Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

SCP-Z / Von Monstern, Hexenhäusern und anderen Seltsamkeiten

von Fisch12
GeschichteMystery / P12
27.03.2016
24.08.2016
7
6.658
1
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
27.03.2016 1.061
 
Guten Tag und herzlich willkommen zu meiner ersten Fanfiktion!
Weder Zamonien noch die Idee der SCP-Foundation gehört mir.
Selbige wurde gegründet um Objekte oder auch Monster von Zivilisten fernzuhalten. Diese Objekte werden SCPs (Secure. Contain. Protect.) genannt. Die Unterteilung reicht von Sicher, was sich in gewisser Weise selbst erklärt, über Euklid, was hauptsächlich an sehr unerforschte Objekte vergeben wird, zu Keter, diese sind besonders gefährlich und/oder flüchten sehr häufig.
Wer sich dazu näher informieren möchte, kann das Wiki aufsuchen: http://de.creepypasta.wikia.com/wiki/Kategorie:SCP
In dieser Fanfiktion werden die besonderen Fundstücke auf zamonischem Boden beschrieben.
Nun aber viel Spaß!
~~~

Objektnummer: SCP-Z

Objektklasse: Euklid (von Agent S. wurde der Antrag auf Hochstufung zu "Keter" eingereicht)

Spezieller Aufbewahrungsprozess:
SCP-Z scheint in gewisser Weise in der Lage zu sein, sich selbst vor Entdeckung zu schützen. Es ist allerdings nötig, dass sich immer eine große Zahl Mitglieder der Foundation auf dem Objekt aufhält, um die extrem hohe Zahl der teilweise sehr mächtigen Entitäten zu kontrollieren.
Für die Überfahrt müssen folgende Dinge beachtet werden:
Der Weg zum Objekt erscheint häufig an berüchtigten oder gefährlichen Orten mit Wasserzugang. Ein berühmtes Beispiel ist *zensiert*.
Nach dem Vorfall von *unlesbar* ist die Möglichkeit des Erreichens über tiefe Höhlen und Schächte allerdings nicht auszuschließen. Diese Methode ist anscheinend mit weit größeren Risiken verbunden.
Daher sollte ein sehr robustes Schiff mit einer erfahrenen, im Umgang mit SCPs geschulter, Besatzung verwendet werden.
Die unbedingte Treue zur Foundation sollte außer Frage stehen.
Das Überschreiten der Grenze sollte im Idealfall schlafend stattfinden. Üblicherweise wird ein D-Level Mitarbeiter wach gelassen. Sein Geschrei, sobald SCP-Z in Sicht kommt, reicht aus, um die anderen zu wecken. Dieser Agent sollte danach unbedingt terminiert werden, nach verschiedenen Gutachten der Psychologen wird ihm damit sogar ein Gefallen getan.
Die Anlandung sollte an einem der Strände oder Häfen stattfinden, unter der Leitung eines erfahrenen Agenten.
Für den Aufenthalt gelten folgende Regeln:
-Wer Beziehungen zu Entitäten herstellt, von einer Entität verflucht, verwandelt, gefangen, etc wird, darf SCP-Z niemals wieder verlassen.
-Wer ohne Genehmigung gegen die Gesetze der Entitäten verstößt, wird ihrer Justiz übergeben.
-Wer unerlaubt Experimente an Entitäten oder SCP-Z durchführt, wird mit Amnesiestaub behandelt und je nach Schwere des Vergehens zurückgelassen, auf D-Level gesetzt oder terminiert.
-Wer versuchst, Dinge von SCP-Z in unsere Welt zu überführen, wird umgehend terminiert.
-Wer in SCP-Z von unserer Welt berichtet, wird zurückbeordert und für Einsätze auf SCP-Z gesperrt.
-Wer auf SCP-Z übernatürliche Fähigkeiten erhält, wird für Experimente benutzt und danach (falls lebendig) zurückgelassen.

Instandhaltung:
SCP-Z versorgt sich fast komplett selbst. Das einzige, was dem Objekt zugeführt werden muss, ist Zeit. Allerdings reicht es, einmal im Jahr eine Stunde aller lebenden Menschen zu benutzen. Diese kann mit einem speziellen, nur der Foundation vorliegenden, Prozess gespeichert und transportiert werden. Dieser Verfahren wurde von Dr. *zensiert* in Genf entwickelt.
Sind in einem Jahr allerdings besonders hohe Sterberaten, insbesondere bei jungen Menschen, scheint SCP-Z weniger bis gar keine Zeit zu benötigen. Das weist auf eine Verbindung der bekannten Welt mit dem Objekt hin, die unbedingt erforscht werden muss, da nicht sicher ist, ob dadurch Entitäten entkommen können.
