Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

The Lying Game Staffel 4

von mariner
Kurzbeschreibung
GeschichteMystery, Liebesgeschichte / P12 / Het
Charlotte "Char" Chamberlin Emma Becker Ethan Whitehorse Justin Miller Madeline "Mads" Rybak Sutton Mercer
27.03.2016
27.04.2016
32
23.809
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
27.03.2016 507
 
TAG DER ABSCHLUSSFEIER (TEIL 1/3)


Emma fummelte nervös an ihrem Abschlusskleid. Die Tatsache, dass sie schon in der Schulhalle war und sich darauf vorbereitete, die Bühne zu erklimmen, bedeutete, dass es womöglich der falsche Zeitpunkt war, nach einer Kleiderpanne zu suchen. Aber vor nicht allzu langer Zeit war sie in Scotsdale eingetroffen und die Vorstellung, einer solchen Zeremonie beizuwohnen, war ihr nicht einmal in den Sinn getreten. Sie sah Sutton an, die neben ihr in der Reihe saß, und erhielt ein beruhigendes Lächeln im Gegenzug. Sie versuchte, Mads und Ethan in der Masse von Schülern hinter sich zu finden, konnte sie jedoch nicht entdecken. Stattdessen blickte sie in die Menge, um Kristin und Laurel zu erblicken.

»Lyle, Jordan«, las der Schulleiter vor. Emma wandte sich, damit sie Jordan ein paar Schüler vor sich stehen zu sehen und der die Bühne erklomm, um sein Diplom abzuholen. Es gab einen Applaus von der Menge und ein lauter Freudenschrei von Laurel.

»Matthews, Amy. Martin, James. Mercer, Emma.«

Emma schüttelte die Hände mit dem Direktor, nahm die Rolle entgegen und lächelte bei dem Applaus, als sie die Bühne verließ. »Mercer, Sutton« war der nächste aufgerufene Name, und ihre Schwester erhielt einen ähnlichen Beifall, und Emma bemerkte, dass Dan lauter als gewöhnlich klatschte.

»Miller, Justin. Morris, Peter. Mullens, Rosemary.«

Die Liste der Namen fuhr fort, als Emma aus dem Sichtfeld verschwand, doch sie war zu beschäftigt zu lächeln, um dem wirklich Aufmerksamkeit zu schenken. Sie hatte es geschafft. Sie hatte den Schulabschluss gemeistert.

~


Ihre Freunde und Familien warteten, als Emma, Sutton, Mads, Char und Jordan zurück in die Schuleingangshalle kamen, verändert, abgesehen von ihren Roben. Laurel rannte zu Jordan und küsste ihn auf die Lippen. »Also, wie fühlt es sich an, aus der Schule zu sein?«

Jordan legte seine Arme um seine Freundin. »Ziemlich gut«, gab er zu und küsste sie erneut.

Emma warf einen Seitenblick auf Mads. Ihr Beziehungsabbruch mit Jordan hatte sie mitgenommen, und obwohl sie behauptete, nichts Böses gegen ihn und Laurel als Paar im Sinn zu haben, musste es noch wehtun.

Kristin deutete auf Emma und Sutton. »Ihr Zwei, Umarmung.« Sie öffnete die Arme weit, und dankbar akzeptierten die Zwillinge die Liebkosung. »Euer Dad wäre so stolz auf euch«, sagte sie leise.

Emma lächelte sie an. »Danke, Mom.«

Dan schüttelte die Hände mit Ethan. »Nun, ich gebe zu, es gab Zeiten, in denen ich nicht sicher war, dass du's schaffst, aber gut gemacht, kleiner Bruder. Du hast es fertiggebracht.«

Ethan sah hinüber zu Emma. »Na ja, ich hatte viel Hilfe.«

Dan gab Sutton einen raschen Kuss. »Und du auch: Gut gemacht.«

»Ihr wisst, was wir jetzt brauchen?«, fragte Char. »Mädchenabend. Party.« Sie deutete auf Emma, Sutton und Mads. »Wir Vier.«

Emma schaute Ethan an, der nickte. »Nur zu«, sagte er zu ihr.

»Okay, ich bin dabei«, bestätigte Emma.

»Ich auch«, stimmte Sutton zu.

Char blickte Mads an, die ein Einverständnis-Schulterzucken von sich gab.

Als die vier Mädchen von dannen liefen, stieß Jordan Ethan an. »Komm schon. Ich hol dir ein Bier.«
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast