ღHurry Up And Save Meღ

von Miyukii16
GeschichteRomanze, Fantasy / P16
Kurama Mikage Mizuki Nanami Momozone OC (Own Character) Tomoe
23.05.2016
26.05.2016
4
8947
3
Alle Kapitel
20 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
 
Meow~
Hier ist das erste Kapitel meiner speziellen FF :3
Bevor ihr am Ende noch verwirrt seid beschreibe ich euch mal wie die Bindungen zwischen allen sind :P

Mikage; Er ist der Gott vom Mikage-Schrein, zusammen mit Nanami. Sie haben 3 Familiar's, Mizuki, Tomoe, und Miyu.

Nanami; Nanami ist die Nichte von Mikage und eine Landgöttin. Sie wohnt zusammen mit ihrem Onkel Mikage, und den Familiar's Mizuki, Tomoe, und Miyu im Mikage-Schrein.

Mizuki; Er ist der 2. Familiar von Mikage und Nanami, und legt sich meistens mit Tomoe an. Am Anfang ist er ziemlich skeptisch und traut Tomoe nicht als er Miyu mit an den Schrein bringt, aber nach einer kleinen Diskussion gibt er sich geschlagen nachdem Mikage und Nanami damit einverstanden sind sie aufzunehmen.

Tomoe; Er ist der 1. Familiar von Mikage und Nanami weil er als erstes an den Mikage-Schrein gekommen ist, und als Mizuki nach ein paar Monaten ebenfalls an den Schrein kommt traut er ihm kein bisschen, was sich aber mit der Zeit ändert. Er ist oft ziemlich ruppig, und man kann ihn leicht provozieren und nerven. Wenn er wütend ist sollte man ihn besser in ruhe lassen, weil wenn dann noch jemand Streit mit ihm anfängt könnte es ziemlich schlecht ausgehen.

Miyu; Sie ist die 3. Familiar von Mikage und Nanami. Damals als sie 7 Jahre alt ist wird sie von Tomoe aus einer lebensgefährlichen Situation gerettet, und dank ihm am Mikage-Schrein aufgenommen wo er sich um sie kümmert. Mit der Zeit gewöhnt sie sich an seine Verhaltensweisen, und kommt gut mit ihm klar im Gegensatz zu den Anderen in den meisten Situationen. Tomoe ist zwar auch zu ihr oft etwas ruppig, aber das macht ihr überhaupt nichts aus weil sie es akzeptiert. Meistens kann sie auch ziemlich anhänglich wirken, aber man gewöhnt sich auch schnell daran. Sie ist auch ziemlich sensibel und nimmt sich schlechte Sachen die Andere über sie sagen ziemlich zu herzen. Sie ist auch ziemlich Tollpatschig, was in den meisten Situationen nicht gerade gut ist, aber wenn andere gerade traurig sind ist das Tollpatschige manchmal ziemlich gut zum aufmuntern weil sie damit Andere oft zum lachen bringt.

Zu Miyu's Aussehen; Knielange Schoko-Braune Haare die sie immer offen hat und Smaragdgrüne Augen, sie hat auch Wolfs-Ohren und einen Wolfs-Schwanz deren Fell ebenfalls Schoko-Braun ist.

So und jetzt wo ihr das alles wisst, viel Spaß beim Lesen des 1. Kapitels! :3 ღ

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

~Damals am Tag als Tomoe Miyu gerettet hat~

,,Da ist sie!'' Schreit ein Dorfbewohner wärend ich gerade um mein Leben rennen muss. ,,Schnappt sie euch!'' Ruft ein Mann zu den Anderen Dorfbewohnern und mittlerweile sind einige hinter mir her. Als 7 jährige Wolfsdämonin hat man es echt nicht gerade leicht, besonders weil man nicht so schnell rennen kann! Diesmal muss ich wirklich um mein Leben rennen. ,,Gleich haben wir sie!'' Ruft einer als sie mich fast eingeholt haben. >>Gleich bin ich sowas von tot wenn ich mir nicht schnell was einfallen lasse..<< Denke ich und versuche mir verzweifelt etwas einfallen zu lassen. ,,Weshalb könnt ihr mich nicht in Ruhe lassen?! Ich hab euch doch gar nichts getan!'' Rufe ich ängstlich und versuche nicht zu stolpern beim rennen. ,,Weil du eine Youkai bist! Ganz einfach, und Youkai sind gefährlich!'' Erwidert einer der Männer wärend sie schon dicht hinter mir sind. ,,Als ob ich euch was tun könnte! Ich bin erst 7 Jahre alt!'' Keife ich die Dorfbewohner an die hinter mir her sind, aber denen scheint das ganz egal zu sein. Als einer direkt hinter mir ist versucht er mich mit einem Schwert zu erschlagen, aber er trifft nur meinen rechten Arm was eine tiefe Schnittwunde hinterlässt. So gut es geht verkneife ich mir den Schmerzenslaut und fange an wie ein Kaninchen im Zick Zack zu rennen wenn es gerade von einem Fressfeind gejagt wird. Die Männer treibt das ziemlich in den Wahnsinn was mir einen kleinen Vorteil einbringt, aber leider nicht lange weil ich stolper. ,,Jetzt haben wir dich kleine Youkai!'' Sagt einer der Männer und funkelt mich fies an. Als er mir mit den Anderen immer näher kommt versuche ich irgendwie zurück zu weichen, was aber nicht so gut geht wenn man halb auf dem Boden liegt und es gerade mal schafft sich abzustützen. Als der Mann zum schlag mit seinem Schwert ausholt um mich zu töten will ich kurzerhand die Augen zukneifen, aber was ich dann sehe und höre verwirrt mich. Auf einmal trifft nämlich eine Blaue Flamme das Schwert was der Dorfbewohner in der Hand hält und es fliegt ein weites Stück weg das er nicht mehr so schnell ran kommt. ,,Vergreift euch gefälligst an jemanden in eurer Größe!'' Keift jemand die Männer wütend an und ich schaue nach hinten dorthin wo die Stimme herkommt. ,,E-Ein Fuchsdämon!'' Ruft einer von den Dorfbewohnern erschrocken und starren auf denjenigen. Es ist auch ein Youkai! Ein Fuchsdämon mit weißen kurzen Haaren die einen Silbernen Schimmer haben und glänzenden Lila farbenen Augen! Er funkelt die Dorfbewohner bedrohlich an worauf hin sie letztendlich doch Angsthasen sind und abhauen. Vorsichtig stehe ich auf und drehe mich in die Richtung von diesem Fuchsdämon, er steht ein ganzes Stück weiter weg. Plötzlich kommt er zu mir und ich kriege ein wenig Angst, aber kein Wunder nachdem ich diesen finsteren Blick gesehen habe und ich gesehen hab wie seine Fuchsflamme dem Mann das schwert aus der Hand gefetzt hat. Als er vor mir steht beugt er sich zu mir runter und sieht sich meinen Arm an. ,,Danke..'' Nuschel ich ganz leise und sehe ihn an. ,,Wenn die sich an einem kleinen Youkai Mädchen vergreifen sind sie selbst schuld, also brauchst du dich nicht zu bedanken'' Meint er darauf hin und sieht mich dann ebenfalls an, aber mit einem Blick den ich noch nie gesehen habe. ,,Na komm'' Sagt er dann, hebt mich hoch, und trägt mich. Fragend sehe ich in seine Augen weil ich nicht verstehe wohin er mit mir will, worauf hin er keine Reaktion zeigt, aber die Frage wohin er jetzt mir mir will verkneife ich mir besser aus Angst irgendwas falsches zu sagen.

