I'm Alive

von romanova
DrabbleRomanze, Schmerz/Trost / P6
Capable Nux
28.03.2016
28.03.2016
1
662
1
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
28.03.2016 662
 
Dieser Film und vor allem die Beziehung von Nux und Capable haben mich in der letzten Woche einfach nicht mehr losgelassen und was hilft da besser, als ein bisschen was dazu zu schreiben? Hier ist also eine kurze (geplant dreiteilige) Drabblekurzgeschichte dazu.
Dieser Tumblr-Post hat mir außerdem die kleine Inspiration hierfür geliefert.



I live

Capable war das schönste, das Nux in seinem kurzen, kümmerlichen Leben je gesehen hatte und selbst jetzt, nachdem sie so lange auf engstem Raum beieinander gesessen waren, faszinierte ihn ihr Anblick noch immer. Die feuerroten Haare, die ebenmäßige Haut und die strahlenden Augen, aus denen sie ihn ansah, wie es niemand zuvor getan hatte. Sie war so rein und perfekt, dass er seine Finger immer wieder über die Wölbung ihrer Wangen und durch die Strähnen ihres Haars streichen ließ um sicherzugehen, dass es sich bei ihr nicht nur um eine Illusion seines dehydrierten und kranken Körpers handelte – sie war tatsächlich echt.
Doch es war nicht nur Capables Schönheit, die Nux so sehr berührte sondern, dass sie ihn verstand, ihn nicht nur als einen von vielen, sondern als ihn selbst sah. Sein ganzes Leben lang war er nur Teil einer Masse, ein Glied einer Kette gewesen, die immer in die selbe Richtung zog. Nur Staub und Schmerz hatte er gekannt – den Schmerz des Ödlands. Capable hatte ihm mit ihrer Wärme und ihrem Mitgefühl gezeigt, dass es mehr gab als das. Dass es etwas anderes gab als Immortan Joe, für das es sich lohnte zu kämpfen und letztendlich vielleicht auch zu sterben.


I die

Wenn du drüben bist, klemm’ ich das Pedal fest und komm’ nach. Es waren seine letzten Worte zu dem Mädchen mit den warmen Augen gewesen, doch sobald Rictus Erectus den Motor aus der Haube des Tankzugs riss, wusste Nux, dass dieser Plan nicht mehr auszuführen war. Mit großen Augen starrte er auf das Flammeninferno, das Immortan Joes Sohn nun umgab und ihm wurde klar, dass er hier sterben würde, auf der Fury Road. Doch es waren nicht Immortan Joe, oder sein Platz in Valhalla, für die Nux sich opfern würde, sondern nur Capable, die ihn in diesem Moment vom Heck des Gigahorse ansah. Er wusste was er tun musste, doch Capables grünen Augen ließen ihn noch einmal kurz zögern. Für sie würde er sterben und sie sollte Zeuge sein – niemand sonst, nur sie.

    »Sei mein Zeuge.« Es war fast eine Bitte, die er ihr entgegen flüsterte, auch wenn sie ihn nicht hören konnte. Doch er war sich sicher, dass sie es wusste. Dass sie wusste, wie viel ihr Blick bedeutete. Das Letzte das er sah waren ihre warmen, grünen Augen, die ihn noch einen Moment lang festhielten, bevor er er das Lenkrad herumriss und den Tankzug an den Felsen zerschmetterte.


I live again

Nux wusste nicht, wie lange er sich aus dem Trümmern des Tankzuges kämpfte, doch es war bereits dunkel geworden. Als er sich endlich in den kühlen Sand hievte, waren seine Finger taub, sein Gesicht verschmiert von Schweiß und Blut und einen Augenblick lang lag er einfach nur auf dem Rücken, starrte in den klaren Sternenhimmel und versuchte wieder zu Atem zu kommen.
Ich lebe, das war sein erster Gedanke. Erschöpft, aber gleichzeitig unheimlich erleichtert schloss er für einen Moment die Augen und versuchte diesen Gedanken ganz zu fassen. Es war einfach zu unglaublich. Er hatte es tatsächlich geschafft und seine Brust hob und senkte sich noch immer, um seine Lungen mit Luft zu füllen. Um ihn am Leben zu erhalten.

Vor einigen Tagen wäre er wohl noch enttäuscht gewesen, dass ihm der Eintritt nach Valhalla verwehrt worden war, doch nun wusste er, dass es etwas viel wichtigeres, etwas viel besseres als diesen blinden Glauben gab. Denn in der Zitadelle wartete ein rothaariges Mädchen auf ihn, für das er bereit gewesen war sein Leben zu geben. Doch nun würde er sie wieder sehen, ohne ein weiteres Leben auf sie zu warten. Er lächelte, bevor er die Augen öffnete – er war bereit.
Review schreiben