Suche nach dem 'Ich'

von Honigsee
GeschichteRomanze / P12
Harry Möller
10.04.2016
19.01.2019
15
5.549
1
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
10.04.2016 329
 
Mads umarmte alle, dann stieg er ins Auto. Als das Auto außer Sichtweite war, ließ Harry seufzend den Arm sinken. Sie drehte sich um und ging in die Wache, auf Ninas Rufe reagierte sie nicht. Hilflos sah Nina Dirk an. „Lass ihr Zeit“, meinte der nur und ging hinter Harry her.

„Harry, Piet, kommt ihr gleich in Frau Küppers' Büro, Besprechung?“ „Ja“, antwortete Piet. Hannes' Blick fiel auf Harrys Schreibtisch. Da lagen, quer über den gesamten Schreibtisch verteilt, Fotos von Harry und Mads. „Was ist das?“, fragte Hannes verblüfft. „Alte Fotos. Ich  sortiere“, antwortete Harry, ohne aufzublicken. „Nach was?“, fragte Hannes. „Wie, nach was?“ „Da ist überall nur-“ „Wir kommen gleich“, unterbrach Piet Hannes. „Harry, kommst du?“, sagte er und zog Harry förmlich mit raus. Hannes sah verwirrt auf den Schreibtisch.

„Alles Gute zum Geburtstag, Harry!“, riefen die Kollegen und Dirk überreichte Harry einen Umschlag. Die bedankte sich bei allen und wollte in ihr Büro gehen, als Frau Küppers sie rief. „Schließen sie bitte die Tür und setzen sich!“, sagte Frau Küppers und setzte sich auf ihren Platz. Harry schloss die Tür und setzte sich Frau Küppers gegenüber. „Was ist denn? Und wo ist eigentlich Piet?“, fragte sie. „Ihr Partner Piet Wellbrock ist überraschend nach Nordrhein-Westfalen gezogen. Ich denke- Naja, vielleicht sollten sie erstmal den Umschlag öffnen“ Harry nickte und öffnete den Umschlag. Sie zog einen Brief aus dem Umschlag-Eine Buchungsbestätigung und ein Zugticket. Für Kopenhagen-oder København, wie auf der Buchungsbestätigung stand. „Ihre Kollegen haben mich um eine Woche Urlaub für sie gebeten und ich habe eingewilligt, damit sie keinen Innendienst machen müssen“ „Danke“, sagte Harry, wirkte aber abwesend. „Auf Wiedersehen“, sagte Frau Küppers sehr betont, erhob sich und öffnete die Tür. Harry ging hinaus und in die Umkleide. Dort setzte sie sich und besah sich ihr Geschenk genauer. Morgen um 8.05 Uhr ging ihr Zug ab Hamburg Hauptbahnhof. Sie kam in einem hübschen kleinen Hotel am Rande von Kopenhagen unter.
Review schreiben