Knastbrüder

von Sanji
GeschichteAllgemein / P18 Slash
Izaya Orihara Shizuo Heiwajima
02.05.2016
11.07.2016
21
47.505
18
Alle Kapitel
84 Reviews
Dieses Kapitel
7 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
02.05.2016 567
 
Hey Leute!
Hier wie versprochen, auch wenn Jugendsünden noch nicht ganz vorbei ist, Knastbrüder!
Heute nur ein kurzer Prolog, aber hier versuch ich einfach mal Montag und Donnerstag zu updaten ;-)
Jetzt will ich nicht weiter um den heißen Brei reden, sondern euch viel Spaß wünschen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+

Izaya zerrte an seinen Armen, die ihn hinten auf dem Rücken zusammengehalten wurden.
So hatte er sich seinen Aufenthalt im Gefängnis nicht vorgestellt. Er hatte mehrere Wachen geschmiert, die für seine Sicherheit garantieren sollten. Hatten die etwa alle Urlaub?!
Wie konnte ein ganzer Mob Gefangener, einen Mann »entführen« ohne, dass es von den Vollzugsbeamten mitbekommen wurde?! Was war mit den Überwachungskameras, die überall angebracht waren?
Izayas Blick suchte die Decke ab, bis er fündig wurde. Das Objektiv hatte ihn genau im Visier. Die Männer, die hinter den Bildschirmen saßen, mussten mitbekommen, dass etwas nicht in Ordnung war.

Um ihn herum standen mittlerweile mindestens neun Gefangene und sie hatten ihn überrascht. Er war demnach mehr oder weniger im Nachteil und es gab nichts was er mehr hasste, als im Nachteil zu sein.
Naja, ausgenommen vielleicht Shizu-chan ...

»Orihara Izaya ... was für eine nette Überraschung ...«

Izaya blickte dem bulligen Mann entgegen. In seiner orangenen Haftkluft sah er aus wie jeder andere hier, aber Izaya hatte ein Blick fürs Detail und er vergas niemanden, mit dem er mal Geschäfte gemacht hatte oder wen er aufs Kreuz gelegt hatte.
Bei diesem Kerl war leider Letzteres der Fall, was in seiner derzeitigen Situation nichts Gutes bedeuten konnte.

»Nezumi-san ~«, flötete Izaya und versuchte die Hände, die seine Oberarme scheinbar brechen wollten zu ignorieren. »Lange nicht gesehen. Ich wusste gar nicht, dass sie dich in dieses Gefängnis gesteckt haben. Dummer Zufall, ne ~.«
»Dumm nur für dich«, erwiderte Nezumi und nickte dem Mann, der Izaya festhielt zu. Der Druck auf seine Arme wurde stärker, bis er fast unerträglich wurde, aber der Schwarzhaarige verzog keine Mine.
Es war nur eine Machtprobe und er musste sie überstehen. Er musste wieder an die Kameras denken. Nezumi würde nicht riskieren eine längere Haftstrafe auf sich zu nehmen, nur weil er einen Mithäftling umbrachte.
Im schlimmsten Fall holte er sich eine tracht Prügel ab. Nicht angenehm, aber auszuhalten.

»Und weißt du, was noch viel mehr Pech für dich bedeutet?«, fragte Nezumi und trat auf den Informanten zu.
Der Mann hatte sich verändert. Er wirkte breiter und sein Haar war kürzer als bei ihrer letzten Begegnung. Scheinbar hatte auch er im Knast mit dem Krafttraining angefangen.

»Keine Ahnung.« Izaya schüttelte leicht belustigt den Kopf. Die Lippen zu einem spöttischen Grinsen verzogen. Er spürte seine Augenwinkeln zucken, aber das war die einzige Regung, die er sich anmerken ließ. »Aber du wirst es mir bestimmt gleich verraten, ne ~.«
Nezumi grinste verheißungsvoll.
»Alle die du hier siehst, sind deinetwegen hier, ausgenommen dem guten Taki hinter dir, der schuldet mir noch einen Gefallen. Die Übrigen musste ich nicht erst dazu überreden, dich in die Mangel zu nehmen.«
Izayas Augen weiteten sich, als er die Häftlinge der Reihe nach musterte. Jedes Gesicht erkannte er nach und nach wieder.
Plötzlich war ihm gar nicht mehr zum Lachen zumute ...
Er musste schlucken. Vielleicht würde er doch nicht so glimpflich davonkommen, wie er gedacht hatte ...

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich weiß, noch nicht viel, aber es soll euch ja auch neugierig auf mehr machen ;P

PS.:
Heartpaint und ich waren übrigens auf der Dokomi. Vielleicht hat uns ja jemand gesehen :D
Review schreiben