,,Wie heißt du eigentlich?'' Fragt er mich nach einer Weile. ,,Miyu..'' Antworte ich ihm ehrlich. ,,Und du?..'' Frage ich danach. ,,Tomoe'' Antwortet er mir darauf hin. >>Ein ziemlich hübscher Name..<< Denke ich mir und sehe ihn weiterhin seitlich an. Irgendwie glaube ich das er es leicht nervig finden würde wenn ich ihn dauernd was fragen würde, deshalb bin ich lieber still. Das er eher der Typ ist den man nicht provozieren sollte, oder ihn wütend machen sollte habe ich ja vor einer Weile gemerkt als er mir geholfen hat. Als er merkt das ich ihn die ganze Zeit schon ansehe schaut er mich aus dem Augenwinkel an und neigt seinen Kopf leicht zur Seite in meine Richtung. ,,Ist irgendwas?'' Fragt er mich dann worauf hin ich den Kopf schüttel. ,,Und weshalb siehst du mich dann die ganze Zeit an?'' Fragt er und muss leicht grinsen. ,,Eigentlich gibt es keinen Grund dafür.. Ich frage mich nur dauernd wohin du überhaupt mit mir willst'' Gestehe ich ehrlich und sehe ihm in seine Augen. ,,Wirst du noch sehn, wir sind gleich da'' Antwortet er darauf hin und sieht den Weg entlang. Ohne darüber nachzudenken verfolge ich seinen Blick und sehe hinter einem Kirschblüten Baum irgendwas das wie ein Haus oder sowas wirkt, aber weil es noch ein bisschen weit weg ist erkenne ich das nicht wirklich. Als wir dann direkt davor sind erkenne ich endlich was es ist: Ein Schrein! Soweit ich weiß ist es glaube ich der Mikage-Schrein.. ,,Kann es sein das du ein Familiar bist?..'' Frage ich ihn dann leise worauf hin er mich ansieht und nickt. Gerade als er einen Schritt auf den Schrein zumacht geht die Schiebetür auf. ,,Ich mach ja scho-'' Mitten im Satz stoppt der wo gerade schon halb aus dem Schrein gekommen ist und nun verdutzt da steht. ,,Woher um Gotteswillen hast du diese kleine Wolfsdämonin aufgetrieben?..'' Fragt derjenige dann perplex. Er hat weiße kurze Haare, Blau-Grüne Augen und.. Weiße Wimpern? Krass.. ,,Sei still Mizuki!'' Meckert er ihn mürrisch an. ,,Ich bin still wann ICH es will! Was um alles in der Welt hast du angestellt?!'' Sagt der mit den schneeweißen Haaren den Tomoe offensichtlich meinte als er Mizuki sagte. ,,Das geht dich nichts im geringsten an! Kümmer dich um deinen eigenen Kram!'' Keift Tomoe zurück. ,,Was ist denn hier los?'' Meint auf einmal eine weitere männliche Stimme und ein blondhaariger Mann steht auf einmal neben Mizuki. ,,Frag das am besten den Fuchs!'' Sagt er und sieht genervt zu zum Lila äugigen. Der blonde Mann kommt dann raus und bleibt vor dem Fuchsdämon stehen der mich immer noch auf seinem Arm trägt. ,,Was ist passiert? Und vor allem weshalb ist die kleine verletzt?'' Fragt er Tomoe dann. Dieser seufzt erstmal genervt und gerade als er ihm alles erklären will kommt ein Mädchen dazu was uns alle erstmal verdutzt anschaut. Kurze Zeit später als er dann endlich dazu kommt den Anderen das ganze zu erklären schauen ihn alle ziemlich verwundert an. Mittlerweile habe ich auch erfahren das dieses Mädchen Nanami heißt, und der blondhaarige Mann Mikage. ,,Jetzt hört auf mich so anzukucken! Davon abgesehen habe ich daran gedacht das sie bei uns bleiben kann'' Sagt er und sieht Mikage an der anfängt zu überlegen. ,,Ist das dein Ernst?!'' Keift ihn auf einmal Mizuki an. ,,Mein voller Ernst! Also halt die deine Klappe Schlangen Junge!'' Keift er extrem genervt zurück worauf hin der Blau-Grün äugige verstummt. ,,Also ich hab nichts dagegen wenn sie bei uns bleibt'' Antwortet Mikage kurze Zeit später und sieht mich lächelnd an. ,,Ich auch nicht'' Sagt Nanami darauf hin und lächelt ebenfalls. ,,Von mir aus.. Wenn Mikage und Nanami damit einverstanden sind bin ich es auch'' Sagt der mit den schneeweißen Haaren und gibt sich seufzend geschlagen. Kurz darauf geht Tomoe mit mir und den Anderen rein, und legt einen Verband um meine Schnittwunde am Arm nachdem er sie sauber gemacht hat.


~Heute in der Gegenwart~

Mittlerweile bin ich 517 Jahre alt, also vor genau 510 Jahren hat Tomoe mir das Leben gerettet. Seit dem kümmert er sich um mich und ist immer an meiner Seite damit er sicher gehen kann das mir auch nichts passiert. Die meisten würden sowas vermutlich nervig finden, aber mich stört es nicht wirklich, im Gegenteil sogar - Wenn er bei mir ist fühle ich mich total sicher. Tomoe ist einen Kopf größer als ich, und ist 172 Jahre älter wie ich, das heißt das er mittlerweile schon 689 Jahre alt ist. Mizuki ist 32 Jahre jünger als Tomoe, also 657 Jahre alt. Mizuki ist außerdem einen halben Kopf kleiner als Tomoe, aber er lässt sich deshalb noch lange nicht davon abhalten sich mit ihm anzulegen. Wie die beiden Streithähne halt immer so sind..

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                                                                            Fortsetung folgt..
Review schreiben