Sollte es auf dem Objekt einen großen Konflikt oder eine andere Art von Ungleichgewicht geben, muss eingegriffen werden, am besten über eine mit der Foundation befreundete Entität.

Objektbeschreibung:
SCP-Z ist vermutlich ein Kontinent, der einige Berührungspunkte zur bekannten Welt hat.
*unleserlich *
Bisher ist eine Verbindung zu *zensiert* nicht bestätigt, aber höchst wahrscheinlich. Sollte sie festgestellt werden, müssen besonders Maßnahmen im Bereich *zensiert* verschärft werden.
Er ist von verschiedenen Entitäten bewohnt, die Mehrheit führen einen Artnamen, wie z.B. "Wolpertinger" oder "Lindwürmer". Die meisten Namen wurden in Anlehnung an Mythen und Legenden vergeben.
Ein großer Teil der Entitäten scheint mindestens die Intelligenz eines Menschen zu besitzen, einige sind noch weit intelligenter. Diese Entitäten bewohnen SCP-Z mit einem ähnlichem System wie die Menschen die Erde.
Andererseits gibt es noch die tierischeren Entitäten, die häufig weit gefährlicher als die auf der Erde sind.
Außerdem besitzen viele Pflanzen ebenfalls die Möglichkeit, logisch zu handeln und sich zu bewegen. Dieses Verhalten ist auf *zensiert* zurückzuführen.
Ein anderes, bisher unerklärliches Phänomen ist das Entstehen von SCP-ähnlichen Objekten auf SCP-Z. Diese werden im folgenden als SCP-Z-XX bezeichnet. Da die Naturgesetze auf SCP-Z sich stark von unseren differieren, ist die Macht einiger dieser SCPs für Menschen unbegreiflich.
Sollten sie in Umlauf kommen, ist die hohe Wahrscheinlichkeit einer Wiederholung von *zensiert* und anderen Katastrophen gegeben.
Sie reichen von hilfreichen Objekten wie SCP-Z-002 bis zu höchst gefährlichen wie *zensiert*

Dokumente:
SCP-Z-V-01 ist der erste und bekannteste Vorfall, der mit SCP-Z in Verbindung gebracht wird.
Durch die Arbeit der historischen Foundation wird er von Zivilisten meist als Legende bezeichnet.
Im Jahre *zensiert* gelang es Agent *zensiert* erstmals, Hinweise auf SCP-Z zu bestätigen.
Im ehemaligen Hauptquartier nahe *unleserlich* wurde versucht, einen Zugang über eine Art Wurmloch zu schaffen. Die Folgen waren verheerend, genauer *unleserlich*.
Immer noch ungeklärt ist, warum das Hauptquartier Jahre später als Hauptstadt von SCP-Z auftauchte; die intelligenten Entitäten nennen es "Atlantis".

Logbuch SCP-Z-Überfahrt-073:
Dienstag, der 15.5.*zensiert*:
Guten Tag, hier meldet sich Agent F. Die Überfahrt hat heute begonnen. (...)
Das Schiff ist mit Nahrung für fünfundzwanzig Personen beladen. Auch das Wetter ist optimal, es gibt keinerlei Hinweise auf mögliche Komplikationen.
In der Mannschaft herrscht eine motivierte Stimmung.

Freitag, der 18.5.*zensiert* :
Nach einem sehr unerwarteten Sturm wurde das Schiff wieder notdürftig repariert.
Wir betrauere den Verlust von zweit Crewmitgliedern, beide D-Klasse.

*zensiert*:
Die Passage ist nun in Sichtweite. Da einer der Verstorbenen als " Opfer" vorgesehen war, wurde gelost.
Auch das Schlafmittel, genauer *unleserlich* wurde vom Schiffsarzt an alle verabreicht.

*zensiert*:
(Aufgrund von Störungen ist nicht alles verständlich, an einer Wiederherstellung wird gearbeitet)
Wir...Objekt erreicht...Nie wieder...hervorquellende Augen...Angst...getötet, einfach so getötet...Und die Rückfahrt..Nein!

Nach diesem Abschnitt endet das Logbuch. 073 wurde nie wieder gefunden.
Wird die Expedition oder Hinweise auf die die selbige entdeckt, werden alle Teilnehmer nach einer kurzen Befragung terminiert. Sie haben sich des Verrates an der Foundation schuldig gemacht.
~~~
Das war es auch schon mit dem ersten Kapitel. Selbstverständlich freue ich mich über Rückmeldungen und Kritik.
Auch Vorschläge werden gerne entgegengenommen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast