Über den Dächern von Berlin

von Rosalie18
DrabbleRomanze / P12 Slash
Jean-Éric Vergne Sam Bird
01.06.2016
01.06.2016
1
886
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
 
Mein Beitrag zum Sommer-Drabbles-Wichteln für Forbidden to Fly.

Liebe Forbidden to Fly,
ich hoffe das Drabble gefällt dir. Ich habe mich jedenfalls sehr gefreut, dass ich dir etwas schreiben durfte. Ich hatte noch nie so schnell eine Idee und  ein fertiges Wichtelgeschenkt. Nach gut zehn Minuten wusste ich, dass ich dir etwas zu Sam & Jean-Éric schreiben werde.

Viel Spaß beim Lesen.



Vorgaben:
Drabbleform:  200 oder 300
Max. erwünschtes Rating:  P16 (Slash)
Fandom:  Formel 1 & Formelsport, Fußball, Skispringen
Sonstiges:  -_kein_ Vettel, Hamilton oder Verstappen
-bei Formel 1 & Formelsport am liebsten etwas zur Formel E -> Recherche: Wikipedia reicht aus! Ansonsten ist die Formel E auch stark in allen sozialen Netzwerken vertreten, sehr gerne mit/über Sam Bird
-Fußball: zum SV Werder Bremen, gerne mit Clemens Fritz
-Skispringen: mit den Norwegern und/oder Finnen, keine NoKos

Disclaimer: Die folgende Story ist rein fiktiv. Ich kenne keine der beteiligten Charaktere persönlich, noch ihre Hintergründe oder privaten Details. Es ist alles meiner Phantasie entsprungen.



Pair:   Jean-Éric Vergne & Sam Bird

Berlin, 21.05.2016


Über den Dächern von Berlin


Mit den Händen vor seinem Gesicht und angewinkelten Beinen sitzt Jeán-Eric auf seinem Bett und hadert ein wenig mit sich selbst. Das Rennen heute ist nicht so gelaufen, wie er es sich erhofft hatte. Er war von der Pole ins Rennen gegangen und am Ende lediglich Fünfter geworden. Hätte er nicht gleich zweimal während eines Zweikampfes mit Sebastien die Streckenbegrenzung touchiert und sich so das Seitenteil des Frontflügels beschädigt, hätte er vielleicht gewonnen. Eigentlich ist er zufrieden, immerhin hat er Punkte fürs Team eingefahren, dennoch wäre ein Sieg noch schöner gewesen. Doch heute war das Glück nicht auf seiner Seite.

„Grübelst du immer noch?“, reißt ihn die Stimme eines Freundes aus seinen Gedanken.

Jean-Éric hebt seinen Kopf und blickt Sam an.

„Ich kann nicht anders“, flüstert er.

„Komm.“ Sam streckt ihm seine Hand entgegen.

„Wohin?“

„Komm einfach. Vertrau mir.“ Lächelnd erhebt sich Jean-Éric und ergreift Sams Hand.
Vor der Tür lässt er sie notgedrungen wieder los. Schweigend gehen sie  nebeneinanderher. Der Franzose blickt zu seinem Freund, doch Sam lächelt nur, sagt aber nicht, was das Ziel ihres kleinen Spaziergangs durch ihr Hotel ist.

„Wir sind da.“ Jean-Éric  blickt sich um. Sam hat sie auf das Dach des Hotels geführt. Die Sonne beginnt langsam unterzugehen und taucht alles in ein orangerotes Licht. Ein Zitronenfalter flattert vor seinem Gesicht vorbei. „Schön nicht wahr?“

Sam ist hinter ihn getreten, seine Hände umfassen seinen Bauch und sein Kopf ruht auf seiner Schulter.

„Mmh…Eine gute Idee von dir herzukommen.“

„Jetzt ist Schluss mit den elendigen Grübeleien. Beim nächsten Rennen greifst du wieder voll an und zeigst es allen Kritikern. Du bist ein verdammt guter Fahrer und Richard wäre blöd, wenn er dich nächste Saison ersetzen würde.“

„Kampflos gebe ich nicht auf.“

„Richtig so.“

Wieder einmal hat Sam es geschafft ihn mit einer Kleinigkeit aufzumuntern.


***



[300 Wörter]
Review schreiben
 
 
'