Das A-Team jagt ein Phantom

von SmaFla
GeschichteAbenteuer, Humor / P16
"Howlin' Mad" Murdock Bosco "B.A." Baracus John "Hannibal" Smith OC (Own Character) Templeton "Face" Peck
12.05.2016
13.05.2016
16
8.941
1
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
12.05.2016 542
 
Hallo an alle,

das ist die allererste FF meines Lebens und dann auch noch über das A-Team. Naja, habe eben die Serie für mich entdeckt und dann kam mir eine Geschichte in den Kopf die mich nicht mehr losließ. Ich hoffe euch gefällt es und ihr seid nicht zu hart (aber trotzdem ehrlich) zu einem Anfänger.
Die Geschichte hat zwar einen OC, aber ich hoffe es ist keine Mary-Sue. Ist zumindest nicht beabsichtigt, denn ich kenne nicht die genaue Definition. So, los geht es, viel Spaß.
SmaFla

Das A-Team jagt ein Phantom



"Fahr schneller B.A." brüllte Hannibal, als der schwarze Van mit quietschenden Reifen um die Ecke raste.
"Geht nicht" brüllte B.A. zurück, "ich hab das Gaspedal schon am Boden."
Hannibal murmelte etwas, lehnte sich aus dem Fenster und schoss mit seiner kleinkalibrigen auf die Verfolger. Face, der hinten saß, hörte nur noch ein Scheppern und sah dann Hannibals Siegesgrinsen. Also war es ein Volltreffer gewesen. Er schloss kurz die Augen und versuchte sich zu entspannen.
"Mensch, das war echt knapp." meinte er. "Warum musst du auch immer nur bis zum allerletzten  Augenblick warten. Bei normalen Gangstern, okay, aber bei  Decker? Der hat es einige Male schon sehr nah an uns rangebracht."
"Du weißt doch, ich-" "Jajaaa.. schon gut." würgte Face den älteren ab und gab ihm ohne weiteren Kommentar eine Zigarre in die ausgestreckte Hand.

Sie fuhren ohne weitere Gefährdung durch Decker und seine Soldaten in ihr Versteck.
Als sie ausgestiegen waren lief B.A. sofort um den Wagen herum um den Schaden zu begutachten.
"Oh sieh dir das an, schon wieder Einschusslöcher." jammerte er. "Irgendwann fällt mein Van mal auseinander und dann Gnade dir Gott Hannibal."
Der Angesprochene grinste nur. Der Tag war höchst erfolgreich gewesen. Ein paar Halunken im Knast, eine zur Abwechslung mal anständige Bezahlung und dann auch noch Deckers Niederlage. Besser konnte es gar nicht mehr werden.
Jetzt stieg auch Face aus, noch ein wenig schwankend. Er hatte bei der Prügelei mit den Halunken kräftig eins auf die Nase bekommen und nur Murdocks Eingreifen hatte ihn vor schlimmerem bewahrt. Kurz nachdem sie ihren Kameraden wieder in der Irrenanstalt abgegeben hatten, war Decker um die Ecke geschossen und die Jagd hatte begonnen. Zum Glück hatte er sie nicht mit Murdock zusammen gesehen.

"Also ich weiß nicht was ihr macht, aber ich gehe jetzt nach Hause und lass es mir in meiner Badewanne mit Whirlpoolfunktion gut gehen." verkündete Face und setzte sich in seine Corvette, die im Versteck geparkt war.
"Wie kommst du nur immer an diese schicken Wohnungen." moserte B.A.
"Du musst nur zu richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Und wissen, wann reiche Leute auf Geschäftsreise fahren." antwortete Face und zwinkerte. "Wenn was ist, ruft mich, ihr findet mich bis Donnerstag in der Park Avenue, einfach die Villa mit den rosa Flamingos suchen."
Damit verabschiedete er sich und brauste davon.

"Ich gehe am besten auch, muss doch meinen Van reparieren." erklärte B.A. und verabschiedete sich ebenfalls. "Einen schönen Abend noch Hannibal."

"Dir auch, bis bald."