Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Einsamkeit tut weh

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P18 Slash
Aomine Daiki Kagami Taiga Kuroko Tetsuya
04.06.2016
22.05.2018
15
25.638
12
Alle Kapitel
63 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
04.06.2016 513
 
Aomine saß gelangweilt zu Hause. Es war schon spät und er gähnte herzhaft. In der linken Hand hielt er die Fernbedinung seines laufenden Fernsehers und schaltete durch das Programm, fand aber keine Sendung die er interessant fand.
»Es läuft nur Schrott... «, murmelte Aomine genervt.
Plötzlich klingelte sein Handy und er ergriff es. Er nahm den Anruf entgegen ohne nachzusehen wer es war.
»Ja? «
Am anderen Ende der Leitung war es Still, es war nur ein Rauschen zu hören.
»Hallo? «, fragte Aomine verwirrt nach.
»Aomine...kun? «, sagte eine leise Stimme. Aomine musste sich anstrengen bei dem Rauschen überhaupt etwas zu verstehen.
»Tetsu? Was willst du? Weißt du wie spät es ist? «
Ein leises Kichern ertönte.
»Ja, es ist fünf vor ist mir egal, kurz nach interessiert mich nicht. «, lallte Kuroko und fing an zu lachen. Aomine sah verwirrt auf das Display seines Handys, bevor er es sich wieder ans Ohr hielt.
»Sag mal, bist du betrunken? «, fragte er überrascht. Kuroko war nicht der Typ für so etwas, das passte ganz und gar nicht zu ihm.
»Ich wurde *hicks* eingeladen...zu einem Vanille Shake. «, kicherte Kuroko in den Hörer.
»Das klingt mir mehr nach einer Flasche Schnaps. Wo bist du? «, fragte der Größere.
Kuroko sagte kurze Zeit nichts.
»Tetsu? Bist du noch dran? «
»Aomine-kun? Der Himmel fällt runter... oder schwebe ich? Oh Gott der Boden bewegt sich. «, sagte der Kleinere geschockt.
»Was laberst du da für einen Mist? «, fragte Aomine verwirrt. Kuroko musste wohl anständig einen an der Waffel haben. Wie viel hatte er wohl getrunken?
»Sag mir lieber wo du bist Tetsu. «
»Ist dir schon mal aufgefallen wie wunderschön die Sterne sind? «, fragte der Blauhaarige fasziniert.
»Tetsu!! «, schrie Aomine ins Telefon.
»Ja? «, fragte Kuroko unschuldig.
»Ich will wissen wo du bist! «
Kuroko kicherte leise.
»Ach so. Warum sagst du das nicht gleich? «, fragte er mit einem hörbaren Lächeln.
Aomine schlug sich mit der flachen Hand auf die Stirn.
»Idiot, das hab ich do-... egal. Also? «
»Ich bin bei dieser Bar in der näher vom Bahnhof. Meine Freunde sind auch hier. Ich muss wieder reingehen, sie warten auf mich. Hab dich ganz doll lieb Aomine-kun tschüss. «, sagte Kuroko mit einer Mischung aus Kichern und Nuscheln, dann legte er auf.
»Wie bitte? Was? «
Jetzt war es eindeutig, Kuroko hatte wohl mehr als doppelt so viel getrunken als seinem Körper gut tat. Der Kleine vertrug Alkohol ganz und gar nicht.
»So ein Mist! «, fluchte Aomine und warf sein Handy neben sich aufs Sofa. Er stand auf, zog sich seine Schuhe an und schnappte noch schnell seine Jacke, dann ging er genervt nach draußen. Er hatte keine Lust jetzt bis zum Bahnhof zu laufen, das war beinahe eine halbe Stunde Fußmarsch. Aber er konnte Kurokos Anruf nicht ignorieren, er würde sich sein Leben lang Vorwürfe machen wenn dem Kleineren jetzt etwas zustoßen würde.
________________________________________________________

Hallo Leute :D
Wisst ihr was mir aufgefallen ist? Bis jetzt hatte ich keine FF mit Aomine und Kuroko. Das musste sich schnell ändern! Ich find sie passen gut zusammen *-*
Ich hoffe meine kleine Idee gefällt euch :D
LG  Melli <3
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast