Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Alle für Einstein

MitmachgeschichteAllgemein / P12 / Gen
19.05.2016
28.12.2016
24
11.744
2
Alle Kapitel
57 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
05.06.2016 367
 
Joshua Meine Eltern bringen mich mit dem Auto in das Internat. Ich freue mich schon ziemlich drauf. Vor allem da ich der einzige von 8 Kindern bin, der auf das Einstein gehen darf. Ich bin auch ziemlich erleichter, dass es dieses Jahr mehre Stipendien vergeben wurden, sind. Es war schon immer ein Traum auf diese Schule zu gehen, vor allem da sie so einen guten Ruf hat. Von München sind wir ziemlich lange gefahren, mir tut schon ziemlich mein Arsch weh von dem ganzen Sitzen. Als wir ankommen, hüpfe ich vor Freude aus dem Auto. Ich sehe mir das alte Theater kurz an. Mein Vater hat mich auch mit begleitet was mich wundert, weil er ja morgen wieder sehr zeitig raus muss. Ich verabschiede mich von beiden mit einer Umarmung. Meine Mom gibt mir zu gar noch einen Kuss auf die Wange. Das ist mir so peinlich, das ich rot werde, auch wenns keiner sieht.Für meine 15 Jahre bin ich noch kleiner als andere Jungs. Ich gehe mit meinem Koffer ins Internat rein. Ich bin froh, dass mir mein ältester Bruder ein paar Sachen designt hat. Es ist schon echt praktisch einen älteren Bruder zu haben der Modedesign studiert. Das kurze weiße Hemd ist ziemlich bequem und dazu trage ich eine kurze braune Hose. Eine ältere Frau mit Klemmbrett kommt grade die Treppe nach unten. »Wie heißt du?« Fragt sie freundlich. »Ich heiße Joshua nur sie können mich auch Joshi nennen.« Sage ich lächelnd. »Du bist in Zimmer Nummer 4 und das findest du im 2. Stock im ersten sind die Mädchen. Nicht das du wie Martin plötzlich in einem Mädchen Zimmer landest.« Sagt sie ein wenig belustigt. Als ich das höre nicke ich einfach nur. So schleppe ich meinen Koffer hinter mir die Treppen nach oben. Ich klopfe an das Zimmer, als ich es gefunden habe. »Herein.« Ertönt es schon ziemlich aggressiv von drinnen. Ich zögere einen kurzen Moment, als ich das höre. Nur ich fasse mich schnell wieder und trete ein. »Oh nein ein Hippster.« Sagt mein Zimmermitbewohner. Als ich das höre, verdrehe ich genervt die Augen. Nur ich bleibe ziemlich cool deswegen. So lege ich den Koffer auf das freie Bett.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast