Die Tanzschule

KurzgeschichteFreundschaft / P6
Freddie Faulig Sportacus Stephanie
06.06.2016
06.06.2016
1
475
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
An einem schönen Morgen als Stephanie gerade frühstückte, dachte sie nach: „Hmm so eine Tanzschule, hier in Lazy Town wäre schön,“ überlegte sie. Doch schließlich hatte sie fertig gefrühstückt und ging nach draußen. „Hallo Leute was..?“ wollte Stephanie schon die Kinder begrüßen, aber keiner ihrer Freunde war zu sehen. „Wo sind die den alle? Naja die kommen schon, spiele ich alleine,“ sprach Stephanie und spielte. Was Stephanie nicht wusste, alle ihre Freunde und ihr Onkel planten eine große Überraschung für Stephanie. Denn die Kinder hatten schon einen Raum gefunden, wo Stephanie eine Tanzschule aufmachen konnte. „Dieser große Raum neben der Bühne im Theater ist doch gut oder nicht?“ fragte Trixie die anderen Kinder. „Ja stimmt, jetzt lasst uns anfangen,“ sprach Pixel und dann dekorierten alle den einen Raum.
Während dessen langweilte sich Stephanie und saß traurig auf einer Bank. „Das ist doof alleine,“ sprach Stephanie und schickte einen Brief zu Sportacus. Denn erhielt Sportacus auch sofort und sprach: „Hey ich hab Post.“ Also lass Sportacus den Brief: „Hi Sportacus, ich bin alleine und weiß nicht was los ist. Stephanie.“ Sofort machte sich Sportacus nach Lazy Town und kam zu Stephanie. „Stephanie hallo,“ begrüßte Sportacus Stephanie. „Hi Sportacus ich freue mich das du da bist,“ lachte Stephanie und umarmte ihren Freund. Stephanie erklärte Sportacus ihre Sorgen. „Aah ich kann ja mal schauen was die Kinder machen,“ sprach Sportacus und ging zu den Anderen. „Hi Freunde was macht ihr da?“ fragte Sportacus Trixie als er bei den Kindern ankam. „Hi Sportacus das ist eine Überraschung für Stephanie. Ihr großer Traum eine Tanzschule,“ erklärte Trixie dem Helden. „Aah okay dann werde ich mich mit ihr beschäftigen,“ sprach Sportacus und kehrte zu Stephanie zurück. „Und Sportacus?“ wollte Stephanie wissen. „So viel kann ich sagen. Deine Freunde und der Bürgermeister haben eine Überraschung für dich. Deswegen werden wir uns bis dahin einen tollen Tag machen,“ erzählte Sportacus seiner kleinen Freundin. „Okay Sportacus,“ begriff Stephanie und beide spielten. Es dauerte ganz schön lange bis die Kinder fertig mit der Tanzschule waren. Doch dann endlich waren sie fertig und Ziggy holte Stephanie. „Stephanie komm mit deine Überraschung ist fertig,“ rief Ziggy Stephanie zu. Nun war Stephanie gespannt und ging mit Ziggy und Sportacus Richtung Theater. Stephanie wollte gerade etwas sagen da kam ihr der Bürgermeister entgegen. „Hallo meine Liebe, wir haben eine große Überraschung für dich. Du wolltest es schon lange haben,“ erklärte der Bürgermeister seiner Nichte. „Was für eine Überraschung?“ wollte Stephanie wissen. „Deine eigene Tanzschule Stephanie,“ sprach der Bürgermeister weiter. „Echt oh das ist klasse danke Onkel und danke Freunde,“ strahlte Stephanie und umarmte ihren Onkel. Nun schaute sich Stephanie drinnen um. Alle waren froh darüber das alles so gut gelaufen ist. Seit diesem Tag brachte Stephanie alles in Lazy Town das Tanzen bei.

ENDE