Bee, ist schon in Ortung. Ich habe ja nicht besser reagiert“, spracht Smoke ruhig und lächelte aufmunternd. Bee fühlte sich, aber immer noch miss, deswegen und wollte noch was dazu sagen, aber blau-gelbe Mech hielt ihn davon ab, drückte ihn an sich und lächelte glücklich. Geschlagen stand der Scout mit Smokescreen auf und gesellte sich zu den andern.

Nun waren alle wieder versammelt und warten darauf, dass Ratchet anfing.
„Nun. Ihr fragt Euch wahrscheinlich, was hier eigentlich los ist. Ich hatte schon so eine Vermutung, als Smokescreen diese Symptome beschrieb. Was mit ihm los war oder anders gesagt, warum er sich so schlecht fühlt. Das seine Emotionen nicht mehr so gehorchen wie gewohnt. Als ich ihn untersucht habe, hatte sich meine Vermutung bestätigt. Kurz gesagt, Smokescreen ist tragend.“



Paar, fast schon ewig dauernde, Sekunden vergingen, in den Nichts gesagt wurde. Nur überrumpelnde Blicke, waren zu sehen. Als es bei dem Team Prime gesackt war, brüllten fast alle,
BITTE WAS!!! DU WIST UNS DOCH VERARSCHEN!!!“, und starrten abwechseln mit öffnen Mündern zu Ratchet und das nun gewordene Elternpaar. Smokescreen versteckte sich ein wenig hinter Bee. Er hatte schon so eine Reaktion erwartet. Wäre Bulkheads Kiefer nicht angeschraubt gewesen, dann wäre der mit Wahrscheinlichkeit gerade abgefallen.
„Moment mal. Wenn Du tragend bist, wer ist dann der Erbauer?“, fragte Arcee überfordert.

Wieder verging Sekunden der Stille. Einer erdrückenden und perplexen Stille, als dann der Groschen fiel.
BUMBLEBEE!!!“, brüllten die anderen, denn schuldigen an. Verlegen kratzte sich der Scout am Hinterkopf und gab bei ein beschämtes, verlegendes und lachendes Piepen von sich. Smoke lachte darauf auch nur, beschämte am Hinterkopfe kratzend.

„Äh, wie ist das mit tragend gemeint?“, stellte Miko die Frage. Jack schlug sich mit seiner Hand auf die Stirn.
„Die Frage hat SIE jetzt nicht gestellt. Das meint SIE nicht ernst.“
Dabei hielt sich der Teenager unglaublich am Kopfe und sah dabei zu Arcee, die mit hochgezogener Augenbraue zu ihm sah. Miko schaute fragend die anderen an. Wheeljack gab ein kurzes Räuspern sich.
„Ich erkläre es mal so. Smokescreen hat ein Braten in der Röhre.“
Darauf lief Smoke im Gesicht blau an.
„Ach so, OK“, kam es trocken von ihr. Jack war fassungslos.
„Das hast Du jetzt verstanden!“
Miko zuckte darauf nur mit ihren Schultern, was Jack genervt aufseufzten lies. Dieses Mädchen ist einfach unverbesserlich.
Nach dem aber es gab eine Sache, die sich Jack nun gerade fragte. Sollte er fragen?
Er atmet einmal tief durch und wagte es doch schließlich.
„Nun entschuldigt mich, aber... Es ist mir peinlich zu fragen,... aber wie funktioniert das eigentlich bei Euch?“
Jack kratzte sich verlegen am hinter Kopf, als er seine Frage seinen Freunden stellte.

Einige Bots sahen sich verlegen untereinander an. Sollten sie es ihnen erklären? Es ist schon unangenehm Sparklinge, damit aufzuklären. Wheeljack seufzte und versuchte sein Glück.
„Nun ja, im Grundgenom sind wir mit denn Nötigen Werkzeug ausgestattet, wie bei Euch Menschen, aber das dient eher mehr zur spaßigen Aufgabe.“
„Das wäre ja sonst langweilig“, sprach Miko grinsend und amüsiert. Wheeljack grinste bei diesem Kommentar ebenfalls. Ab dar übernahm Ratchet den Rest.
„Um aber neues Leben zu erschaffen, ist eine Spark Vereinigung nötig. Zwei Sparks Vereinigen sich, sodass ein neuer Spark entsteht. Ein empfänglicher Cybertronier ist im allgemein immer bereit ein Spark oder mehrere, die durch eine Aufteilung eines entstandenen Spark entsteht, was aber Äußeres selten passiert, aufzunehmen, wenn Sie das entsprechende Alter erreicht hat. Das mit der körperlichen Aktivität hat nichts damit zu tun. Es ist nicht von Nöten so etwas zu tun. Manche in Finden es als abartig. Aber viel finde es, außer berauschend sich so mit jemandem zu verbinden. Näher muss ich es nicht erläutern.
Nun zum eigentlichen Thema zurück. Ihr solltet aber auch wissen, dass ein Sparkbund keine Spark Vereinigung in dem Sinne ist. Bei einem Sparkbund vereinigen sich zwar die Sparks des Paares miteinander, also Sie teilen Gefühle, Schmerz und Gedanken miteinander, aber das reicht nicht aus, neues Leben entstehen zu lassen. Der Sparkbund ist eine sehr intime Sache. Intimer als eine körperliche Verbindung, die es jemals sein kann. Das ist etwas, was Ihr Menschen nie verstehen würdet.“
Ratchet machte erst mal eine Pause, sodass die Unwissenden die Informationen verarbeiten konnten.

Die Erste, die, was sagte, war Jacks Mutter.
„Nun das klingt ja alles logisch, aber warum ist Smokescreen dann tragend?“
„Das ist eine gute Frage Frau Darby. Am Anfang unser Existenz konnten Mech keine Sparklinge bekommen oder anders gesagt Endfangen. Es ist sozusagen ein Wunder der Evolution. Wobei ich glaube, dass unser Schöpfer seine Finger dar zwischen hatte, dar es immer weniger Femmen gab und so immer weniger Sparklinge. Daher können auch manche Mech Sparklinge bekommen, sodass unsere Art nicht ausstirbt.
Durch den Quell allem Cybertornischen Lebens, den All-Spark, entsteht natürlich auch neues Leben, aber der wurden in den Jahrhunderten immer weniger da für eingesetzt. Der eigentlich Grund war, das wir dies mehr so oft genutzt hatten, war das bei der vollständigen Belebung von Protoformen, die Belebung des Sparks, nicht immer funktioniert hat. Je mehr die Jahrtausende vergingen, desto stärker wurden die Fehlschläge. Als würde sich der All-Spark sich weigern genutzt zu werden. Kein Wissenschaftler konnte das Phänomen erklären. Eine gewisse Zeit herrschte daher äußere Unruhe in unsere Gesellschaft, biss halbe die Fälle auftrafen, das Mech plötzlich Sparklinge austrugen. Diese Botschaft wurde gemischt aufgenommen. Man könnte sagen, dass es das Volk in zwei Parteien gespalten hat. Die einen waren hab die sich für das Glück freuten, während andere es als Mutation ansahen.
Dass es ein Fehler in der Programmierung war. Egal was alle dachten. Dadurch stieg unsere Bevölkerung wieder auf einen normalen Level und blieb auch sehr lange so, bis wieder ein abrupter Mangel an Sparklinge entstand, was niemand sich erklären konnte. Viele waren nicht mehr in der Lage Sparks zu erschaffen, weil Ihnen die Kraft dazu fehlte. Keiner konnte dies erklären. Dann brach der Krieg aus und ab dar wurden fast keine Sparklinge mehr erschaffen“, beendet Ratchet sein Vortrag.

Es war ein paar Minuten still, als Smoke das Word ergriff,
„Aber Ratchet, mir wurde immer gesagt, dass ich keine solcher Veranlagung hätte. Also wie kann es dann sein...“
Smokescreen hielt kurz inne.
„Wie kann es dann sein, dass sich tragend bin.“
Der blau-gelbe Mech schaute beschämend zum Boden. Ratchet lächelt aufmunternd und legte seine Hand auf Smokes Schulter.
„Du musst Dich für nichts schämen. Auf Deine Frage zurück. Es kann sein, dass es früher einfach keine Anzeichen gab, dass Du Endfangen konntest und es sich erst später alles entwickelt hatte. So was ist schon öfters vorgekommen, aber es kann auch sein, das man Dich belogen hat. Dass man Dich darüber nie aufgeklärt hatte.“
Smokescreen sah traurig zu Boden.

Mitfühlend ging Rafael ein paar Meter auf Smokescreen zu und legte seine linke Hand auf eine Beinplatte.
„Weist Du Smokescreen. Ich freue mich für Euch beiden. Ja es ist ein schlechter Zeitpunkt, aber es ist trotzdem toll, so eine schöne Nachricht in dieser Zeit zu hören“, sprach Rafael und lächelte die beiden werdenden Eltern an.
„Ihr braucht Euch keine Sorgen zu machen. Wir stehen voll hinter Euch“, gab Bulkhead zu versichert und mit einem Daumen hoch von sich. Die anderen nickten zustimmend zu und Miko sagte noch zum Schluss,
„Und wenn die Cons Euch zu nah kommen, werden die ordentlich was erleben.“, und grinste darauf breit.
Smokescreen könnte vor Freude weinen. Bee ging es nicht anders. Er war sehr froh, dass alle es gut aufnahmen und hinter ihnen standen.

Verliebt sah Bumblebee zu Smoke. Er deaktivierte sein Mundschutz und legte plötzlich seine Lippen auf Smokescreens Lippen. Smoke war, anfangs überraschst, aber erwiderte nach kurzer Zeit den Kuss schnell. Als sie den Kuss beendeten, legten sie ihre Stirne aneinander. Jetzt war es endgültig, mehr oder weniger, offiziell, dass sie zusammen waren.

Miko quiekste auf, als sie die beiden sah. Nach dem schönen Moment meldete sich Ultra Magnus mit einem Räuspern zu Wort,
„Wenn mir die Frage erlaubt ist. Was wird es denn?“
Neugierig warteten die Bots auf die Antwort. Smokescreen kicherte darauf etwas und schmiegte sich an Bee heran.
„Sie meinen, eher mehre wohl, was Sie werden.“
Die anderen bekamen Teller große Augen und brüllten
SIE!!!
„Ja Sie. Es werde Zwillinge.“
Als Smokescreen zu Ende gesprochen hatte, grinste er über beide Audios. Durch diese großartige Nachricht, entstand darauf ein großes Gruppen kuscheln. Unfreiwillig wurde Ratchet mit rein gezogen.
„Na wenn schon denn schon“, gab Fowler scherzend von sich. Er, Optimus und Ultra Magnus waren die Einzigen, die sich entschlossen, hatten dem Gruppen kuscheln nicht anzuschließen oder anderes gesagt sich systematisch entgangen sind. Optimus lächelt nur kopfschüttelnd. Das konnte noch was werden.

-------------------------------------------------------

So das war das erste Kapitel. Ich hoffe das es euch dieses Kapitel gefallen hat und das ihr euch auf weitere freut. Ich würde mich darauf freuen.

Eure Dragunarr
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast