Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Alle für Einstein

MitmachgeschichteAllgemein / P12 / Gen
19.05.2016
28.12.2016
24
11.744
2
Alle Kapitel
57 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
30.06.2016 670
 
22:30 Zimmer von Vale, Dominik und Martin

Vale

Ich konnte es immer noch nicht fassen das ich mit diesem reichen Pinkel Martin in einer Klasse war. Diesen Typen hasse ich einfach. Er denkt bestimmt die ganze Zeit, dass er etwas Besseres ist. Nur sein Verhalten ist nicht wirklich so. Trotzdem kann ich diesen Arsch einfach nicht leiden. Er führt genau diesen Lebensstandart den ich haben will und das macht mich einfach aggressiv ihn gegenüber. Ich könnte dem Typen einfach nur eins in die Fresse geben. Ich habe auch raus bekommen, wer diese Frau ist. Das Dumme ist nur, dass sie eine Lehrerin ist. Sie hat eine leichte strenge Art. Nur das macht sie in meinen Augen noch attraktiver. Ich hatte schon bei ihr raus gehauen. Hey, du kommst mir so bekannt vor, du siehst aus wie meine nächste Freundin… Frau Falk hat einfach nur ziemlich laut gelacht. Sie hat mir auch gesagt das ich nicht wirklich ihr Typ sei und viel zu jung. Nur ich will sie wirklich sie ist einfach sehr attraktiv.Meine Patin ist voll cool drauf mit ihr konnte ich mich ganz gut unterhalten. Sie hatte mir den Schulweg gezeigt und auch erzählt dass sie in die Box-AG wieder gehen wird. Ich bin am überlegen dort auch hin zu gehen.

MartinIch hatte ganz gutes Glück mit meinem Paten. Er ist ein ziemlich netter Junge. Nur man merkt schon das er in manchen Dingen ein wenig Angst hat. Nur das störte mich nicht vor allem da es mir in einer Situation genau so ergeht. Nur vor diesem Vale hatte ich keine Angst er lässt Wut in mir aufsteigen, was ich von mir gar nicht kenne. Vor allem nervt es mich mit dem in eine Klasse zu sein. Ich habe mich nicht mehr einbekommen vor lachen, als er diesen dämlichen Spruch raus gehauen hat bei der Falk. Sie hat ihn sofort einen Korb gegeben nur das scheint ihn nicht aufzuhalten.Ich habe auch beschlossen wenn mir Vale zu viel wird einfach aus dem Zimmer raus zu gehen und einfach nur zu zeichnen wo ich es kann. Im Moment arbeite ich ja auch an einem Manga ich will unbedingt Mangaka werden. Nur ich weiß das ich dafür noch nicht ganz so gut bin, auch wenn meine Zeichnungen schon besser geworden sind. Ich bin nicht ganz so selbstbewusst. Nur das komische ist, wenn es um das Geschäft meines Vaters geht, kann ich ziemlich knallhart sein.

Zur selben Zeit Zimmer von Joshua und AndreasJoshuaIch hatte eine etwas komische Patin. Sie hatte während sie mir den Schulweg gezeigt hat gezählt aus irgendwelchen Gründen. Auch ziemlich kurz angebunden ist sie. Mit ihr kann man nicht wirklich viel reden. Nur wir haben schon Themen gefunden, über die wir uns unterhalten konnten. Der erste Schultag war noch nicht ganz so anstrengend. Nur ich weiß jetzt schon, dass es bald straffer wird.Dieser Andreas, mit dem ich das Zimmer teilte war auch schon ziemlich unfreundlich. Er hatte versucht mir Angst einzujagen nur solche Typen kenne ich schon von der alten Schule und dadurch jagt er mir keine Angst ein.

AndreasIch wusste nicht, was ich von meiner Patin halten sollte. Sie ist schon ganz nett. Ich war schon während sie den Schulweg mir zeigte ein wenig gemein zu ihr. Ich habe abfällige Bemerkungen gemacht über die Klamotten die sie getragen hat. Dadurch habe ich sie fast zum heulen gebracht. Es hat mir schon ein wenig Spaß gemacht sie zu ärgern. Nur im Nachhinein hat sie mir schon leidgetan. Ich wusste auch, dass es noch einen zweiten Bad Boy gibt nur ich wollte, dass das Einstein mein Revier wird.Als ich mit ihr in das Internat gekommen bin, hat sie mir vor Wut eine geknallt meine Wange tut immer noch weh von der Ohrfeige. Zu gar noch beim Abendessen konnte man den Abdruck ihrer Hand noch auf der Wange sehen. Die Mitschüler und Mitschülerinnen haben mich ziemlich angestart nur ich habe sie alle als ich die Blicke gemerkt habe böse angesehen.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast