Der biochemische Versuch

KurzgeschichteHumor, Parodie / P18 Slash
19.04.2016
19.04.2016
1
621
1
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
19.04.2016 621
 
An die Allgemeinheit : Ihr solltet dies nicht lesen. Wirklich. Wahrscheinlich werdet ihr sowieso kein Wort verstehen, weil der gesamte Text auf zu vielen Insidern basiert und für die Unterhaltung gewisser Personen gedacht ist, aber insgesamt ist der Text auch für sie ziemlich verstörend.

An Rose und Kirchen : Viel Spaß *Muhahhahaha*
Warnings: Sex, Threesome, Crack (pls don't take this seriously)

„Luka“. Frau Miaufrau lehnte sich verführerisch vor. Luka konnte in ihren viel zu tiefen Ausschnitt sehen. „ Du kannst nicht in mich eindringen.“

Die ganze Klasse beobachte die beiden, viele lachte und hielten diesen Satz für eine zufällig zweideutige Aussage von Frau Miaufrau, aber Luka wusste es besser. Die Erinnerungen drangen immer mehr an die Oberfläche, bis sie sein gesamtes Denken einnahmen. Er biss sich auf die Lippe und versuchte nicht laut aufzustöhnen. Ihr und sein Blick trafen sich und er konnte die Erregung in ihren Augen sehen.

Die anderen hielten es wahrscheinlich für Verlegenheit, dabei wusste doch jeder das er nicht der Typ für Verlegenheit war. Mit seinem blonden, perfekt gestylten Haaren und seinem unglaublich attraktiven Aussehen war er der coolste Typ in dieser Schule. Da war er sich sicher.

Es hatte alles vor vier Tagen angefangen. Er und Violett waren beide auf ein persönliches Gespräch von Frau Miaufrau eingeladen worden. Violett hatte ziemlich genervt darauf reagiert, da sie keine Lust hatte mehr Zeit in der Schule zu verbringen, als es unbedingt notwendig war. Und auf ein Gespräch mit  Frau Miafrau war sie sowieso nicht sehr erpicht, denn diese  machte sich immer viel zu viele Sorgen um ihre Schüler.

Luka war ein bischen nervös, denn im Gegensatz zu Violett wurde er von Frau Miafrau benotet und ein persönliches Gespräch hieß doch nie etwas Gutes, oder?

Als sie beide in das, bis auf Miaufrau, leere Klassenzimmer eintraten war es schon spät. Niemand befand sich mehr in der Schule. Frau Miafrau lächelte und winkte sie beide heran. „Luka und Violett, wie schön euch zu sehen!“ Luka lächelte leicht während Violett nur erwartungsvoll Frau Miaufrau anstarrte. Dann erhob sie ihre Simme : „Weswegen wollten sie uns sehen? Das kommt mir schon alles wie ein schlechter Porno vor.“ Luka runzelte die Stirn. Violett hatte Recht.

„Ach Violett.“ raunte Frau Miafrau, „damit liegst du gar nicht so falsch.“ Damit zog sie Violett an sich heran und küsste sie.

Luka blinzelte.

Violett stöhnte.

Was passierte hier gerade?

Langsam löste Frau Miafrau sich von Violett und trat an Luka heran. „Oh Luka“ , sagte sie mit heiserer Stimme „du bist ja so männlich“ .

Luka- der Inbegriff von Männlichkeit- zog sie an sich heran und presste seine Lippen begierig auf ihre. Er wollte sie. Er wollte sie so sehr, wie den Schokopudding den er gestern gekauft hatte. Er merkte wie sich in seiner Hose etwas regte.

„ Ich will Sie“, stieß er atemlos hervor, nachdem er sich von ihr gelöst hatte.

„Oh Luka, ich dich doch auch. Aber wir können keinen Sex haben, solange ich dich noch im Unterricht habe“. Verzweiflung keimte in ihm auf.

Violett, die die beiden beobachtet hatte, meldete sich zu Wort. „Ich kann mich ja dazwischenlegen. Solange du nicht in sie eindringst, sollte doch alles gut sein“. Luka war nicht dazu bereit sich mit der Definition von Sex weiter zu beschäftigen und stimmte einfach zu. Schnell entledigte er sich seiner Klamotten. Frau Miaufrau und Violett taten dasselbe.

Anschließend legte er sich auf das Pult und Violett kletterte über ihn. Er blickte sie ein wenig ratlos an. „Ich bin hier nur der Puffer. Sex is nich so mein Ding“ Nun gut. Er fand Violett sowieso nicht unbedingt sexuell anziehend.

Frau Miaufrau setzte sich auf Violett und wackelte mit ihren Brüsten.
„Ein Paarungstanz“ , meinte sie.
Erregt sah er ihr dabei zu. Sie war so sexy.

Dann kam er.

Ende
Review schreiben